Stand: 01.09.2020 10:26 Uhr

Buchtipps für den Spätsommer vom Gemischten Doppel

Der Sommer neigt sich langsam seinem Ende zu, die Tage werden wieder kürzer, die Nächte kühler. Das ist schade - aber kein Grund, Trübsal zu blasen. Denn der Bücherherbst steht quasi in den Startlöchern - und damit auch unsere Literaturexperten Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz. Sie haben sich durch den ersten Schwung frisch gedruckter Bücher dieses Spätsommers gelesen. Die Besten empfehlen sie im Gemischten Doppel im Gespräch mit Moderatorin Raliza Nikolov.

Darunter sind die neuen Bücher von Bernhard Schlink, Annie Ernaux und Robert Seethaler. Der steht mit einem Roman "Der letzte Satz", ebenso wie Iris Wolff ("Die Unschärfe der Welt"), auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. Vielleicht legt sich das Gemischte Doppel sogar schon auf einen Favoriten für den Buchpreis fest?

Romane von David Grossmann und Tayari Jones

Neben berührenden Familiengeschichten von David Grossmann oder Tayari Jones stehen aber auch Krimis auf dem Programm, die auf Island und in Bremen spielen. Außerdem empfiehlt Stoltenberg einen Thriller passend zum aktuellen Pandemie-Geschehen und Moritz nimmt Sie mit nach Ahrenshoop: in seine Lieblingsbuchhandlung.

Die Bücher der dreistündigen Sendung

  • Robert Seethaler: Der letzte Satz. Hanser Berlin, 19 €
  • Iris Wolff: Die Unschärfe der Welt. Klett-Cotta, 20 €
  • Fabio Geda: Ein Sonntag mit Elena. Hanser, 20 €
  • Claude Cueni: Genesis. Nagel & Kimche, 24 €
  • Hans Ulrich Gumbrecht: Crowds. Klostermann, 14,80 €
  • Nadja Küchenmeister: Im Glasberg. Schöffling, 20 €
  • Richard Russo: Sh*tshow. DuMont, 10 €
  • Annie Ernaux: Die Scham. Suhrkamp, 18 €
  • Bernhard Schlink: Abschiedsfarben. Diogenes, 24 €
  • Lisa Eckhart: Omama. Zsolnay, 24 €
  • Tayari Jones: Das zweitbeste Leben. Arche, 22 €
  • Katya Apekina: Je tiefer das Wasser. Suhrkamp, 24 €
  • Nadia Terranova: Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand. Aufbau, 20
  • David Grossmann: Was Nina wusste. Hanser, 25 €
  • Sorj Chalandon: Wilde Freude. Dtv, 22 €
  • Gertrud Leutenegger: Späte Gäste. Suhrkamp, 22 €
  • Hugo Hamilton: Palmen in Dublin. Luchterhand, 22 €
  • Kristof Magnusson: Ein Mann der Kunst. Kunstmann, 22 €
  • Mairtin O’Cadhain: Die Asche des Tages. Kröner, 18 €
  • Siegfried Unseld: Reiseberichte. Suhrkamp, 26 €
  • Anja Goerz: Jakobs Schweigen. Dtv, 15,90 €
  • Ragnar Jonasson: Dunkel. btb - Insel. Btb, 15 €
  • Roland Buti: Das Leben ist ein wilder Garten. Zsolnay, 20 €
  • Kristine von Soden: Ahrenshoop - höchstpersönlich. Transit, 18 €
  • Horst A. Friedrichs/Stuart Husband: Buchhandlungen. Eine Liebeserklärung. Prestel, 36 €
  • Benjamin Constant: Adolphe. Matthes & Seitz, 18 €

Weitere Informationen
Aufgeschlagene Bücher © Fotolia.com Foto: Carlo Süßmilch

NDR Kultur Longlist für den besten Roman 2020

Am 18. August wird die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2020 bekannt gegeben. Die NDR Kultur Literaturredaktion hat schon mal die eigentlich wahre, die ultimative Longlist erstellt. mehr

Ulrich Kühn © NDR Foto: Christian Spielmann

Longlist: "Das Jammern gehört zum Spiel"

Die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2020 steht fest. Sind die Richtigen dabei? Ein Gespräch mit dem Leiter der Literaturredaktion von NDR Kultur, Ulrich Kühn. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Gemischtes Doppel | 01.09.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Kultur

Cover "Hammaburg" von Jens Natter © Ellert & Richter Verlag

"Hammaburg": Hamburgs Urgeschichte als Comic

Ein neuer Comic erzählt, wie Hamburg entstand. "Hammaburg" heißt die Graphic Novel von Jens Natter. mehr

Daisuke Sogawa mit der Choreografie "Fuerte" beim Ballettabend "Esperanza" am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. © Mecklenburgisches Staatstheater/Silke Winkler Foto: Silke Winkler

Schweriner Ballett spielt "Esperanza"

Das Ballett-Ensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin zeigt "Esperanza", ein Stück über Nähe und Distanz. mehr

Szene aus dem Film "The Deep" - Ein Fischerboot liegt bei schlechtem Wetter nachts seitlich im Wasser. © MFA+ Filmdistribution

Nordische Filmtage in Lübeck

Die 62. Nordischen Filmtage Lübeck 2020 finden als Mischung aus Festival vor Ort und Online-Veranstaltungen statt. mehr

Blick in die Ausstellung von Gerhard Stromberg auf Schloss Güstrow. © NDR Foto: Lenore Lötsch

Schloss Güstrow zeigt Stromberg Fotografien

Auf Schloss Güstrow wird eine Schau des Fotografen Gerhard Stromberg gezeigt - Bilder, die Geschichte bewahren. mehr