VIDEO: Depressionen: Selbstmordabsichten entdecken und verhindern (4 Min)

Suizidgedanken? Es gibt Auswege!

Stand: 14.09.2023 15:33 Uhr

Denken Sie darüber nach, sich das Leben zu nehmen? Können Sie mit niemandem in Ihrem Umfeld über Ihre Probleme reden? Auch in scheinbar ausweglosen Situationen gibt es viele Menschen, die Ihnen helfen können.

Auf dieser Seite finden Sie Links und Telefonnummern für Menschen in seelischer Not. Sie können sich - auch anonym - per Telefon, Mail, Chat oder in einem persönlichen Gespräch mitteilen. Diese Angebote stehen natürlich auch allen offen, die Bekannte oder Freunde haben, die suizidgefährdet sein könnten.

Sie können sich zum Beispiel auch an eine geistliche Vertrauensperson wenden. Pfarrer unterliegen dem Beichtgeheimnis und dem Seelsorgegeheimnis - Vertrauliches wird vertraulich behandelt.

Bundesweite Hilfsangebote per Telefon

- Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: (0800) 111 0 111 oder (0800) 111 0 222 sowie anonyme und kostenfreie Chat- und Mailberatung

- Kinder-und Jugendtelefon "Nummer gegen Kummer": 116 111 oder (0800) 111 0 333 (Mo bis Sa 14 bis 20 Uhr)

- Muslimisches Seelsorgetelefon: (030) 44 35 09 821

- Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS): (030) 31 01 89 60 (Di, Mi, Fr 10 bis 13 Uhr; Do 14 bis 17 Uhr)

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 20.12.2022 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Psychotherapie

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ratgeber/Suizidgedanken-Es-gibt-Auswege,seelsorge160.html

Mehr Ratgeber

Ein Schaf auf einem Deich in Westerhever. © Nico Heise Foto: Nico Heise

Eiderstedt: Urlaub in St. Peter-Ording und am Wattenmeer

St. Peter-Ording und Westerhever sind die bekanntesten Orte auf der Halbinsel. Welche Ausflugsziele lohnen sich noch? mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?