Stand: 01.02.2019 17:02 Uhr

"Carcassonne": Legespiel mit Suchtpotenzial

Die gleichnamige südfranzösische Stadt mit ihrer mittelalterlichen Festungsanlage ist der Namensgeber für diesen abwechslungsreichen Brettspiel-Klassiker. Die Spieler legen reihum je eine Karte, die sie vom Stapel ziehen, und bilden so nach und nach eine Landschaft mit Wiesen, Wegen, Klöstern und Städten. Jeder Spieler hat eine bestimmte Anzahl an Spielfiguren, die er als Ritter, Bauer, Mönch oder Wegelagerer auf den Karten platzieren kann. Wer das besonders geschickt macht, bekommt bei der Wertung die meisten Punkte und gewinnt.

Fazit

"Carcassonne" ist ein Spiel mit Suchtpotenzial, das nie langweilig wird - schon, weil das Spielfeld jedes Mal neu zusammengesetzt wird und so immer anders aussieht. Ist eine Runde beendet, möchte man sofort eine weiter starten. Denn mit ein bisschen Erfahrung kann jeder seine Figuren strategisch klug einsetzen und so ordentlich punkten. Als Ergänzung zum Basisspiel gibt es zahlreiche Erweiterungen, die zusätzlich für Abwechslung sorgen.

Wem die Optik mit Städten, Wiesen und Klöstern nicht zusagt, kann sich für verschiedene Varianten wie Amazonas, Goldrausch oder Safari entscheiden. Die Regeln sind jeweils ähnlich, Karten und Figuren sehen anders aus.

"Carcassonne" auf einen Blick
Für wen?2-5 Spieler ab 7 Jahren
Wie lange?etwa 35 Minuten
SpieltypStrategie und Glück
AuszeichnungenSpiel des Jahres 2001, Deutscher Spielepreis 2001
VerlagHans im Glück
PreisBasisspiel 19,99 Euro (neue Edition: 22,99 Euro), Erweiterungen ab 13,99 Euro
Übersicht
Eine Spielesammlung steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Gesellschaftsspiele, die Erwachsenen und Kindern Spaß machen

Karten- und Brettspiele sind ein idealer Zeitvertreib. Welche lohnen sich? Eine Auswahl an Klassikern und Neuheiten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 14.12.2019 | 12:50 Uhr

Mehr Ratgeber

Eine ältere Frau sitzt mit Erkältungssymptomen auf einem Sofa. © picture alliance / dpa-tmn Foto: Christin Klose

Corona trotz Booster: Wie schlimm sind Impfdurchbrüche?

Viele Menschen erkranken an Covid-19, obwohl sie vollständig oder dreifach geimpft sind. Schwere Verläufe sind aber selten. mehr