Stand: 06.01.2015 13:16 Uhr  - 7 Tage

Literatur zum Thema Auschwitz

 

Wollen Sie Ihr Wissen über Auschwitz und den Holocaust vertiefen? Wir stellen Ihnen eine Auswahl an Büchern vor, die sich damit befassen. Es gibt Tausende Biografien von Häftlingen und Tätern, Geschichtsbücher, Lexika und Sammlungen mit Original-Fotos und Zeichnungen.

Die Auswahl umfasst gut zwanzig Publikationen, die uns bei der Arbeit am Projekt "Auschwitz und ich" aufgefallen sind und auf besondere Weise weitergeholfen haben.

 

Weitere Informationen

Die Suche nach KZ-Kommandant Höß

Der britische Offizier Hanns Alexander spürte im Jahr 1946 den langjährigen Kommandanten des KZ Auschwitz, Rudolf Höß, auf. Das Buch "Hanns und Rudolf" erzählt die Geschichte. mehr

Freiwillig nach Auschwitz

Witold Pilecki ließ sich absichtlich nach Auschwitz deportieren. Er wollte Widerstand organisieren und schmuggelte Berichte nach außen. Doch die Hilfe der Alliierten blieb aus. mehr

Faustkampf im KZ

Hertzko Haft hat sich buchstäblich durchs Leben geschlagen. Die Graphic Novel "Der Boxer" erzählt vom Schicksal des jüdischen Sportlers - verstörend und glänzend gezeichnet. mehr

Innensicht eines NS-Verbrechers

Er war der Kommandant in Auschwitz und verantwortlich für die Ermordung Tausender Juden: Rudolf Höß. Seine Aufzeichnungen hat Jürg Amann zu einem düsteren Monolog verdichtet. mehr

Zwangsprostitution im KZ

Robert Sommer widmet sich in "Das KZ-Bordell" einem kaum beachteten Kapitel der NS-Geschichte: Die SS errichtete in zehn Konzentrationslagern Bordelle und nötigte weibliche Gefangene zum Sex. mehr

Für das Leben lernen: Auschwitz und Ich

Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz hat der NDR im Jahr 2015 das Projekt Auschwitz und ich betreut. Hier finden viele der damals entstandenen Videos und Online-Artikel. mehr

Dieses Thema im Programm:

7 Tage | 28.01.2015 | 00:00 Uhr

Mehr Geschichte in Video und Audio

44:31
Unsere Geschichte
44:02
Unsere Geschichte
44:25
Unsere Geschichte

Norddeutsche Geschichte