Rot blühende Gemeine Schafgarbe © Panthermedia Foto: P. Barz

Schafgarbe pflanzen: Schöne Staude für trockene Standorte

Stand: 03.06.2022 11:54 Uhr

Die heimische Staude ist absolut pflegeleicht und liebt sonnige Standorte. Schafgarbe toleriert Hitze und Trockenheit, lockt Insekten an und kann im Garten vielfältig eingesetzt werden.

Als Einzelpflanze setzt sie Akzente, bereichert aber auch in Gruppen gepflanzt ganze Gartenbereiche: Die Schafgarbe (Achillea) ist eine vielseitige Staude, es gibt mehr als 100 Arten und zahlreiche Züchtungen. An den kräftigen Stängeln wachsen handflächengroße Scheindoldenblüten, die aus sehr vielen kleinen Einzelblüten bestehen. 2021 wurde sie vom Bund Deutscher Staudengärtner zur Staude des Jahres gewählt.

Blütezeit von Juni bis September

Je nach Art wachsen Schafgarben kompakt oder bewuchern größere Flächen. Ebenfalls abhängig von der Art ist die Wuchshöhe: Sie variiert zwischen 10 und 150 Zentimetern. Die Blüten leuchten in Gelb, Rosa, Orange oder Weiß. Beliebt sind auch mehrfarbige Züchtungen. Die Blütezeit beginnt meist im Juni und kann je nach Sorte bis in den September reichen.

Schafgarbe pflanzen: Wo, wann und wie?

Blühende Schafgarbe in Nahaufnahme © NDR Foto: Udo Tanske
Schafgarben bevorzugen durchlässigen Gartenboden.

Frühjahr und Herbst sind ideale Pflanzzeiten für die Schafgarbe. Die Stauden sind genügsam und wachsen gut in Beeten mit durchlässiger und nährstoffreicher Erde. Magere Gartenböden können vor der Pflanzung mit etwas Kompost, schwere Lehmböden mit Sand oder Kies verbessert werden. Vor dem Einpflanzen den Ballen ausgiebig wässern, am besten in einem mit Wasser gefüllten Eimer. Das Pflanzloch muss etwa doppelt so tief und breit sein wie der Ballen. Nach dem Pflanzen nochmals kräftig gießen.

Staude teilen und schneiden

Schafgarben sind keine langlebigen Pflanzen und sollten deshalb alle drei bis vier Jahre durch Teilung verjüngt werden. Der beste Zeitpunkt dafür ist kurz vor dem Austrieb im Frühling. Nach dem Teilen können sie an anderer Stelle im Beet oder Topf neu gepflanzt werden. Viele Arten blühen ein zweites Mal, wenn man sie direkt nach der Blüte kräftig zurückschneidet.

Gemeine Schafgarbe: Verwendung als Heilpflanze

Die Schafgarbe ist nicht nur schön anzusehen, sie findet auch als Heilpflanze Verwendung. Die Blätter der Gemeinen Schafgarbe (Achillea millefolium) können beispielsweise getrocknet zu einem Tee aufgegossen werden, der den Magen beruhigt. Die frischen Blätter eignen sich als Wundkraut zur Erstversorgung von kleinen Blutungen.

Samir Chawki und Thomas Balster stehen in einem Garten. © NDR Foto: Janis Röhlig
AUDIO: Die schönsten Begleitpflanzen für Rosen (19 Min)
Weitere Informationen
Pyrenäen-Aster © picture alliance / Arco Images GmbH Foto: de Cuveland, J.
44 Min

Sommergarten: Hitzeverträgliche Pflanzen

Welche Pflanzen und Stauden vertragen Hitze und Trockenheit? Im Podcast "Alles Möhre, oder was?!" gibt es Tipps für den Sommergarten. 44 Min

Bunte Stauden im Garten © Colourbox Foto: pbombaert

Staudenbeet anlegen: Die besten Tipps fürs Pflanzen

Blühende Stauden verleiten dazu, beim Pflanzen planlos vorzugehen. Doch die Beetgestaltung erfordert ein wenig Planung. mehr

Steinbrech © Fotolia.com Foto: M. Schuppich

Stauden im Frühling pflanzen und düngen

Steinbrech, Blaukissen und Veilchen - im Frühling beginnen die ersten Stauden zu blühen und benötigen Pflege und Dünger. mehr

Staude teilen © fotolia.com Foto: LianeM

Stauden teilen, schneiden und pflegen

Durch Teilung lassen sich Stauden einfach vermehren. Gleichzeitig werden die Pflanzen gestärkt und blühfreudiger. mehr

In einem Garten blüht Rittersporn, davor steht ein Stuhl aus Metall. © Fotolia.com Foto: Krawczyk-Foto

Mit Prachtstauden üppige Beete gestalten

Prachtstauden fallen sofort ins Auge. Welche sind besonders schön und mit welchen Pflanzen kombiniert man sie am besten? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Die Zarten im Garten | 03.06.2022 | 05:05 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Zierpflanzen

Mehr Gartentipps

Eingepflanzte Buchsbaumstecklinge © imago images / Redeleit

Buchsbäume durch Stecklinge vermehren

Buchsbäume sind beliebt, aber relativ teuer. Die immergrünen Pflanzen lassen sich aber mit Stecklingen vermehren. mehr

Gewöhnlicher Sonnenhut  Foto: reeel

Gartentipps für August

Im August lässt das Pflanzenwachstum nach. Rasen benötigt Dünger, manche Stauden können geteilt, andere neu gesetzt werden. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr