Stand: 12.05.2020 14:10 Uhr  - Visite

Coronavirus: Krankenhäuser auf dem Weg zum Normalbetrieb

Bild vergrößern
Wegen der Coronavirus-Krise wurden in vielen Kliniken nur noch Notfälle operiert.

Die Krankenhäuser im Norden haben im März und April 2020 Platz für die intensivmedizinische Betreuung von Covid-19-Erkrankten mit schweren Verläufen geschaffen. Insbesondere in orthopädischen Klinken und Abteilungen wurden lange vorab geplante ("elektive") Operationen abgesagt. Doch derzeit nehmen die Kliniken langsam wieder den Normalbetrieb auf. Die zurückgestellten Operationen werden nach und nach vorgenommen.

Coronavirus: Krankenhäuser auf dem Weg zum Normalbetrieb

Visite -

Krankenhäuser im Norden führen wieder lange vorab geplante Operationen durch, die wegen der Corona-Krise verschoben wurden. Welche OPs sind zuerst an der Reihe?

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Operation nach Dringlichkeit

In welcher Reihenfolge Kliniken elektive Operationen durchführen, entscheiden sie nach der jeweiligen Dringlichkeit. Zuerst an die Reihe kommen Betroffene

  • die Gefahr laufen, ein Notfall zu werden
  • denen ohne OP Funktionseinschränkungen drohen
  • deren Lebensqualität ohne OP beeinträchtigt wäre

Im Gespräch
13:42
Visite

Corona-Krise: Welche OPs Krankenhäuser jetzt durchführen

Visite

Trotz der Corona-Krise führen Krankenhäuser im Norden wieder lange vorab geplante Operationen durch. Welche OPs sind zuerst an der Reihe? Orthopäde Prof. Dieter Heller informiert. Video (13:42 min)

Corona-Test vor OP

Die Sicherheitsmaßnahmen zu Covid-19 gelten weiter. Wer in die Klinik kommt, muss in ein Einzelzimmer und wird auf das Coronavirus getestet. Bei einem positiven Testergebnis oder dem begründeten Verdacht einer Covid-19-Erkrankung findet die OP nicht statt.

Viele Intensivbetten müssen frei bleiben

Durch die anstehenden Operationen dürfen Intensivbetten nicht voll ausgelastet werden. Laut dem aktuellen Konzept des Bundesgesundheitsministers müssen 25 Prozent der vorhandenen Intensivbetten für Covid-19 Patienten freigehalten werden. Steigen die Infektionszahlen wieder stärker an, müssen die Kliniken unter Umständen in den Notfallbetrieb zurückkehren.

Notfallbetrieb in Kliniken

Während des Notfallbetriebs im März und April 2020 waren Ärzte aller Fachrichtungen, Krankenpfleger und weiteres Klinikpersonal aufgefordert, Material wie Schutzkleidung und Desinfektionsmittel für die Behandlung von Corona-Erkrankten vorzuhalten. Insbesondere in orthopädischen Klinken und Abteilungen wurden elektive Operationen abgesagt. Die Kliniken nahmen vorerst in der Regel nur noch Notfälle auf.

Ausfälle bei Physiotherapie und Krankengymnastik

Nach der Rückkehr zum Normalbetrieb könnten in physiotherapeutischen Abteilungen Angebote wie Gerätesport und Bewegungsbad auf lange Sicht ausfallen - auch, weil der geforderte Abstand zwischen Menschen nicht eingehalten werden kann.

Leidtragende sind Betroffene, die auf Krankengymnastik, Massagen und andere Therapien angewiesen sind. Experten prognostizieren, dass es in vielen Fällen sehr lange dauern und viel Behandlung bedürfen wird, um den Therapieverlust wieder auszugleichen.

Weitere Informationen
04:40
Visite

Coronavirus: Welche OPs jetzt verschoben werden

Visite

Krankenhäuser im Norden bereiten sich auf die Behandlung von Covid-19-Erkrankten mit schweren Verläufen vor. Viele Kliniken nehmen vorerst nur Notfälle auf. Welche OPs werden noch durchgeführt? Video (04:40 min)

Coronavirus: So verläuft die Erkrankung Covid-19

Die Symptome nach einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 sind eher unspezifisch. Im Gegensatz zur Grippe ist der Husten bei Covid-19 aber eher trocken, das Fieber steigt langsam. mehr

Corona-Krise: Was hilft gegen Angst und Einsamkeit?

Die Corona-Krise stellt die Menschen vor große psychische Herausforderungen. Was hilft Älteren bei Angst und Einsamkeit? Und wie können Familien einen Lagerkoller verhindern? mehr

Experten zum Thema

Prof. Johannes Woitzik Direktor/ Chefarzt
Universitätsklinik für Neurochirurgie
Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
Steinweg 13-17, 26122 Oldenburg
www.evangelischeskrankenhaus.de

Prof. Jörg-Peter Ritz , Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Klinik für Neurochirurgie und Wirbelsäulenchirurgie
HELIOS Kliniken Schwerin
Wismarsche Straße 393-397, 19049 Schwerin
www.helios-gesundheit.de

Prof. Dr. Thorsten Gehrke
Ärztlicher Direktor
Helios ENDO-Klinik
Holstenstraße 2
22767 Hamburg
www.helios-gesundheit.de

Prof. Stephan M. Freys, Chefarzt
Chirurgische Klinik
DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus gGmbH
Gröpelinger Heerstraße 406 - 408, 28239 Bremen
www.diakobremen.de

Dieses Thema im Programm:

Visite | 12.05.2020 | 20:15 Uhr