Stand: 23.08.2022 13:47 Uhr

Ein Abend mit Ildikó von Kürthy, Daniel Schreiber und Gianni Jovanovic

"Wir gesucht? Was hält uns zusammen" - das ist das Motto der ARD Themenwoche, zu dem sich Ildikó von Kürthy, Daniel Schreiber und Gianni Jovanovic am 09. November in Hamburg austauschen.

von links nach rechts: Daniel Schreiber, Gianni Jovanovic und lldikó von Kürthy © Christian Werner/Carolin Windel/Sonja Tobias Foto: Christian Werner/Carolin Windel/Sonja Tobias
Daniel Schreiber, Gianni Jovanovic und lldikó von Kürthy sprechen über menschliche Verbindungen.

Eine Bestseller-Autorin, ein gefeierter Essayist und ein Aktivist - das sind Ildikó von Kürthy, Daniel Schreiber und Giovanni Jovanovic. Bei der Herbsttour von "Der Norden liest" treffen sie aufeinander und diskutieren im Rahmen der ARD-Themenwoche "Wir gesucht? Was hält uns zusammen".

"Gemeinsam" ist eines der Wörter, die in Ildikó von Kürthys neuem Roman besonders häufig vorkommen. Die Bestsellerautorin macht sich nicht erst seit kurzem Gedanken über das, was Menschen zusammenhält: "Eigentlich sehne ich mich, egal wo ich bin, immer nach einem Ort, der sich anfühlt wie ein Zuhause. Wo ich stets gern gesehen bin, wo ich den Bauch nicht einziehen muss und die Schuhe ausziehen darf. Ein Ort zum Verweilen und zum Wiederkommen." Und so hat sie nicht nur seit ihrem Erstling "Mondscheintarif" einen festen Stamm an Leser*innen, die mit ihr zusammen die kleinen und großen Krisen des Lebens mit erleben. In ihrem neuen Roman "Morgen kann kommen" versammelt sie eine bunt zusammen gewürfelte Schicksalsgemeinschaft in einer Hamburger Villa, dem "Haus Ohnesorg".

Weitere Informationen
Die Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy ist zu Gast in der NDR Talk Show am 17. Juni 2022. © NDR Fernsehen/ Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst
20 Min

Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy

In ihrem neuen Roman "Morgen kann kommen" geht es darum, wie Frauen über 50 endlich die Bühne des eigenen Lebens erobern. 20 Min

Können Wahlverwandtschaften unseren Wunsch nach Nähe erfüllen? In seinen Essay-Bänden wie "Zuhause" und "Allein" stellt Daniel Schreiber diese Frage. Klug und sensibel denkt er darüber nach, wie wir unsere Vorstellung von Unabhängigkeit mit der Sehnsucht nach Gemeinschaft in Einklang bringen können. Die Süddeutsche Zeitung nennt ihn dafür "einen der interessantesten Essayisten unseres Landes, weil es ihm immer wieder gelingt, aus seiner eigenen Biografie heraus exemplarische Themen unserer Zeit zu umkreisen." Und NDR Kultur nennt sein Buch "eine Streitschrift über das Zusammenleben" und bescheinigt ihm immer dann besondere Eindringlichkeit, "wenn der Autor von sich erzählt. Von Scham, von Verletzungen, von Zweifeln."

Weitere Informationen
Daniel Schreiber: "Allein"  (Cover) © Hanser Berlin

"Allein": Daniel Schreibers Streitschrift über Einsamkeit

Das Buch über Einsamkeit ist ein Nachdenken über das, was nach der ewigen Erzählung von der romantischen Liebe kommen könnte. mehr

Wie schwer es sein kann, sich selbst in einem traditionell und heteronormativ definierten Umfeld zu behaupten, ohne den Anschluss an die Gemeinschaft zu verlieren, damit kennt sich Gianni Jovanovic nur allzu gut aus. In seiner Autobiographie "Ich, ein Kind der kleinen Mehrheit" beschreibt er, wie er als Sohn einer Roma-Familie zu einem der bekanntesten Aktivisten für die Rechte von Roma & Sinti und für Menschen der LGBTIQ-Community wurde. Im Rahmen der Herbsttour und der ARD Themenwoche "Wir gesucht! Was hält uns zusammen?" haben wir die drei Autor*innen eingeladen, sich für einen Abend in Hamburg zusammenzufinden.

Weitere Informationen
Der Autor und Aktivist Gianni Jovanovic ist zu Gast in der NDR Talk Show am 23.04.2022. © NDR Fernsehen/ Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst
17 Min

Autor und Aktivist Gianni Jovanovic

Er ist wohl die bekannteste Stimme der Rom*nja und Sinti*zze in Deutschland. Er kämpft für mehr Toleranz und Diversität. 17 Min

 

09. November 2022 | 19:30 Uhr
Kultur Palast
Öjendorfer Weg 30a
22119 Hamburg

Moderatorin des Abends ist Julia Westlake vom NDR Kulturjournal.

12 Euro zzgl. VVK
Karten erhalten Sie im Vorverkauf beim Kultur Palast Hamburg, an den örtlichen Vorverkaufsstellen und online im NDR Ticketshop: www.ndrticketshop.de, Servicehotline: 0511 - 277 898 99.

Eine Veranstaltung der Reihe "Der Norden liest" des Kulturjournals im NDR Fernsehen und von NDR Kultur. Unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen. In Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg und der Stiftung Kultur Palast.

Die Veranstaltung wird von NDR Kultur aufgezeichnet und voraussichtlich am 13. November 2022 ab 20 Uhr im Sonntagsstudio gesendet.

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 05.09.2022 | 22:45 Uhr

Nahaufnahme eines aufgeschlagenen Buches. © picture alliance/dpa report Foto: Lehtikuva Ismo Pekkarinen

"Der Norden liest"

"Der Norden liest" - Das ist die Lesereihe in Kooperation von NDR Kulturjournal und dem Sonntagsstudio. Erfahren Sie hier alles zu den Terminen, Lesungen und Gästen. mehr

Mehr Kultur

KASIA FUDAKOWSKI (*1985)
Still from Word Count 04
The Martyrdom of Professor Sanchez, 2018
3 mins.
Courtesy of the artist and ChertLüdde © Hamburger Kunsthalle/ Kasia Fudakowski / ChertLüdde Foto: Kasia Fudakowski

Ausstellung "Atmen" in Hamburg: Die Kunst des Unsichtbaren

Stoßseufzer, Schnappatmung, Hauch: Die Kunsthalle Hamburg befasst sich in ihrer neuen Ausstellung mit dem Atmen. mehr