Steinmeier ehrt Schülerin aus Halstenbek

Stand: 01.10.2020 18:00 Uhr

Den Begriff "schwerbehindert" mag sie nicht - und verpasste ihrem Schwerbehindertenausweis kurzerhand eine selbstgebastelte Hülle. Für ihr Engagement bekam Hannah Kiesbye nun das Bundesverdienstkreuz.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat am Donnerstag im Schloss Bellevue zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit insgesamt 15 Menschen für ihr außerordentlich großes Engagement ausgezeichnet. Neben dem prominenten Virologen Christian Drosten und dem ehemaligen Fußballprofi Thomas Hitzlsperger hat auch eine junge Frau aus dem Kreis Pinneberg das Bundesverdienstkreuz bekommen: Hannah Kiesbye aus Halstenbek im Kreis Pinneberg. Die 17-Jährige mit dem Downsyndrom erfand den "Schwer-in-Ordnung"-Ausweis und löste damit eine bundesweite Debatte über Behindertenrechte aus.

Steinmeier: Müssen auf unsere Sprache achten

Bei der Ehrung in Berlin sagte Steinmeier, die von Hannah Kiesbye ausgelöste Debatte habe den Blick auf Menschen mit Behinderung verändert und gezeigt, wie wichtig es sei, auf unsere Sprache zu achten. Zuvor hatte es schon großes Lob von Schleswig-Holsteins Sozialminister Heiner Garg (FDP) gegeben. Die Schülerin selbst genoss den Tag mit der Auszeichnung in Berlin in vollen Zügen: "Besonders stolz macht mich, dass ich den Orden bekommen habe und jetzt so präsent in der Welt dastehe."

Weitere Informationen
Hannah Kiesbye aus Halstenbek hält ihren "Schwer in Ordnung"-Ausweis in den Händen. © NDR Foto: Hannah Böhme

Hannahs "Schwer in Ordnung"-Ausweis ist der Renner

Die 16-jährige Hannah aus Halstenbek hat das Down-Syndrom und setzt sich für Inklusion ein. Sie bastelte einen "Schwer in Ordnung"-Ausweis, den es mittlerweile in acht Bundesländern gibt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Horst und Mandy am Morgen | 01.10.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther steht an einem Pult im Landeshaus SH. © NDR

Regierungserklärung von Günther: "Das sind vier harte Wochen"

Der Ministerpräsident sagte, das Land müsse kompromissbereit sein. Oppositionsführer Stegner kritisiert eine "Kehrtwende". mehr

Blick von Hinten auf zwei Personen, die vor einem Gebäude mit dem Logo der Agentur für Arbeit stehen. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Arbeitsmarkt trotz Corona weiter leicht entspannt

Die Zahl der Arbeitslosen im Norden ist im Oktober erneut gesunken. Corona-bedingt liegen die Werte aber höher als 2019. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Höchststand: 280 neue Corona-Infektionen in SH

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 7.499 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Zwei chinesische Austauschstudenten an der FH Westküste in Heide stehen Maske tragend vor der FH Westküste in Heide. © NDR

Chinesische Studierende lernen interkulturelle Kompetenz

Sie sind Tausende Kilometer von Zuhause entfernt: die chinesischen Austauschstudierenden an der FH Westküste in Heide. Nicht einfach in Zeiten von Corona. mehr

Videos