Stand: 05.06.2018 17:19 Uhr

Wildblumen im Kübel pflanzen

Bild vergrößern
Wiesensalbei ist insbesondere für Hummeln eine attraktive Nahrungsquelle.

Wer etwas für den Artenschutz tun möchte, kann seinen Balkon statt mit Klassikern wie Pelargonie oder Fuchsie mit heimischen Wildblumen bepflanzen. Sie bieten vielen nützlichen Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlingen Nahrung. Heimische Wildpflanzen sind besonders robust und pflegeleicht, weil sie sich an die Bedingungen ihrer Umgebung angepasst haben. Sie wurden nicht durch Zucht verändert - wie etwa Blumen mit gefüllten Blüten, denen Staub- und Fruchtblätter fehlen und die deshalb für Insekten wertlos sind.

Blumen im Garten

Wildpflanzen im Beet säen

Mein Nachmittag -

Mohn, Kamille oder Kornblume: Die typischen Wildpflanzen wachsen nicht nur auf Wiesen, sondern auch im heimischen Beet. NDR Fernsehgärtner Ole Beeker gibt Tipps.

4,57 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Saatgut mit Wildblumen aussäen

Eine Möglichkeit ist, spezielle Saatgutmischungen zu verwenden und sie direkt im Kübel auszuäen oder vorzuziehen. Auch selbst gesammeltes Saatgut, etwa von Zweijährigen Blumen, eignet sich.

Ausdauernd und unkompliziert: Heimische Wildstauden

Links

Wildblumen im Garten

Der NABU Hamburg bietet eine beispielhafte Liste mit einigen heimischen Wildblumen, die für Mensch und Insekten gleichermaßen attraktiv sind. extern

Eine andere Möglichkeit ist, sich für Stauden zu entscheiden. Diese können problemlos im Kübel überwintern und treiben jedes Jahr neu aus. Für den Kübel sind besonders solche Stauden geeignet, die trockene Standorte benötigen. Sie kommen mit wenig Platz, Erde und Nährstoffen gut zurecht. Wer geschickt verschiedene Arten kombiniert, hat nicht nur von Frühling bis Herbst einen prächtig blühenden Balkon, sondern bietet Insekten dauerhaft Pollen und Nektar. Erhältlich sind Wildstauden in speziellen Wildpflanzengärtnereien, bei Online-Shops und manchen gut sortierten Gärtnereien.

Frostfeste Pflanzgefäße mit Wasserabzug

Das Pflanzgefäß sollte ausreichend groß und frostfest sein und ein Abzugsloch für überschüssiges Wasser haben, damit es nicht zu Staunässe kommt. Eine Drainage, zum Beispiel aus Blähton, kommt als unterste Schicht in den Topf, darüber dann die Blumenerde, die möglichst torffrei sein sollte.

Weitere Informationen
02:20
NDR 90,3

Einen Kräuterkasten für Wildbienen bepflanzen

NDR 90,3

Pflanzenexperte Helge Masch zeigt, wie man einen Kräuterkasten so bepflanzt, dass er Wildbienen Nahrung bietet. Dafür eignen sich Thymian, Schnittlauch, Oregano und Bohnenkraut. Video (02:20 min)

Schön und nützlich: Eine Wiese aus Wildblumen

Eine Wildblumenwiese sorgt im Garten für eine bunte Blütenvielfalt und lockt außerdem noch viele Nützlinge an. Dieses kleine Stück Wildnis zu pflegen, ist nicht aufwendig. mehr

Diese Pflanzen locken Schmetterling, Biene & Co

Schmetterlinge, Bienen und Hummeln haben immer häufiger Probleme, ausreichend Nahrung zu finden. Zum Schutz der Arten können Gartenbesitzer geeignete Blumen pflanzen. mehr

Wildbienen: Kleine Helfer im Garten

Wildbienen sind wichtige Helfer bei der Bestäubung von Blumen und Pflanzen. Damit sich die Insekten im heimischen Garten ansiedeln, brauchen sie einen optimalen Lebensraum. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 07.06.2018 | 16:20 Uhr

Mehr Ratgeber

02:58
Schleswig-Holstein Magazin

Sommerlicher Salat mit Feta

19.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:35
NDR 1 Welle Nord

Eine Insektentränke bauen

18.07.2018 10:00 Uhr
NDR 1 Welle Nord
03:18
Nordmagazin

Strandfotos im Urlaub: Was ist erlaubt?

17.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin