Corona: Schleswig-Holstein will schnellen Lockdown

Stand: 10.12.2020 17:56 Uhr

In Schleswig-Holstein sollen die Corona-Maßnahmen noch vor Weihnachten verschärft werden. Das machte Ministerpräsident Günther am Donnerstagnachmittag deutlich. Einzelheiten nannte er nicht.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat sich für einen harten Lockdown in der Corona-Krise noch vor Weihnachten ausgesprochen. Dafür wolle er sich angesichts der hohen Infektionszahlen auch bei der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz einsetzen, sagte Günther am Donnerstag nach einer Sondersitzung des Jamaika-Kabinetts. Er gehe davon aus, dass diese Konferenz am Sonntag stattfinden wird. Die Koalition in Kiel strebe einen gemeinsamen Weg aller Bundesländer an.

Stellungnahme im Landtag

Welche Maßnahmen wann verschärft werden sollen - dazu äußerte sich Ministerpräsident Günther nicht. Am Freitag im Landtag will er unter anderem mitteilen, wie es an den Schulen in Schleswig-Holstein weitergeht. Sowohl in puncto Schulen als auch für den Kita-Bereich sagte Günther, dass eine Betreuung sichergestellt werden muss. Auch darüber hinaus wird Günther dem Parlament darlegen, mit welcher Position er in die weiteren Beratungen mit Bund und Ländern geht. Dies hatte die SPD per Dringlichkeitsantrag gefordert.

"Hinter jeder Zahl steckt ein Mensch und ein Schicksal"

Auch Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) und Sozialminister Heiner Garg (FDP) sprachen sich für einen harten und schnellen Lockdown aus, ohne konkret zu werden. Einig waren sich alle drei darin, wie wichtig bundeseinheitliche Maßnahmen sind. Heinold erinnerte daran, dass hinter jeder Zahl ein Mensch und ein Schicksal steckt und appellierte an die Bürger, nicht immer zu fragen, wann neue Regeln erlassen werden, sondern besser selbst dazu beizutragen, dass wir die Pandemie besiegen.

Unterstützung von der SPD

Auch Oppositionsführer Ralf Stegner (SPD) steht hinter dem angekündigten harten Kurs. Er hat zusätzlich sechs Forderungen an die Regierung gestellt. In Schulen soll es die Möglichkeiten geben, die Präsenzpflicht auszusetzen. Familien sollen dann aber bei der Kinderbetreuung unterstützt werden. Weitere Forderungen sind die massive Ausweitung der Tests und Schutzmaterialien für Heime, praktikable Wirtschafts- und Nothilfen vom Bund, umfangreiche Transparenz der Beschlüsse sowie eine Beschränkung der Maßnahmen bis zum 9. Januar.

VIDEO: Stein: "Einschneidende Ergebnisse wohl erst am Sonntag" (1 Min)

297 neue Infektionen gemeldet

In Schleswig-Holstein sind zuletzt innerhalb eines Tages 297 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Seit Sonntag gilt das Land als Corona-Risikogebiet, weil der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen auf über 50 gestiegen war. Aktuell liegt der Wert knapp bei 58,5 (Datenstand 9.12.). In Deutschland insgesamt hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages bis Donnerstagfrüh einen Höchststand erreicht: Die Gesundheitsämter meldeten dem Robert Koch-Institut 23.679 Neuinfektionen.

Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Schleswig-Holstein

 

Weitere Informationen
Ministerpräsident Daniel Günther © dpa-Bildfunk Foto: Gregor Fischer

Günther: Harter Lockdown spätestens ab Weihnachten

Wegen der steigenden Corona-Zahlen will Schleswig-Holstein seinen Kurs im Kampf gegen das Coronavirus verschärfen. mehr

Ralf Stegner (SPD) spricht im Landtag.  Foto: Frank Molter

Stegner fordert "Corona-Inzidenz-Ampel"

Für Schutzmaßnahmen in der Corona-Pandemie will die SPD im Kieler Landtag eine "Inzidenz-Ampel" schalten. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona in SH: 314 neue Infektionen gemeldet

122 Menschen liegen mit Covid-19 im Krankenhaus, 27 auf der Intensivstation. 12.800 Corona-Infizierte gelten als genesen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.12.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther sitzt einem großen Tisch und guckt auf zwei Bildschirme, auf dem die Pressekonferenz sowie er zu sehen sind. © NDR Foto: Julia Stein

Neue Corona-Regeln in SH: Günther erklärt verschärften Lockdown

Maskenpflicht und Homeoffice werden ausgeweitet, Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Das und mehr gilt bis zum 14. Februar. mehr

Ein Mann pipettiert in einem Labor eine blaue Flüssigkeit. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 451 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Dienstagabend bei 89,3. mehr

Justitia. © imago Foto: Ralph Peters

Urteil gegen "Cannabis-Connection": Bis zu sechs Jahre Haft

Das Landgericht Flensburg hat neun der zehn Angeklagten schuldig gesprochen - und auch hohe Geldstrafen verhängt. mehr

Eine Schutzmaske liegt neben Euro-Scheinen und -Münzen. © COLOURBOX photocase Foto: steffi go

Neuer Ärger um Corona-Hilfen: Auszahlung läuft nur schleppend

Grund sind Probleme mit der Software des Bundes. Für viele Unternehmen werden die Sorgen dadurch größer. mehr

Videos