Cover des Kinderbuches "Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut! " von Jo Simmons, erschienen im Verlag Schneiderbuch. © Verlag Schneiderbuch

Kinderbuch-Tipp: Neues Buch von Autorin Jo Simmons

Stand: 02.10.2021 06:00 Uhr

In Schleswig-Holstein und Hamburg beginnen an diesem Wochenende die Herbstferien. Auch Kinder haben dann endlich mal Zeit zu lesen - zum Beispiel den Roman "Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut".

von Katharina Mahrenholtz

Keith verbringt seine Nachmittage am liebsten mit Erfindungen und Experimenten: Können Zehennägel weiterwachsen, wenn man sie in das perfekte Nährmedium steckt - zum Beispiel in eine Wurst? Können Bananen schmelzen? Kann man Pudding einfrieren? Mögen Füchse Sandwiches? Keith hat die Kopfsocke erfunden, die das ganze Gesicht warmhält und eine Brotschere, um Brot ohne Messer schneiden zu können. Sein größter Wunsch ist die Teilnahme an der Erfindermesse in Paris.

Die hochbegabte Schwester Min

Leider interessieren sich Keiths Eltern überhaupt nicht dafür, weil sie ununterbrochen damit beschäftigt sind, Keiths hochbegabte Schwester Min von einem Talentwettbewerb zum nächsten zu fahren.

"Min konnte mit eins laufen, mit zwei lesen und hatte mit drei ihre erste Gedichtsammlung geschrieben" (...) "Und sie konnte das kleine Einmaleins und sprach fließend Italienisch“, fuhr Keiths Mutter fort. "Ich glaube, das Einzige, was du mit vier konntest, war, deine Hose richtig herum anzuziehen." Zitat aus "Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut"

Eltern, die ein Kind dem anderen vorziehen - eine ungewöhnliche Grundkonstellation für ein Kinderbuch und für viele deutsche Autorinnen ein No-Go. In England traut man jungen Lesern traditionell mehr zu und gerade Autorin Jo Simmons ist bekannt dafür, in ihren Romanen eine radikale und gerade deshalb ganz besondere Komik zu entwickeln.

Keith geht seinen eigenen Weg

Keith trägt das elterliche Desinteresse mit Fassung. Als er mitbekommt, wie viel Preisgeld seine Schwester bei ihren Talentwettbewerben einheimst, hat er eine Idee: Er wird sich das Geld für die Erfindermessetickets selbst verdienen, indem er ebenfalls solche Wettbewerbe gewinnt. Dazu müsste er allerdings so schlau sein wie Min. Kein Problem, wozu ist man Erfinder. Keith experimentiert mit verschiedenen Hirnklau-Apparaten - leider ohne Erfolg.        

Er probierte Chinesisch zu sprechen. Nichts.
Er sprang auf und versuchte sich an Irish Dancing, stieß sich aber bloß den Zeh an.
Er durchsuchte sein Gehirn nach Min-ähnliches Gedanken. Da waren keine.
Er fand in seinem Gehirn bloß die übliche Mischung aus Extrem Wichtigen Experimenten & Erfindungen, Milchshake-Träumereien und Fakten über Haie und Bären. Zitat aus "Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut"

Aber Keith wäre kein Erfinder, wenn er nicht noch reichlich andere Ideen hätte. "Hilfe, ich habe meiner superschlauen Schwester das Gehirn geklaut" ist das Buch des Monats im Mikado Bücherwurm - von Kindern getestet. "An dem Buch gefiel mir, dass Keith lustige Sachen macht. Zum Beispiel sein eigenes Parfum und das stinkt ganz schön", sagt der 10-jährige Theodor. "Gut fand ich auch, dass es sehr lustige Bilder gab und Keith wirklich vor gar keinem Respekt hat - auch nicht vor Erwachsenen."

Schräg, überdreht und ein bisschen Slapstick - mit den Büchern von Jo Simmons lassen sich auch lesefaule Kinder begeistern - die luftige Textgestaltung und die vielen Illustrationen erleichtern das Lesen zusätzlich.

 

Weitere Informationen
Ein Mädchen umgreift einen hohen Stapel mit Büchern. © fotolia.com Foto: photophonie

Lesetipps: Bücherwurm Oktober 2021

Habt ihr schon eine Buchwunschliste für die Herbstferien? Wir hätten da ein paar Tipps für euch! mehr

Viele Stapel Bücher auf Tischen und in Regalen einer Buchhandlung. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jan Woitas

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Spannende Romane, fesselnde Erzählungen, berührende Lyrik: Viele aufregende Bücher sind in diesem Jahr erschienen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 01.10.2021 | 09:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kinderbücher

Mehr Kultur

Szene aus dem Film "Der kleine Nick erzählt vom Glück". ©  Onyx Films - Bidibul Productions - Rectangle Productions - Chapter 2

Neuer Film vom "Kleinen Nick" kommt ins Kino

Die Zeichentrick-Optik ist zwar ungewohnt, doch in dem wunderbaren Film erfährt man auch viel Biographisches über die Nick-Schöpfer Sempé und Goscinny. mehr