30 Jahre grenzenlos - Das Dossier zum Mauerfall

Am 9. November 1989 kündigt Politbüro-Sprecher Günther Schabowski in Berlin Reisefreiheit für alle DDR-Bürger an - und läutet damit unfreiwillig das letzte Kapitel in der Geschichte der deutschen Teilung ein. Noch am selben Abend öffnen sich die Grenzübergänge. Knapp ein Jahr später ist Deutschland wiedervereinigt. Aber ist die Einheit heute tatsächlich überall angekommen? Was trennt und was verbindet die Menschen in Ost und West 30 Jahre nach dem Mauerfall? Eine Bestandsaufnahme - flankiert von historischen Rückblicken.

Mauerfall: Neu geboren 1989

Am 9. November 1989 fällt überraschend die Mauer. In sechs Multimedia-Dokus tauschen sich Zeitzeugen, die damals 30 Jahre alt waren, mit jungen Menschen aus, die heute 30 Jahre alt sind. mehr

Als auf dem Brocken die Mauer fiel

Als mililtärisches Sperrgebiet der DDR ist der Brockengipfel für Fotograf Hansjörg Hörseljau jahrelang unerreichbar. Im Dezember 1989 ist er dabei, als auch dort die Mauer fällt. mehr

Vor 30 Jahren: Kavelstorfer heben DDR-Waffenlager aus

Am 2. Dezember 1989 entdecken Bewohner von Kavelstorf bei Rostock ein Waffenlager der DDR. Mit ihrer Entdeckung befördern sie den Waffenhandel der DDR ans Tageslicht. mehr

30 Jahre Mauerfall: Ein Land, zwei Perspektiven

Jahrzehntelang hat die innerdeutsche Grenze die Menschen auf beiden Seiten getrennt - bis am 9. November 1989 die Mauer fiel. Wie sah der Alltag bis dahin aus? Was hat sich seitdem verändert? mehr

1989: "Die Angst hatte die Seiten gewechselt"

Journalist Georg Mascolo war mit seinem Team am 9. November 1989 am Grenzübergang Bornholmer Straße, als die Grenzer dem Druck der Menschen nachgaben - und den Schlagbaum hoben. mehr

Grenzgeschichten: Vom Priwall zum Harz

Eine Sprache, zwei Systeme - das war deutscher Alltag vor 1989. Besonders in den Grenzgebieten prägte die Teilung das Leben. Wie geht es den Menschen dieser Regionen heute? mehr

Grenzenlos Denken - Gastbeiträge zum Mauerfall

30 Jahre ist der Mauerfall her. Was hat sich seitdem in Ost und West verändert? Wie denken wir heute über die Wende? Persönlichkeiten der Kultur und des öffentlichen Lebens machen sich Gedanken. mehr

Huschkes Komposition zum Mauerfalljubiläum

Anlässlich des 30-jährigen Mauerfalls hat der Cellist Wolfram Huschke für NDR Kultur ein kleines Opus für und über den Mauerfall komponiert. Hören Sie hier das Auftragswerk "Mauersegler". mehr

Erinnerungen an den Fall der innerdeutschen Grenze

Das Schleswig-Holstein Magazin hat sich auf Spurensuche an der Innerdeutschen Grenze begeben. Reporter Carsten Prehn ist am Schaalsee unterwegs, der durch die vor dem Mauerfall in Ost und West geteilt war. mehr

30 Jahre grenzenlos - Film-Highlights

NDR Fernsehen
Unsere Geschichte

30 Jahre grenzenlos - Dokumentation eines Umbruchs

Das Jahrzehnt der Einheit - in der Tagesschau

30 Jahre nach dem Mauerfall zeigt eine Analyse der Tagesschau-Berichterstattung von 1989 bis 1998, wie aus einzelnen Ereignissen eine Wende historischen Ausmaßes wurde. Eine Chronologie in Daten. mehr

30 Jahre grenzenlos - Ost und West heute

Warum sind Ostdeutsche keine Uni-Präsidenten?

Keine einzige Universität wird von einem oder einer Ostdeutschen geleitet. Bundeskanzlerin Merkel findet das seltsam. Aber wie kommt es zu diesem Phänomen - so lange nach dem Mauerfall? mehr

Umfrage: Kaum DDR-Nostalgie im Nordosten

Der Großteil der Menschen in MV sieht sich 30 Jahre nach der Wende wirtschaftlich besser aufgestellt. Lohnunterschiede zwischen Ost und West bleiben aber ein Ärgernis. mehr

Beim Tennis gibt's noch eine Grenze

Egal ob auf dem Land oder in der Stadt: Im Osten Deutschlands gibt es etwa gleich viele Fußballplätze wie im Westen, aber deutlich weniger Tennisplätze. Warum ist das so? mehr

44:40

Einheitsland - Oder doch nicht?

30 Jahre nach dem Mauerfall gibt es immer noch ein Wir und ein Ihr, Ost und West. Woran liegt das? Filmemacherin Birgit Wärnke geht auf eine persönliche Spurensuche. Video (44:40 min)

Deutsche Einheit: Ein Ost-West-Vergleich

Arbeitslosenquote, Einkommen, Gleichberechtigung: Wie steht es um die Deutsche Einheit? Hier sind einige Antworten zur Entwicklung von Ost und West - grafisch aufbereitet. mehr

"Der Begriff SED-Diktatur trifft es besser"

An der Bezeichnung "Unrechtsstaat" für die DDR scheiden sich die Geister. Historiker Jens Hüttmann hält den Begriff für unpassend, weil er das Schwarz-Weiß-Denken fördere. mehr

30 Jahre grenzenlos in Videos

28:43
Typisch!
11:22
Hallo Niedersachsen

Gedenken in Marienborn

Hallo Niedersachsen
05:45
Hallo Niedersachsen
06:33
Hallo Niedersachsen
05:40
Hallo Niedersachsen
05:55
Hallo Niedersachsen
04:21
Schleswig-Holstein Magazin
03:30
Hamburg Journal
03:15
Kulturjournal
04:29
Kulturjournal
06:54
Hallo Niedersachsen

30 Jahre grenzenlos in Audios

30:50
NDR Info
45:30
NDR Kultur
19:57
NDR Kultur

30 Jahre grenzenlos In Leichter Sprache

30 Jahre Mauer·fall

Hier finden Sie viele Informationen zum Mauer·fall. Und zum Tag der Deutschen Einheit. Diese Informationen sind in Leichter Sprache. mehr

Hintergrund: Der Mauerfall

9. November 1989: Der Tag, an dem die Mauer fällt

Mit Montagsdemos und Massenfluchten zwingen die DDR-Bürger ein Regime in die Knie. Am 9. November 1989 öffnen sich die Grenzen, 327 Tage später ist Deutschland wiedervereinigt. mehr

Hintergrund: Der Weg zur Deutschen Einheit

Dossier

Die Geschichte der DDR

Wie kam es zur Gründung der DDR? Wie sah der Alltag im Arbeiter- und Bauernstaat aus? Und was führte schließlich zum Mauerfall und zur Wiedervereinigung? mehr

Mehr Geschichte in Video und Audio

44:31
Unsere Geschichte
44:02
Unsere Geschichte
05:25
Schleswig-Holstein Magazin

Norddeutsche Geschichte