Stand: 23.11.2018 15:33 Uhr

Landschafts- und Seelenbilder von Orhan Pamuk

Balkon
von Orhan Pamuk
Vorgestellt von Irene zu Dohna

Der türkische Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk schreibt nicht nur Romane, sondern ist auch ein leidenschaftlicher Fotograf. Bereits als Jugendlicher fotografierte er Menschen und Alltagsszenen in seiner Heimatstadt Istanbul. Nun hat der Steidl-Verlag einen Bildband Pamuks herausgebracht. Von seinem Balkon aus fotografierte der Schriftsteller einen Winter lang seinen Ausblick. 8.500 Aufnahmen sind so in einem Zeitraum von vier Monaten entstanden. Sein Fotoband "Balkon" präsentiert rund 500 dieser "Landschafts- und Seelenbilder".

Bilder von Momenten des Lebens

Ein rostiger, kleiner Schlepper tuckert über silbriges Blau. Das entfernte Geräusch des Motors weht über den Bosporus hinauf zum Balkon, klingt ein wenig nach, verstummt. Auf der Brüstung sitzt eine Taube, sachte gurrend, den Kopf zwischen den Flügeln eingezogen. Vielleicht wegen der Kälte, mag der Betrachter denken. Wie schmeckt wohl die Luft an der Grenze zwischen Orient und Okzident? Frisch oder gar ein wenig salzig?

Im Winter 2012/2013 steht Orhan Pamuk auf dem Balkon seiner Wohnung im Stadtteil Cihangir und fotografiert den Ausblick. Jeden Tag drückt er etliche Male auf den Auslöser seiner Spiegelreflex-Kamera. "Es sind Bilder aus verschiedenen Momenten des Lebens", erklärt Pamuk, "die ein Zusammenspiel zeigen von Festhalten, Erinnern, Wahrnehmen. So wird eine Form von abstrakter Schönheit dokumentiert und konserviert für die Ewigkeit. Vielleicht haben die Bilder etwas mit Politik zu tun, aber am Ende sind es eben Fotos, keine Symbole."

Blicke über den Bosporus

Viel geschieht vermeintlich nicht auf den Bildern, aufgenommen über den Dächern Istanbuls. Die Fotos sind reduzierte Momentaufnahmen. Menschen geraten selten in den Blick des Betrachters. "Und doch ist da mehr", sagt Pamuks Verleger Gerhard Steidl: "Wenn man das Buch ansieht, hat es das Format eines Romans - wir haben keinen großen Bildschinken gemacht, kein Coffee Table Book, sondern ein Lesebuch. Die Bilder sind kleinformatig, alle querformatig. Eigentlich ist es wie ein Comic oder ein Roman angelegt. Wer geübt ist, in Bildern zu lesen, kann eine Geschichte darin finden." Er habe selten gesehen, dass jemand so präzise mit Fotos erzählt, ergänzt der Göttinger Verleger noch.

Weitere Informationen

Der Fotograf Orhan Pamuk in Göttingen

Der Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk hat beim Göttinger Literaturherbst zwei neue Bücher vorgestellt. Eines davon besteht nur aus Fotos. Ein Schriftsteller, der ein Buch ohne Worte herausbringt? mehr

Da kreisen Mittelmeer-Möwen über die Meerenge, ihre kehlig klingenden Rufe verhallen im scharfen Wind. In der Ferne - auf der asiatischen Seite des Bosporus - schmiegen sich schneebedeckte Hügel in die Landschaft. Ein Schlepper umkreist einen Frachter und zieht dabei Wellen. "In dem Moment entsteht das Foto. Der Schlepper hat sich schon ein Stück vom Frachter fortbewegt, die Wellen sind aber noch da. Das heißt, da ist ein Stück Vergangenheit festgehalten. Der Schlepper schiebt aber eine Bugwelle vor sich her. Das heißt, da sieht man ein Stück Zukunft, denn in ein paar Sekunden hat er eben diese Bugwellen schon wieder weggeschoben", sagt Verleger Gerhard Steidl.

Auf den 200 Seiten findet sich keinerlei Text, stehen keine Untertitel zu den Fotos. Das mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, macht aber den speziellen Reiz des Bildbandes aus. Worte würden die Wahrnehmung des Betrachters lenken. Die aber soll möglichst frei schweifend eigene feinste Entdeckungen machen, wünscht sich der Fotograf. Er wolle den unwiederbringlichen Moment festhalten, so Orhan Pamuk. Nicht mehr, nicht weniger.

Balkon

von
Seitenzahl:
200 Seiten
Genre:
Bildband
Zusatzinfo:
486 Abbildungen - Fester Einband / Leineneinband - 17,6 x 25 cm
Verlag:
Steidl
Bestellnummer:
978-3-95829-539-1
Preis:
34,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 25.11.2018 | 17:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/buch/Orhan-Pamuk-Balkon,balkon298.html