Verunfalltes Sportflugzeug in Schatholm nahe des Flugplatzes © Danfoto Foto: Daniel Friederichs

Bruchlandung auf Flugplatz Schachtholm bei Rendsburg

Stand: 13.09.2022 12:33 Uhr

Der Pilot hatte sich beim Anflug auf die Landebahn offenbar verschätzt und zu früh aufgesetzt. Ein Mensch wurde leicht verletzt.

Bei einem Landemanöver auf den Flugplatz Schachtholm bei Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist am Montagabend ein Mensch leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um einen Ausbildungsflug. Insgesamt waren demnach drei Personen in der einmotorigen Propellermaschine: der 57-jährige Fluglehrer auf dem Beifahrersitz, der 42 Jahre alte Flugschüler als Pilot sowie der 55-jährige Flugzeugbesitzer auf dem Rücksitz.

Fluglehrer leicht verletzt

Beim Anflug auf die Landebahn verschätzte sich der Flugschüler den Angaben zufolge und setzte zu früh auf einem Feld auf, das vor der Landebahn lag. Dabei wurde die Maschine beschädigt. Der Fluglehrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt - Pilot und Flugzeugbesitzer blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Wie hoch der Schaden am Flugzeug ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.09.2022 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreis Rendsburg-Eckernförde

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Bürgermeister Nikolas Häckel steht vor dem Rathaus in Sylt. © Picture Alliance Foto: Lea Sarah Pischel

Sylt: Gemeindevertretung entscheidet über Abwahl des Bürgermeisters

Kommt die nötige Mehrheit zustande, entscheiden die Wählerinnen und Wähler, ob Nikolas Häckel tatsächlich seinen Posten räumen muss. mehr

Videos