Collage der Buchcover: Die 5 Leben der Hilma af Klint / Pleĉnik / Annemarie © Hatje Cantz Verlag / Bahoe Books / Lenos Verlag

Graphic Novels im Juni: Einmalige Künstlerbiografien

Stand: 23.06.2022 06:00 Uhr

Es ist immer wieder schön, auf unbekannte Künstler der Zeitgeschichte zu stoßen. Wenn sich dabei herausstellt, dass diese gar nicht mal so unbedeutend sind, dann fällt die Freude noch größer aus.

von Mathias Heller

"Pleĉnik" von Zoran Smiljanić und Blaž Vurnik

Jože Plečnik zählt zu den wichtigsten Architekten Sloweniens. 1872 in Ljubljana geboren, hat er im Laufe seiner Karriere das Erscheinungsbild seiner Geburtsstadt geprägt. Aber nicht nur von ihr. Auch seiner Studienstadt Wien hat er seinen Stempel aufgedrückt - ebenso wie Prag. Er hat Wohnhäuser, Firmengebäude, Denkmäler, Brücken und immer wieder Kirchen entworfen.

Buchcover: Blaž Vurnik und Zoran Smiljanić - Pleĉnik © Bahoe Books
"Pleĉnik" ist bei Bahoe Books erschienen.

Zeichner Zoran Smiljanić und der Historiker Blaž Vurnik lassen das Leben Plečniks aus der Sicht des Architekten Revue passieren. In Schwarz-Weiß-Zeichnungen blättern wir chronologisch durch die Jahre. Wir erfahren von der Unsicherheit und dem fehlendem Selbstbewusstsein, die Plečnik fortwährend begleiten. Die unglaublich detailreichen Bilder bauen sich oft wie Gebäude zusammen. Raffiniert und ausdrucksstark verweben die Autoren Innen- und Außenwelt Plečniks und verknüpfen historische Begebenheiten mit den Reaktionen seiner Umwelt auf seine oft unverstandenen Visionen von Architektur. Das Buch präsentiert und erklärt nicht nur das umfassende Werk Plečniks, es bringt auch den Menschen näher - einfühlsam und humorvoll.

"Annemarie" von María Castrejón und Susanna Martín

Mit einem Schuss beginnt die Comic-Biografie über die Schweizer Autorin, Fotografin und Journalistin Annemarie Schwarzenbach. Ein Schuss bei einer Elefantenjagd im Sommer 1941, abgegeben im Urwald in Belgisch-Kongo. Zu diesem Zeitpunkt ist sie 33 Jahre - ein Jahr vor ihrem Tod - und ständig, wie sie schreibt, überreizt durch Übermüdung und Rauschmittel wie Morphium und Alkohol.

Buchcover: María Castrejón und Susanne Martín - Annemarie © Lenos Verlag
"Annemarie" ist im Lenos Varlag erschienen.

Annemarie - so auch der Titel der Graphic Novel - erzählt entlang ihrer Texte und Tagebucheinträge vom ruhelosen Leben der androgyn erscheinenden, jungen Frau, die sich früh von ihrem bigotten Elternhaus losreißt, um ihren Platz in der Welt zu finden und darüber zu berichten.

In weichen Aquarell-Tönen und zartem Strich beschreiben die spanischen Autorinnen María Castrejón und Susanna Martín die Reisen, die die weltoffene Schwarzenbach unternimmt und sich auslebt. Sie zeigen aber auch die inneren Abgründe, wie die Morphium-Sucht, brechen dabei immer wieder das übliche Comic-Muster der Panels auf und lösen sich, wie Schwarzenbach selbst, von gängigen Klischees, Mustern und Vorgaben. Dieser offene und grenzenlose Geist strömt wie ein pulsierender Rhythmus durch die Seiten.

Dem Schweizer Lenos Verlag ist mit dem Buch, seinem fein strukturierten Papier, den wunderbaren Zeichnungen und der Darstellung einer zerbrechlichen und zugleich willensstarken Persönlichkeit, die Annemarie Schwarzenbach war, ein Gesamtkunstwerk gelungen.

"Die 5 Leben der Hilma af Klint" von Philipp Deines

Wenn sich unbekannte Türen zu neuen Räumen öffnen, dann ist die Spannung und das Staunen nicht weit. So ergeht es einem, wenn man das Werk der schwedischen Malerin Hilma af Klint entdeckt. Und so ist es wohl auch Zeichner Philipp Deines ergangen, als er mit seiner Frau, der Kunsthistorikerin und Klint-Biografin Julia Voss, auf die Arbeiten der Schwedin gestoßen ist.

Buchcover: Philipp Deines - Die 5 Leben der Hilma af Klint © Hatje Cantz Verlag
"Die 5 Leben der Hilma af Klint" ist im Verlag erschienen.

Hilma ist 44 Jahre, als sie um 1900 als studierte Künstlerin entscheidet, anders zu malen. Abstrakt. In Formen. Im Farbrausch. Lange bevor die Namen Kandinsky, Klee und Mondrian damit in Verbindung gebracht werden. Unverstanden, aber selbstsicher bleibt sie sich treu.

"Die 5 Leben der Hilma af Klint", so der Titel der Comic-Biografie von Philipp Deines, spiegelt diese Haltung wider. Seine an den "Kleinen Prinzen" erinnernden Figuren bewegen sich in einem Farbrausch-Land. Verläufe gibt es keine. Die Kraft der Formen und Farben sind allgegenwärtig und oft überwältigend. Da bebt die Pop Art von Seite zu Seite und trägt das Leben der bis vor kurzem eher unbekannten Meisterin in die öffentliche Wahrnehmung - wo sie seit Jahrzehnten hingehört. Das Buch ist die erste Graphic Novel des Kunstbuchverlages Hatje Cantz. Ein starker und faszinierender Auftakt.

Die Titel in der Übersicht

Titel: Plečnik
Autoren: Zoran Smiljanić und Blaž Vurnik
Verlag: Bahoe Books
Preis: 22 Euro
ISBN: 978-3-903290-84-6
Seiten: 144

Titel: Annemarie
Autor: María Castrejón und Susanna Martín
Verlag: Lenos
Preis: 29,80 Euro
ISBN: 978-3-03925-020-2
Seiten: 164

Titel: Die 5 Leben der Hilma af Klint
Autor: Philipp Deines
Verlag: Hatje Cantz
Preis: 28 Euro
ISBN: 978-3-7757-5152-0
Seiten: 120

Weitere Informationen
Collage der Buchcover: Sonnenseiten, Die Lesereise, Doomboy © Schaltzeit Verlag / Bahoe Books / Cross Cult Verlag

Graphic Novels im Mai: "Sonnenseiten", "Die Lesereise", "Doomboy"

Ein Buch über die Folgen des Massentourismus, ein herrlich unkonventioneller Comic-Krimi und eine Geschichte über die Liebe zu Metal. mehr

Collage der Buchcover: Schlachthof 5 / Starkes Ding / Welt ohne Ende © Cross Cult Verlag/Edition Moderne/Reprodukt Verlag

Bildstark und herausfordernd: Graphic Novels im April

Wir stellen drei herausragende Comics vor: "Welt ohne Ende", "Starkes Ding" und "Schlachhof 5". mehr

Buchcover: Montage der drei Bücher: "Das Leuchten im Grenzland", "Surwilo" und "Phantasmen" © Edition Moderne, Avant-Verlag, Splitter Verlag

Mit besonderem Strich: Graphic Novels im März

Wir stellen drei herausragende Comics vor: "Das Leuchten im Grenzland", "Phantasmen" und "Surwilo". mehr

Collage aus den Covern "Ruinen", "Kein anderer" und "Eine Geschichte" © Edition Moderne, Avant, Reprodukt

Reisen im Kopf: Graphic Novels im Februar

Drei aktuelle Graphic Novels präsentieren eindrucksvolle und mitreißende Geschichten zum Thema: Reisen im Geiste. mehr

Collage der Buchcover: "Bartleby, der Schreiber", "Radium Girls" und "The Rolling Stones" © Splitter Verlag / Carlsen Verlag / Bahoe Books

Charakterstarke Hauptfiguren: Graphic Novels im Januar

Das Jahr startet mit interessanten Comics: "The Rolling Stones", "Radium Girls" und "Bartleby, der Schreiber". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 23.06.2022 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Mehr Kultur

Jella Haase mit ihrer Lola - deutscher Filmpreis" für "Lieber Thomas" in Berlin © Jens Kalaene/dpa +++ dpa-Bildfunk ++ Foto: Jens Kalaene

Großer Abend für NDR Koproduktion "Lieber Thomas" beim Filmpreis

Das Drama über den DDR-Dichter Thomas Brasch hat bei der Gala des Deutschen Filmpreises neun Lolas erhalten. Es gab mehr Gewinner aus dem Norden. mehr