Stand: 13.02.2023 16:29 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Kein Wasser in Teilen von Bad Segeberg

In der Gorch-Fock-Straße ist am Montagmittag ein Wasserrohr gebrochen. Laut Feuerwehr sind 300 Haushalte und eine Schule betroffen. Das Wasser wird wohl nicht vor Dienstagfrüh wieder angestellt. Die rund 1.000 betroffenen Menschen bekommen Wasser über aufgestellte Fahrzeuge. Der Wasserversorger ist nach eigenen Angaben aktuell dabei den Schaden zu beheben. Wie die Wasserversorgung in der Schule zum Beispiel für die Toiletten gewährleistet werden soll, wird aktuell erarbeitet. | NDR Schleswig-Holstein 13.02.2023 16:30 Uhr

Mutmaßlichen Serieneinbrecher in Ahrensburg gefasst

Die Polizei hat in Ahrensburg (Kreis Stormarn) einen mutmaßlichen Serieneinbrecher geschnappt. Der Mann soll in mehr als 40 Wohnungen eingebrochen sein. Die Ermittler konnten ihn nach eigenen Angaben schon am Freitag im Rahmen eines Sondereinsatzes im Bereich der Schlosswiese stellen. Die Beamten hatten den Mann bereits seit einiger Zeit als Tatverdächtigen im Visier, sagte ein Sprecher der Polizei. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Die Polizei prüft, ob der 47-Jährige auch für andere Einbrüche in der Stadt in Frage kommt. | NDR Schleswig-Holstein 13.02.2023 16:00 Uhr

Norderstedt: Ehemaliger Tennistrainer wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt 

Mehr als 40 mal hat ein ehemaliger Tennislehrer aus Henstedt-Ulzburg eine Schülerin sexuell missbraucht. Wie er am Montag vor dem Jugendschöffengericht Norderstedt gestand, hatte er ihr unter anderem mehrfach in den Schritt gefasst. Tatorte waren eine Tennisschule in Henstedt-Ulzburg und ein Trainingslager in Bulgarien. Das Gericht verurteilte den Mann zu 13 Monaten auf Bewährung und zur Zahlung von 2.400 Euro Schmerzensgeld an sein Opfer. Schon früher gab es ähnliche Verfahren gegen den Mann, die aber eingestellt wurden. Aus juristischen Gründen hatten diese auf das Urteil keinen Einfluss. | NDR Schleswig-Holstein 13.02.2023 16:30 Uhr

Kontrolle von Hochspannungsleitungen: Techniker im Hubschrauber unterwegs

Seit Montag ist wieder ein Hubschrauber des Netzbetreibers SH Netz im Land unterwegs. Zwei Techniker kontrollieren insgesamt 465 Kilometer Hochspannungsleitungen. Die Flüge starten in den Kreisen Pinneberg, Segeberg, Dithmarschen, Steinburg und Rendsburg-Eckernförde. Danach sind die anderen Kreise dran. | NDR Schleswig-Holstein 13.02.2023 08:30 Uhr

Nach Brand: Normaler Unterricht in Bargteheide

Gute Nachrichten für die mehr als 200 Schülerinnen und Schüler der Emil-Nolde-Schule in Bargteheide: Sie durften am Montag zurück in ihre Klassenzimmer. Schadstoffmessungen haben gezeigt: In den Räumen ist es sicher. Die Bibliothek und der Musikraum werden aber noch monatelang gesperrt sein. Vor zwei Wochen hatten Unbekannte ein Feuer in der Schule gelegt. | NDR Schleswig-Holstein 13.02.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.02.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf einem Handy sieht man das Video mit singenden jungen Menschen, die rassistische Parolen rufen © NDR

Sylt: Nazi-Parolen in Kampener Club sorgen für Entsetzen

Mehrere junge Menschen haben in der Bar "Pony" rassistische Parolen gesungen. Politiker zeigen sich entsetzt, der Staatsschutz ermittelt. mehr

Videos