Stand: 01.11.2019 20:00 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Keine Abtreibungen: Kritik an Flensburger Klinik wächst

Die beiden kirchlichen Träger des geplanten Zentralkrankenhauses in Flensburg wollen Schwangerschaftsabbrüche nur in Notfällen durchführen lassen. SPD und SSW hatten dieses Vorhaben bereits scharf kritisiert. Nun schaltete sich auch der Paritätische Wohlfahrtsverband Schleswig-Holstein ein und bezeichnete das Vorgehen als einen Angriff auf das Grundrecht der Selbstbestimmung der Frau: "Weder gehört dieses tradierte Weltbild in das Jahr 2019 noch darf es sein, dass eine Klinik, in die Steuergelder investiert werden, aus einer sehr einseitigen Weltanschauung heraus Frauen diskriminiert." Die beiden Klinikchefs in Flensburg sollten ihre Pläne überdenken, hieß es weiter.

Berufsverband der Frauenärzte: Entscheidung eine Katastrophe

Auch vom Berufsverband der Frauenärzte Schleswig-Holstein kommt harsche Kritik. Die Landesvorsitzende, Doris Scharrel, bezeichnete die Pläne als "Katastrophe". Aus ihrer Sicht führt das in Bezug auf Schwangerschaftsabbrüche zu einem Versorgungsengpass im Norden Schleswig-Holsteins. Die beiden kirchlichen Träger Diakonie und Malteser hatten vereinbart, im geplanten, gemeinsamen Zentralkrankenhaus Abtreibungen nur in medizinischen Notfällen vorzunehmen. Die katholische Seite hatte das als eine "ethisch-moralische" Entscheidung bezeichnet.

Land kann Entscheidung für Abtreibungen nicht erzwingen

Sozialminister Heiner Garg (FDP) sind die Hände gebunden. Laut Ministerium kann das Land einen Arzt oder eine Klinik nicht dazu verpflichten, bestimmte medizinische Eingriffe anzubieten. Wichtig sei, dass Praxen die Möglichkeit dazu weiterhin sicherstellten. Ein Großteil der Abbrüche werde ambulant vorgenommen. In seiner nächsten Sitzung wird sich der Sozialausschuss des Landtags mit dem Thema befassen.

Weitere Informationen

Neue Flensburger Klinik will keine Abtreibungen

30.10.2019 06:00 Uhr

In Flensburg entsteht ein ökumenisches Krankenhaus. Dort sollen keine Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt werden. Die Entscheidung von Diakonie und Maltesern sorgt für Kritik. mehr

Flensburg: Zwei Kliniken verschmelzen in Neubau

12.10.2017 19:30 Uhr

In Flensburg sollen das Diako und das St. Franziskus-Hospital durch ein neues Zentralkrankenhaus ersetzt werden. Die Ratsversammlung stimmte für einen Neubau am Stadtrand. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:39
Schleswig-Holstein Magazin
02:29
Schleswig-Holstein Magazin
03:16
Schleswig-Holstein Magazin

Aprikosen aus der Haseldorfer Marsch

Schleswig-Holstein Magazin