Stand: 24.10.2019 08:16 Uhr

TV-Nachrichten von beiden Seiten der Mauer

Anfang November 1989 überstürzen sich die Ereignisse in der DDR. Die bundesdeutsche Botschaft in Prag ist erneut überfüllt mit Flüchtlingen, in der DDR gehen immer mehr Menschen auf die Straße. Wie berichtet die Tagesschau, wie die Aktuelle Kamera über die dramatischen Ereignisse? Ein Rückblick auf die TV-Nachrichten aus West und Ost in den letzten Tagen vor dem Fall der Mauer am 9. November 1989.

VIDEO: Die TV-Nachrichten am Tag des Mauerfalls (2 Min)

Die Tagesschau vom 8.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 1 Tag vor dem Mauerfall

Der neue SED-Parteichef Egon Krenz rechnet ab, Christa Wolf ruft zum Bleiben auf. 2 Min

Die Aktuelle Kamera vom 7.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 2 Tage vor dem Mauerfall

Die Regierung der DDR tritt geschlossen zurück. 2 Min

Die Tagesschau vom 6.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 3 Tage vor dem Mauerfall

Der Entwurf eines neues Reisegesetzes wird skeptisch beäugt. 2 Min

Die Aktuelle Kamera vom 5.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 4 Tage vor dem Mauerfall

Funktionäre haben bei den "Sonntagsgesprächen" einen schweren Stand. 2 Min

Die Tagesschau vom 4.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 5 Tage vor dem Mauerfall

Bei Massendemonstration fordern immer mehr DDR-Bürger Reformen. 2 Min

Die Tagesschau vom 2.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 6 Tage vor dem Mauerfall

Die Lage in der bundesdeutschen Botschaft in Prag ist dramatisch. 2 Min

Die Aktuelle Kamera vom 3.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 7 Tage vor dem Mauerfall

1.300 DDR-Bürger wollen über Prag in die Freiheit. 2 Min

Die Tagesschau vom 1.11.1989 projiziert auf die Berliner Mauer
2 Min

Die TV-Nachrichten 8 Tage vor dem Mauerfall

DDR-Staats- und Parteichef Egon Krenz ist zu Besuch in Moskau. 2 Min

Multimedia-Dokumentationen

Westdeutsche Grenzbeamte und Zuschauer begrüßen einen Trabi am 10.11.1989 am Grenzübergang Helmstedt © dpa / picture alliance Foto: Holger Hollemann

Mauerfall: Neu geboren 1989

Am 9. November 1989 fällt überraschend die Mauer. In sechs Multimedia-Dokus tauschen sich Zeitzeugen, die damals 30 Jahre alt waren, mit jungen Menschen aus, die heute 30 Jahre alt sind. mehr

Dossiers

Jubelnd laufen drei junge Ost-Berliner am 10. November 1989 durch einen Berliner Grenzübergang. © dpa

Grenzenlos: Der Mauerfall 1989

Massenfluchten und Montagsdemos bringen im Herbst 1989 das DDR-Regime ins Wanken. Am 9. November fällt überraschend die Mauer in Berlin. Das Dossier zu einer bewegten Zeit. mehr

Der 9. November 1989 in Berlin am Brandenburger Tor. © ullstein bild

Wendezeit: Von der friedlichen Revolution zur Einheit

Als am 9. November 1989 überraschend die Reisefreiheit für alle DDR-Bürger verkündet wird, überschlagen sich die Ereignisse. Die Mauer fällt. 329 Tage später ist Deutschland wiedervereinigt. mehr

Mehr Geschichte

Pitt Venherm und Olaf Schulz im Porträt.

Pitt und Olaf: 30 Jahre deutsch-deutsche Freundschaft

Der westdeutsche Kameramann und der ostdeutsche LPG-Traktorist begegnen sich nach dem Mauerfall - und sind bis heute Freunde. mehr

Der Tischler Jürgen Krämer sitzt in seinem Garten (Archiv)

Neuland MV: "Klein Vielen ist eine neue Heimat"

Jürgen Krämer hat nach der Wende im neuen Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Platz für sich gesucht - und zufällig gefunden. mehr

Demonstration im Jahr 1990. © Kurt Hamann

Neuland MV: "Ich war ganz schön ernüchtert"

Assistenzärztin Karin Uhlenhaut glaubt Anfang 1990 an einen demokratischen Sozialismus. Doch die Ernüchterung folgt schnell. mehr

Das stillgelegte Kernkrafwerk in Lubmin im Jahr 1992. © picture-alliance

Giftiges Erbe, ewige Kosten: DDR-Altlasten verschlingen Milliarden

Nach der Wende wird die Umweltverschmutzung durch giftige Altlasten in der DDR publik. Der Beseitigungsaufwand ist immens. mehr

Norddeutsche Geschichte