Olga Tokarczuk © picture alliance / PAP Foto: Maciej Kulczynsk

Nobelpreisträgerin Tokarczuk hat Usedomer Literaturtage eröffnet

Stand: 16.04.2021 10:41 Uhr

Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk hat am Mittwochabend die Usedomer Literaturtage eröffnet. Das Festival findet wegen der Corona-Pandemie ausschließlich online statt.

Bei der Lesung im Seebad Heringsdorf auf Usedom hat die polnische Schriftstellerin ihr Werk "Die grünen Kinder" vorgestellt. Ein Band mit zehn Erzählungen, den die Nobelpreisträgerin 2018 veröffentlicht hat und der im vergangenen Jahr ins Deutsche übersetzt wurde. Schauspielerin Annett Renneberg las Auszüge aus der Titelgeschichte "Die grünen Kinder" und der Erzählung der "Der Berg aller Heiligen" in der deutschen Übersetzung von Lothar Quinkenstein.

In der anschließenden Gesprächsrunde gab es jedoch technische Probleme bei der Ausspielung der Übersetzung Tokarczuks im Livestream. Die Diskussion war dadurch live nur für Zuschauende verfolgbar, die des Polnischen mächtig sind. In der Aufzeichnung auf dem Youtube-Kanal der Usedomer Literaturtage ist die Diskussion mit deutscher Simultanübersetzung zumindest nachträglich noch zu sehen.

Neun Livestreams bei den Usedomer Literaturtagen geplant

Insgesamt sind neun Livestreams mit Autorenlesungen bei den Literaturtagen geplant. Olga Tokarczuk machte den Auftakt im Ostseebad Heringsdorf. Unter dem Motto "Das Göttliche" treten bis zum 17. April außerdem der Philosoph Peter Sloterdijk, die Schriftsteller Navid Kermani und Marica Bodrožić, der Publizist Andreas Englisch und der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) auf.

Georgi Gospodinov erhält Usedomer Literaturpreis

Georgi Gospodinov © picture alliance Foto: Leonardo Cendamo/Leemage
Der bulgarische Schriftsteller Georgi Gospodinov soll mit dem Usedomer Literaturpreis ausgezeichnet werden.

Versprochen sind unterhaltsame, moderierte Lesungen im Ambiente der Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin und Zinnowitz. Der Usedomer Literaturpreis 2021 soll an Georgi Gospodinov verliehen werden. Die Lesung mit dem Schriftsteller ("Physik der Schwermut") werde auf Bulgarisch und Deutsch übertragen.

Weitere Informationen
Ein aufgeschlagener Bücherstapel vor roten publikums Stuhlreihen. © fotolia Foto: auris, dondoc-foto

Kulturpartner: Usedomer Literaturtage

Durch Literatur die Geschichte Europas verstehen, ungekannte Sichtweisen entdecken und Vorurteile überwinden - das sind die Usedomer Literaturtage. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 14.04.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

Porträt des Schriftstellers Hans Fallada © picture-alliance / dpa Foto: Bifab

Hans Fallada: Weitere unveröffentlichte Erzählungen gefunden

Der Literaturwissenschaftler Carsten Gansel hat bislang unveröffentlichte Fallada-Erzählungen im Band "Warnung vor Büchern" publiziert. mehr