Stand: 09.04.2021 17:24 Uhr

David Safier: Miss Merkel wird weiter ermitteln

Deutschland hat eine neue Mordermittlerin. Ihr Name: Merkel. Angela Merkel. Im neuen Roman von David Safier versucht sie, den Mord an einem Schlossherrn in der Uckermark zu lösen. Das Buch schaffte es auf Anhieb auf die Bestsellerliste. Und es soll eine Fortsetzung geben, verrät David Safier im NDR Bücherpodcast eat.READ.sleep.

Angela Merkel als Krimikommissarin, das ist ja schon eine etwas absurde Idee. Hat die echte Kanzlerin eigentlich schon darauf reagiert?

Das Cover des Buches "Miss Merkel" von David Safier © rowohlt Verlag
Das Buch "Miss Merkel. Mord in der Uckermark" von David Safier ist bei rowohlt erschienen und hat 320 Seiten.

David Safier: Ich glaube, dass die Frau im Augenblick andere Dinge zu tun hat, als sich mit meinem Roman zu beschäftigen. Nein, sie hat nicht darauf reagiert und ich glaube auch, dass sie das niemals tun wird.

Angela Merkel in der Uckermark im Ruhestand sucht sich ein neues Betätigungsfeld und wird in einen Mordfall verwickelt - wie bist Du darauf gekommen?

Safier: Ich saß mit meinem Agenten zusammen, das war in 2019, und wir haben über Angela Merkel geredet und haben uns gefragt: Was wird die Frau eigentlich machen? Sie wird höchstwahrscheinlich nicht gleich das nächste öffentliche Amt bekleiden, sie wird sich höchtswahrscheinlich zurückziehen. Aber weiter sind wir nicht gekommen. Und dann habe ich mir am Abend darauf eine Folge von Inspector Columbo angeguckt und da habe ich gedacht: Ja, das ist genau das Richtige für sie. Sie muss Mordfälle aufklären. Das war erstmal so eine verrückte Idee von mir, und dann habe ich mehreren Leuten davon erzählt, meinem Agenten, meiner Frau und meinem jüngsten Sohn und die waren alle drei der Ansicht: Das ist eine Superidee für einen Roman. Und ihr könnt mir glauben, das ist eine Schnittmenge, die nicht oft einer Meinung ist.

Warum bietet sich gerade Angela Merkel an? Ich glaube, einen "Kommissar Laschet" hätten wir nicht mit so großer Begeisterung gelesen?

Safier: Was Angela Merkel ja erstmal prädestiniert für eine Ermittlerin: Sie hat ein analytisches Hirn. Sie ist Physikerin, immer probiert sie, alles rational anzugehen und zu erkennen. Und dann gibt es noch etwas, und das passt eben auch zu Inspector Columbo, aber auch zu Miss Marple. Das sind ja Ermittler, die ständig unterschätzt werden. Und Angela Merkel wurde ja in ihrer politischen Karriere andauernd unterschätzt, da muss man nur die ganzen Männer in der CDU fragen, die mal Kanzler werden wollten und dann ist Angela Merkel vorbeigezogen an den Leuten. Da habe ich gedacht, ja: Sie wird unterschätzt wie Miss Marple. Dann wird die Frau ja in Rente sein wie Miss Marple, das passt alles wie die Faust aufs Auge für eine Ermittlerin.

Hast Du Dich auch mal gefragt: Darf man das denn auch? Darf man Achim und Angela sich Puffel und Puffeline nennen lassen? Darf man den Mops Putin nennen?

Safier: Das ist ja eine freundliche Krimikomödie. Das ist ja nicht eine brutal-fiese Satire, wo alle fertiggemacht werden, sondern es ist ein freundlicher Roman. Von daher habe ich mir ehrlich gesagt keine großen Gedanken gemacht, ob man das darf oder ob man das nicht darf. Wir haben uns die Frage im Verlag gestellt, dann wurde das noch einmal juristisch überprüft, ob das in Ordnung ist. Es ist in Ordnung, das darf ich alles.

Aber die Spitznamen "Puffel" und "Puffeline" hast Du Dir ausgedacht. Oder gibt es da Recherchen, von denen wir nichts wissen?

Weitere Informationen
Ein Buch von Orhan Pamuk steht neben einem Glas türkischem Boza mit Zimt bestreut - Bild zum Podcast eat READ sleep  Folge 28 Türkisches Boza mit David Safier © NDR Foto: Jan Ehler

(28) Türkisches Boza mit David Safier

Einblicke in die türkische Literatur, ein wenig überzeugender Nobelpreisaspirant und eine Kanzlerin auf Mördersuche. mehr

Safier: Ich bin jetzt nicht wie ein Detektiv hinter den beiden hergefahren und habe da einen Lauschangriff gemacht. Nein, das ist natürlich ausgedacht. Es gibt ja viele Dinge, die nicht ganz so ausgedacht sind. Wir wissen ja einiges über Angela Merkel und wir wissen ein bisschen was Privates. Aber wie die beiden sich nennen? Es kann ja auch sein, dass sie sich "Mausi" und "Schatzi" nennen. Das fand ich ein bisschen langweilig. Deswegen nennen sie sich in meinem Roman "Puffel" und "Puffeline".

Es schreit ja geradezu nach einer Fortsetzung, nach einer ganzen Krimireihe so wie Columbo oder Miss Marple. Also: Wie viele Morde kann Klein-Freudenstadt, der Ort, in dem Miss Merkel ermittelt, noch aushalten?

Safier: Ich sitze tatsächlich an einem zweiten Teil, mit dem schönen Namen "Mord auf dem Friedhof". Aber dann irgendwann divergiert ja auch die Realität. Jetzt kann ich mir alles Mögliche ausdenken, aber wenn die Frau plötzlich UNO-Sonderkommissarin ist oder was auch immer sie vorhat, dann bin ich ja plötzlich im Paralleluniversum. So macht es aber Spaß, sich auszudenken: Ach das könnte vielleicht sein, vielleicht geht sie in die Uckermark und ganz vielleicht ermittelt sie da an Mordfällen.

Das ganze Gespräch mit David Safier hören Sie in der aktuellen Folge des NDR Bücherpodcasts eat.READ.sleep

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | eat.READ.sleep. Bücher für dich | 10.04.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Kultur

Besucher kämpfen mit Regen und Wind auf dem Reeperbahnfestival © NDR/Julian Rausche Foto: Julian Rausche

Reeperbahn Festival-Blog: Tag 2 - Regen und Verbesserungen

Der Regen dominiert am zweiten Festivaltag. NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff ist vorbereitet und bloggt seine Erlebnisse. mehr