Frank-Walter Steinmeier (SPD) winkt im Reichstagsgebäude nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten den Delegierten der Bundesversammlung zu. © picture alliance / Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietgfeld

Diese Schleswig-Holsteiner sollen den Bundespräsidenten wählen

Stand: 16.12.2021 11:40 Uhr

Schleswig-Holstein wird bei der Wahl der neuen Bundespräsidentin oder des neuen Bundespräsidenten am 13. Februar 2022 nicht nur von Politikern vertreten. Insgesamt entsendet das Land 27 Delegierte.

Die Fraktionen des Landtages haben am Donnerstag ihre Wahlleute für die Bundesversammlung festgelegt, die das nächste Staatsoberhaupt kürt. Darunter sind nicht nur Politiker: Die SPD entsendet mit Wiebke Exner auch eine Frisörin sowie die angehende Pflegefachfrau Lynn Boysen und den Musiker Felix Eicke nach Berlin. Die Grünen schicken mit Dominik Eggert auch ein 18-jähriges Mitglied einer Jugendfeuerwehr zur Wahl. Die CDU stellt mit elf Wahlleuten die größte Gruppe.

Neben den 28 Bundestagsmitgliedern entsendet Schleswig-Holstein diese 27 Wahlleute, die der Landtag bestimmt hat.

CDU:

  • Daniel Günther, Ministerpräsident
  • Karin Prien, Bildungsministerin
  • Tobias Koch, Fraktionsvorsitzender
  • Sabine Sütterlin-Waack, Innenministerin
  • Hans-Jörg Arp, parlamentarischer Geschäftsführer der Landtagsfraktion
  • Katja Rathje-Hoffmann, Landtagsabgeordnete
  • Klaus Schlie, Landtagspräsident
  • Ute Volquardsen, Landwirtschaftskammer-Präsidentin
  • Tim Brockmann, stellvertretender Fraktionsvorsitzender
  • Nina Eskildsen, Unternehmerin
  • Peter Lehnert, Landtagsabgeordneter und Bürgermeister der Gemeinde Bilsen

SPD:

  • Serpil Midyatli, Landes- und Fraktionsvorsitzende
  • Beate Raudies, stellvertretende Fraktionsvorsitzende
  • Thomas Losse-Müller, Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2022
  • Torsten Albig, Ex-Ministerpräsident
  • Wiebke Exner, Frisörin
  • Felix Eicke, Musiker der Band Leoniden
  • Lynn Boysen, Auszubildende zur Pflegefachfrau

Grüne:

  • Dominik Eggert, Gruppenleiter Jugendfeuerwehr Schaalsee
  • Monika Heinold, Finanzministerin
  • Aminata Touré, Landtagsvizepräsidentin
  • Eka von Kalben, Fraktionsvorsitzende

FDP:

  • Bernd Buchholz, Wirtschaftsminister
  • Christopher Vogt, Fraktionschef
  • Oliver Kumbartzky, parlamentarischer Geschäftsführer

SSW:

  • Lars Harms, Fraktionschef

AfD:

  • Jörg Nobis, Landtagsabgeordneter

Platz 27 wurde ausgelost

Wären alle Landtagsabgeordneten bei der Abstimmung anwesend gewesen, hätte die CDU zehn Vertreter stellen können, die SPD acht, die Grünen vier, die FDP drei, SSW und AfD jeweils einen. Weil jedoch mehrere Abgeordnete erkrankt fehlten, gab es eine Verschiebung. Die CDU stellt nun elf der 27 Wahlleute, die SPD sieben. Der 27. Platz wurde zwischen SPD, Grünen, FDP und SSW ausgelost. Der Zuschlag ging an die Grünen. Außerdem nehmen die 28 Bundestagsabgeordneten aus Schleswig-Holstein an der Bundesversammlung teil.

Wahl im Februar in Berlin

Die 17. Bundesversammlung kommt am 13. Februar 2022 in Berlin zusammen, um das deutsche Staatsoberhaupt für fünf Jahre zu wählen. Sie setzt sich je zur Hälfte aus den Bundestagsabgeordneten und von den Landesparlamenten bestimmten Wahlleuten zusammen.

Weitere Informationen
Die Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft sitzen während einer Sitzung im Saal. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bürgerschaft: Stimmberechtigte für Bundespräsidentenwahl gewählt

Als eine von drei Nicht-Politik-Profis wurde die Infektiologin Marylyn Addo vom UKE gewählt. mehr

Die Schauspielerin Denise M'Baye, Pianist Igor Levit, Moderator Klaas Heufer-Umlauf und Musiker Thees Uhlmann (von links nach rechts) © picture alliance Foto: Peter Steffen/Annette Riedl/Stefan Gregorowius/Christoph Hardt

Bundespräsidentenwahl: Niedersachsen schickt 73 Delegierte

Unter ihnen: Denise M'Baye, Igor Levit, Klaas Heufer-Umlauf und Thees Uhlmann. Gewählt wird am 13. Februar in Berlin. mehr

Frank-Walter Steinmeier spricht beim Landkreistag in Timmendorfer Strand © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Steinmeier: "Jeder soll leben können, wo es ihm gefällt"

Bei ihrem Treffen in Timmendorfer Strand ging es den Landräten auch darum, finanziell unabhängiger vom Bund zu werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.12.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei verschiedene Flaschenetiketten der Marke Öömrang. © Stephan Klindtberg

US-Weingut sichert sich Markenrecht für Amrumer Friesisch

"Öömrang" nennt sich der Amrumer Dialekt der friesischen Sprache. Eine Amerikanerin hält jetzt die Markenrechte daran. mehr

Videos