Stand: 12.10.2018 11:12 Uhr

Welche Pflanzen werden im Herbst geschnitten?

Peter Rasch schneidet immergrüne Gehölze. © NDR
Das Werkzeug sollte unbedingt scharf und sauber sein.

Der Herbst ist eine ideale Zeit, um die Pflanzen im Garten zurückzuschneiden.Damit sie gut durch den Winter kommen, sollte der Rückschnitt von Koniferen und immergrünen Pflanzen noch im Oktober erfolgen. So hat die durch den Schnitt entstandene Verletzung noch genügend Zeit, bis zum Winter zu verheilen. Sauberes und scharfes Werkzeug ist dabei unerlässlich. Auch Beerensträucher können jetzt zurückgeschnitten werden.

Hecken nicht bei Frost schneiden

Hecken - beispielsweise aus Hainbuche - können ebenfalls im Herbst geschnitten werden. Der beste Zeitpunkt ist ein trockener Herbsttag bei bewölktem Himmel. Wichtig ist, nicht bei Frost zu schneiden - darauf reagieren Hecken empfindlich. Weiterer Vorteil des Herbstschnitts: Brütende Vögel werden nicht gestört.

Ziergehölze im unteren Bereich auslichten

Auch der Rückschnitt von Ziergehölzen ist im Herbst möglich. Insbesondere stark wachsende Pflanzen sollten so gestutzt werden, dass sie das Wachstum benachbarter Gewächse nicht behindern. Wichtig: Sträucher und Büsche unbedingt auch unten auslichten. Mit der Astschere werden dafür zwei bis drei dicke, holzige Triebe entfernt. Schmetterlingsflieder sollte dagegen erst im Frühling geschnitten werden, da er im Winter bei Frost stark zurückfriert.

Spargelkraut muss vertrocknet sein

Beim Spargel lässt sich der Schnittzeitpunkt anhand einiger Kriterien leicht erkennen: Das Spargelkraut muss vertrocknet sein, der Stiel in der Mitte möglichst hohl. Beschneiden Sie den Spargel nicht zu früh - wenn er beim Schnitt noch grün ist, wird die Ernte im folgenden Jahr nicht sehr ergiebig ausfallen.

Rosen und Rasen pflegen

Egal ob im Kübel oder Beet: Rosen können bis zur Hälfte beschnitten werden. Bei anderen Kübelpflanzen sollten alte Blüten und Saatenstände entfernt werden. Das stärkt die Pflanzen und erleichtert das Überwintern draußen oder im Winterquartier. Auch der Rasen benötigt noch einen letzten Schnitt, damit er den Winter besser übersteht.

Stauden-Pfingstrosen sollten dagegen nicht geschnitten werden. Ihr Laub legt sich wie ein Teppich auf den Wurzelbereich der Pflanze und bietet ihr damit einen idealen Winterschutz.

Weitere Informationen
Spinnennetz mit Tautropfen © NDR Foto: Kurt Rux aus Sternberg

Was Gärtner im Herbst erledigen sollten

Laub harken, Rasen mähen, Pflanzen vor Kälte schützen: Im Herbst wird es Zeit, den Garten winterfest zu machen. Was Hobbygärtner erledigen sollten. mehr

Herbstlaub © Fotolia.com Foto: Sergey Peterman

Rasen im Herbst düngen, mähen und pflegen

Damit Rasen gestärkt durch den Winter kommt, braucht er nach dem Sommer so etwas wie eine kleine Kur. mehr

Jemand stülpt ein Schutzvlies über einen Olivenbaum. © picture alliance Foto: Caroline Seidel

Kübelpflanzen richtig überwintern

Empfindliche Gewächse sollten vor dem ersten Nachtfrost nach drinnen gebracht werden, robustere benötigen Winterschutz. mehr

Staude teilen © fotolia.com Foto: LianeM

Stauden teilen, schneiden und pflegen

Durch Teilung lassen sich Stauden einfach vermehren: gleichzeitig werden die Pflanzen gestärkt und blühfreudiger. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 11.10.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Gartentipps

Frau mit diversen Zimmerpflanzen in Übertöpfen. © fotolia Foto: mashiki

Zimmerpflanzen im Winter richtig pflegen

Braune oder befallene Blätter: Woran liegt es, wenn Zimmerpflanzen im Winter kränkeln? Tipps für die optimale Pflege. mehr

Junge Avocado-Pflanze im Topf © NDR Foto: Anja Deuble

Avocado-Pflanze aus einem Kern ziehen

Avocados aus eigenem Anbau, geht das? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn die Aufzucht ist einfach. mehr

Ein blühender Winterjasmin. © imago images Foto: Karina Hessland

Winterjasmin bringt Farbe in den Garten

Viele leuchtend gelbe Blüten während der Wintermonate: Winterjasmin sorgt für farbige Akzente im tristen Garten. mehr

Ein Steckling wird mit einer Schere gekürzt © picture alliance/dpa Themendienst Foto: Caroline Seidel

Aus eins mach zwei: Zimmerpflanzen vermehren

Wenn Zimmerpflanzen ihre besten Jahre hinter sich haben, können viele durch Stecklinge oder Ableger ersetzt werden. mehr

Mit Raureif überzogene Gartenpflanze © imago/Photocase

Gartentipps für Januar

In diesem Monat können Gehölze wie Haselnuss und Holunder beschnitten werden. Im Mittelpunkt stehen aber Zimmerpflanzen. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr