Stand: 12.02.2018 18:23 Uhr

Ernährung bei Fersensporn

EmpfehlenswertNicht empfehlenswert
Brot, Getreide und Beilagen wie Nudeln, Kartoffeln, Reis (2 handtellergroße Portionen/ Tag)Vollkornbrot;
Haferflocken, Müsli ohne Zucker;
Vollkornnudeln, Vollkornreis, Pellkartoffeln
Weißbrot, Toastbrot, Croissant, Knäckebrot, Zwieback, Weizen- und Milchbrötchen, Laugengebäck;
Hartweizennudeln, geschälter Reis, Pommes, Kroketten, Kartoffelbrei, Pfannkuchen, Kartoffelpuffer
Snacks und Knabberkramab und zu: mind. 70%-ige ZartbitterschokoladeSüßigkeiten, süße Backwaren, süße Milchprodukte (s. u.), Eiscreme, Chips, Salzgebäck
Obst
(1-2 Portionen/Tag - eine
große Handvoll reicht aus)
alle zuckerarmen Obstsorten;
in Maßen zuckerreiche Sorten: Banane, Kaki (Sharon), Weintrauben, Süßkirsche, Ananas, Mango, Honigmelone und Birne
gezuckerte Obstkonserven, kandiertes Trockenobst und Obstmus
Gemüse
(3 mal 2 Handvoll/Tag)
alle Salatsorten, gern mit Bitterstoffen (Chicoree, Löwenzahn), Kräuter (z. B. Petersilie, Minze), Wildkräuter (z. B. Brennnessel, Giersch, Vogelmiere) und Blätter von roter Bete, Kohlrabi, Möhrengrün in Smoothies,
Gurke, Fenchel, Artischocken, Hülsenfrüchte, Möhren, Spinat, Zucchini, alle Kohlarten, Radieschen, Spargel, Sauerkraut und alle Pilzarten
In Maßen: Gemüsemischungen mit Butter oder Sahne
Nüsse und Samen
(ca. 20 g/Tag = eine kleine Handvoll)
Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Cashewnüsse, Macadamianüsse, Pinienkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Chia-Samen;
in Maßen: Sonnenblumenkerne
Erdnüsse und gesalzene Nüsse
Fette und Öle
(ca. 2 EL/Tag)
Leinöl*), Weizenkeimöl*), Chia-Öl*), Hanföl*); Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl;
wenig Butter;
zum Braten: Kokosöl;
*) Herstellung unter Ausschluss von Sauerstoff, Hitze und Licht ("Oxyguard"/"Omega-safe"-Verfahren). Optimal wirken Leinöl und Weizenkeimöl kombiniert.
Schweine- und Gänseschmalz, Palmfett, Mayonnaise, Sonnenblumenöl, Distelöl
Getränke
(ca. 2 Liter/Tag)
Wasser, ungezuckerter Tee - besonders grüner Tee und Kräutertee; bis zu drei Tassen Kaffee ohne MilchSojadrink, Fruchtsaft, Softdrinks, Milchmixgetränke (s. u.);
in Maßen: Wein
Fisch und Meeresfrüchte
(2 Portionen/Woche)
Aal, Forelle, Heilbutt, Hering, Kabeljau, Karpfen, Lachs, Makrele, Sardine/Sardellen, Scholle, Seezunge, Steinbutt; Schalentiere wie Flusskrebs, Garnele, Hummer, Shrimps, KrabbenFisch in Mayonnaise oder Sahne eingelegt, panierter Fisch
Wurstwaren und Fleisch
(max. 1-2 Portionen/Woche, bis je 100 g Rohgewicht)
Putenbrustaufschnitt, Hühnerfleisch;
seltener:
Rinderfilet, Kalbfleisch, Wild; Corned Beef
Alle übrigen Wurstwaren, generell Schweinefleisch (wegen des hohen Gehalts an Arachidonsäure) - ob Aufschnitt, Koch-, Grill-, Brat- oder Bockwurst;
paniertes Fleisch
Eier,
Milch und Milchprodukte,
Käse
Eier (max. 2-3 pro Woche);
in Maßen (bis 300 ml tägl.):
Milch 1,5 % Fett, Buttermilch, Speisequark bis 20 % Fett, Naturjoghurt 1,5 % Fett
selten:
Sahne, saure Sahne, Créme fraîche;
Käse bis 45 % Fett i. Tr.: Schnittkäse, Weichkäse, Feta, Mozzarella, Harzer Käse, körniger Frischkäse; Sahne, Schmand und Crème fraîche
gesüßte Fertigprodukte wie Pudding, Milchreis, Fruchtjoghurt, Fruchtquark, Kakaozubereitungen, Fruchtbuttermilch
Weitere Informationen

Rezepte bei Fersensporn

Diese leckeren Gerichte mit viel Gemüse und Kräutern sowie guten Ölen helfen, die Schmerzen am Fuß zu lindern. Noch dazu sind sie schnell und einfach gemacht. mehr

Fersensporn erkennen und behandeln

Als ob man in eine Reißzwecke tritt - so unangenehm können die Schmerzen bei einem Fersensporn sein. Dabei ist der knöcherne Fortsatz unter dem Fuß aber gar nicht das Problem. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Ernährungs-Docs | 12.02.2018 | 21:00 Uhr

Mehr Ratgeber

06:10
Markt
03:15
Schleswig-Holstein Magazin

So entstehen weißer und schwarzer Hautkrebs

13.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
07:36
Markt