Irene Dische: "Die militante Madonna" © Hoffmann und Campe

"Die militante Madonna" - eine ungewöhnliche Persönlichkeit

Stand: 03.10.2021 06:00 Uhr

Irene Disches Roman "Die militante Madonna" handelt von Chevalier d'Eon de Beaumont, einem französischen Adligen, der es bevorzugte, Frauenkleider zu tragen und sie im Handumdrehen gegen die gut sitzende Uniform eines Offiziers tauschen konnte.

Irene Dische: "Die militante Madonna" © Hoffmann und Campe
Beitrag anhören 5 Min

von Peter Helling

Schon gleich am Anfang setzt Autorin Irene Dische den Ton, indem sie diese historische Figur sich an uns wenden lässt. Ein Gespenst mit einer gehörigen Portion Humor, 200 Jahre nach seinem Tod, beinahe höhnisch.

Ich betrachte Sie in Ihrem seltsamen Jahrhundert voller Verwunderung. Zweihundertfünfzig Jahre nach meiner Zeit glauben Sie offenbar, Sie hätten die Wahlfreiheit erfunden, ein Mann oder eine Frau zu sein. Leseprobe

War er, war sie ein Transvestit? War er transgender oder hatte er gar kein präferiertes Geschlecht? Unsere heutigen Kategorien scheinen nicht zu passen.

In meiner Zeit und in meinen Kreisen sprachen wir, wie es uns gefiel, in den obersten Gesellschaftsschichten, am kultiviertesten Hof der Welt kleideten sich die Männer wie Frauen und die Frauen wie Männer, und niemand regte sich über solche Kinkerlitzchen auf. Leseprobe

Aufregendes Leben in einer freizügigen Zeit

Damit rückt dieses ferne Jahrhundert sehr nahe, wirkt manchmal freizügiger als unsere Zeit. Wir begleiten Chevalier d'Eon de Beaumont durch ein aufregendes Leben als Haudegen und Büchernarr im Dienste seiner Majestät, des französischen Königs Ludwig XV.

Weitere Informationen
Irene Dische © picture alliance / Karlheinz Schindler/dpa-Zentralbild/ZB

Irene Dische erzählt von einem weiblichen Chevalier

Im 18. Jahrhundert lebte Chevalier de Beaumont teils als Frau, aber auch als Soldat und Diplomat. mehr

Als Botschafter Frankreichs in London spioniert er für seinen liebestollen Monarchen, wechselt mit ihm Briefe, der ihn zärtlich "Engelaugen" nennt und mit Louis unterschreibt. D‘Eon freundet sich mit Morande, einem der berüchtigsten Klatsch-Kolumnisten der Zeit an, ebenfalls historisch verbürgt. Mit seiner Hilfe und seiner Druckerpresse erpresst er den Königshof von Versailles. Er droht, Intimes zu verraten, als er vom Botschafterposten abgezogen wird.

"Die militante Madonna": Spiel mit dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren

Inzwischen verbreitet sich sein Geheimnis wie ein Lauffeuer. Bald schließt halb London Wetten auf D‘Eons Geschlecht ab. Mit Pierre de Beaumarchais, dem Autor von "Figaros Hochzeit", kommt der Dritte in diesem seltsamen Bund ins Spiel. Der toxische Intrigant wird die große Liebe von D'Eon.

Ich fragte mich, wie ein so gewiefter Mann mich einschätzen würde. Würde er die Wahrheit erkennen? Ich wollte ihn hinters Licht führen, wie ich alle Menschen hinters Licht führte. Leseprobe

Irene Dische imitiert den Jargon eines Romanciers des 18. Jahrhunderts mit großer Finesse, da bleibt aber wenig Raum für Psychologie, für innere Reflexion oder für erotisches Knistern. Stattdessen ist ihr Buch ein Schelmenroman, der das kokette Spiel mit dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren treibt

So, jetzt haben Sie alles gesehen. Sie haben einen Blick in meine Seele erhascht. Sie können dann gehen. James wird Sie hinausgeleiten. Leseprobe

Chevalier d'Eon de Beaumont: Vorbild für eine fließende Geschlechtsidentität

Das Interessanteste an diesem temporeichen, handlungs-prallen, manchmal wie eine Kutsche holpernden Roman ist das Zeitkolorit, das die Autorin mit wenigen Strichen erzeugt. Die aufkommenden Zeitungen, denen sich selbst Könige beugen müssen, das immense Geld, das die Revolutionen in Frankreich und den jungen Vereinigten Staaten anfeuert. Den Typus des Entrepreneurs und Glücksjägers.

Ein europäisches Phänomen: Chevalier d'Eon de Beaumont ist ein Spiegel, ein Vorbild für fließende Geschlechtsidentität. Vor allem aber ein schillernder Mensch mit Bedürfnissen. Irene Dische lüftet Geheimnisse, von denen wir nicht mal wussten, dass es sie gibt.

Die militante Madonna

von Irene Dische
Seitenzahl:
224 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Hoffmann & Campe
Bestellnummer:
978-3-455-011968
Preis:
22,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 04.10.2021 | 12:40 Uhr

Mehr Kultur

Komponist und Organist Jan Pieterszoon Sweelinck (Gemälde von 1606, Ausschnitt) © picture-alliance / akg-images | akg-images

400. Todestag Sweelincks - Hamburg zieht alle Register

Gleich in zwei Hamburger Hauptkirchen gibt es zum 400. Todestag des niederländischen Komponisten Konzerte mit erlesenen Orgelklängen. mehr