Stand: 14.06.2019 11:43 Uhr

Millionen Distelfalter im Land unterwegs

Dieses Naturphänomen tritt nur etwa alle zehn Jahre auf: Millionen Distelfalter schwirren momentan durch Deutschland - und auch in vielen Teilen Schleswig-Holsteins sind die Schmetterlinge zu beobachten. Der NABU berichtet, dass bei der Mitmachaktion Insektensommer der Distelfalter bisher bereits dreimal so oft gesehen wurde wie 2018. Der Falter hat ein orange-schwarz-weißes Flügelkleid und eine Spannweite von bis zu 65 Millimetern.

Die lange Reise des Distelfalters

Die farbenfrohen Schmetterlinge kommen aus dem Süden und legen schon mal Tausende Kilometer zurück. Der diesjährige Einflug konzentrierte sich laut NABU auf eine östliche Route von Saudi Arabien kommend über Israel, Zypern und den Balkan. Der Distelfalter ist hier im Land vor allem an der Westküste zu finden.

Falter stehen auf Brennnesseln und Disteln

Mit dem Phänomen Distelfalter im Norden hat sich auch Biologe Rainer Borcherding von der Schutzstation Wattenmeer beschäftigt. Er sagte NDR 1 Welle Nord, die Falter seien Anfang des Jahres in Saudi-Arabien gestartet. Dort hatte ein nasser Winter dafür gesorgt, dass sich der Falter stark vermehren konnte. Dann ging es nach Bulgarien. Dort wurde Borcherding zufolge eine neue Schmetterlings-Generation geboren, die jetzt auch in Schleswig-Holstein ihre Eier ablegt. Die Lieblingspflanzen der Larven: Brennnesseln und natürlich Disteln. Der Schmetterling selbst stürze sich auf alles was blüht und Nektar bietet, sagt der Biologe. Übrigens: Der Falter ist für Mensch und Tier vollkommen ungefährlich.

Bild vergrößern
Während der Distelfalter derzeit ein häufiger Gast ist, gehen die Schmetterlingssichtungen insgesamt zurück.
NABU: Insgesamt weniger Schmetterlinge

Die bisherige Ausarbeitung der NABU-Mitmachaktion hat aber auch ergeben, dass die Schmetterlingssichtungen insgesamt um 40 Prozent zurückgingen. Der Distelfalter ist also eine Ausnahme. Auch Schwebfliegen waren weniger unterwegs. Allerdings wurden mehr Käfer, Bienen und Wespen gesehen als im Vorjahr. Die erste große Insektenzählung fand vom 31. Mai bis zum 9. Juni statt. Die zweite Runde beginnt Anfang August.

Weitere Informationen

Die Brennnessel: Besser als ihr Ruf

Brennnesseln haben zu Unrecht einen schlechten Ruf, sie sind vielseitig einsetzbar: als Tee, Suppe oder Dünger. Schmetterlingsraupen dienen sie als Nahrung. Tipps zur Verarbeitung. mehr

Edel-Disteln: Stauden für Naturliebhaber

Sie sind perfekt für sonnige und trockene Standorte und sehr pflegeleicht: Edel-Disteln. Die Stauden sehen nicht nur toll aus, sie bieten Insekten und Vögeln auch Nahrung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.06.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

00:46
Schleswig-Holstein Magazin

Mammut-Umzug am UKSH in Kiel

Schleswig-Holstein Magazin
02:18
Schleswig-Holstein Magazin

Erntepressekonferenz 2019 in Bösdorf

Schleswig-Holstein Magazin
02:24
Schleswig-Holstein Magazin