Stand: 12.02.2020 09:21 Uhr  - NDR Kultur

Aris Fioretos: Fliegen mit und ohne Flugzeug

von Peter Helling

Aris Fioretos hat ein Buch über eine deutsche Flugpionierin geschrieben: "Nelly B.s Herz". Am Dienstagabend las der schwedische Autor mit griechisch-österreichischen Wurzeln im Hamburger Literaturhaus daraus vor - und sprach mit NDR Kultur Reporterin Katja Weise.

Bild vergrößern
Aris Fioretos wurde 1960 in Göteborg geboren.

Eigentlich mag Aris Fioretos keine historischen Romane: "Ich finde, sehr oft passiert etwas, was eigentlich unlauter ist. Man wird zum Trittbrettfahrer eines bereits geführten Lebens mit dessen Höhen und Tiefen." Ein Dilemma. Denn ein historisches Vorbild hat sein Roman: Melli Beese - eine Flugpionierin der 1910er- und 1920er-Jahre. Über sie wollte er schon seit 25 Jahren schreiben.

Behauptung in einer sehr männlichen Welt

Es ist die Geschichte, wie sich eine Frau in einer sehr männlichen Welt behauptet. Einen schicksalhaften Anstoß zum Schreiben gab es vor vier Jahren: Im Internet entdeckte Fioretos ein altes Fotoalbum der Flugpioniere um Melli Beese zu einem horrenden Preis. Aber der Händler schrieb ihm: Fioretos sei längst Besitzer des Albums, habe es schon vor 20 Jahren gekauft. Der Autor hatte es einfach in einer Schublade vergessen.

Wink des Schicksals

"Was mich bis heute plagt, ist dass die Quittung in diesem Album lag - ich hatte es damals nicht von der Steuer abgesetzt", erzählt Fioretos schmunzelnd. Immerhin hat er es wiedergefunden, folgte dem Wink des Schicksals und begann zu schreiben.

Am Morgen vorgelesen
NDR Kultur

Johanna Wokalek liest Aris Fioretos

NDR Kultur

In "Nelly B.s Herz" erzählt Aris Fioretos vom Leben der Flugpionierin Nelly B.. Vorbild war Melli Beese, die als erste Frau in Deutschland die Prüfung für den Pilotenschein ablegte. mehr

Um nicht als Trittbrettfahrer zu enden, nahm sich der Autor die letzten zwei Jahre des kurzen Lebens von Melli Beese vor. Eine Zeit, sagt er, über die kaum etwas bekannt ist. Sie beginnt 1923 mit der vernichtenden Diagnose: Ihr Herz mache nicht mehr mit. Der Rat des Arztes ist eindeutig: "Bleib auf der Erde, Nelly, sonst fällst du früher oder später vom Himmel!"

Sein Roman ist einer vom Fliegen - auch ohne Flugzeug: Nelly verliebt sich nach der Diagnose in Irma, eine viel jüngere Frau. So fliegt sie eigentlich zweimal: erst mit dem Flugzeug und, nachdem das Fliegen nicht mehr geht, mit Irma.

Etwas Brillantes über die Liebe

Moderatorin Katja Weise stellt diesen feinen Sprachkünstler in einem klugen Gespräch vor. Dabei kommt heraus: Im Fahrwasser der 20er-Jahre-Euphorie, Stichwort "Babylon Berlin", will das Buch nicht segeln. Es ist eine Liebesgeschichte, reduziert auf nur zwei Jahre. Über das Verliebtsein sagt Fioretos etwas Brillantes: "Das ist ein Zustand, wo jedes Kilo ungefähr 600 Gramm wiegt, man fühlt sich leichter, man hebt ab. Und wenn dann die wahre Liebe irgendwann eintritt, sollte jedes Kilo 1.000 Gramm wiegen, meistens aber sind es, wenn wir ehrlich sind, 1.400 Gramm. Liebe hat etwas mit Schwerkraft zu tun, Verliebtsein eher nicht."

Ein geglückter, leiser Abend über das Fliegen und das Gewicht der Liebe.

Mehr aus dem Aris Fioretos Roman "Nelly B.s Herz" hören Sie bei NDR Kultur in "Am Morgen vorgelesen" vom 17. Februar bis 6. März, täglich ab 8.30 Uhr und sieben Tage auf unserer Homepage.

 

Rezension

Fliegen ist wie Lieben - Das Leben der Pilotin Nelly B.

Mit Aris Fioretos' Roman "Nelly B.s Herz" lässt sich tief eintauchen in das Berlin der 1920er-Jahre, mühelos abheben in die Welt der Flugpionierinnen und der Liebe begegnen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 12.02.2020 | 07:20 Uhr