Box-Doku (7): "Mein Kampf ist, mein Studium zu schaffen"

Stand: 27.08.2022 05:00 Uhr

Die NDR SH Doku-Serie "Kopf und Faust" begleitet sechs Boxerinnen und Boxer eines kleines Clubs in Kiel-Gaarden dabei, wie sie Grenzen überwinden und für ihre Chancen kämpfen, innerhalb und außerhalb des Rings.

Boxen steht bei ihnen im Mittelpunkt. Doch ihre Wege dahin waren und sind ganz verschieden: Greta, Mehmethan, Tarik, Jawid, Anouk und Jozef haben alle ihre eigenen Geschichten.

"Mein größter Kampf ist, abseits vom Boxen, mein Studium zu schaffen. Ich möchte es unbedingt schaffen, und ich habe das Gefühl, dass mir viele Hindernisse im Weg liegen, allein durch das Finanzielle und das ständige Arbeiten. Aber ich will das schaffen. Und das Boxen hilft mir dabei. Wenn ich da merke, okay, ich kann was schaffen, dann stärkt das auch mein Selbstbewusstsein fürs Studium. Ich bin die erste in meiner Familie, die studiert. Ich will das schaffen. Ja. Auf jeden Fall."  Boxteam-Mitglied Greta

In unserer NDR SH Doku-Serie "Kopf und Faust" stellen wir sie vor. Da ist Tarik, der sagt: "Mein größter Kampf ist, diszipliniert zu bleiben und weiter dranzubleiben, auch wenn ich einen Kampf verlieren würde." Wir begegnen Mehmethan, der mit 13 schon genau weiß, wo in seiner Nachbarschaft die Dealer lungern. Sein Trainer sagt, er sei jetzt in der "heißen Phase", die für die Zukunft richtungsweisend wird. Er selbst sagt: "Beim Training ist es, wie wenn man eine Flasche auskippt, zum Beispiel eine Flasche voller Wut, die kann ich beim Training auskippen."

Aktuelle Folgen der Box-Doku

Disziplin in der Schule finden

Wir begleiten Tarik, der im Ring leichtfüßig und tänzerisch jeden Gegner besiegt, und in der Schule erst die gleiche Disziplin finden muss wie beim Training. Wir treffen Jawid, der selbst kein Profi werden konnte, und jetzt Tarik und andere auf dem harten Weg dorthin begleiten will: "Das, was die anderen erreichen, erreiche auch ich."

Andere Perspektiven durch den Boxclub

Wir sprechen mit Anouk, die im Vorstand als Vertrauensperson arbeitet. Sie hört zu und handelt, wenn im Club Vorurteile sichtbar werden, zum Beispiel gegen Frauen, oder wenn Konflikte entstehen, denn wo Menschen so nah aufeinanderprallen, da knallt es auch mal. Und wir begegnen Jozef, der alles zusammenhält: "Für mich ist wichtig, dass ich die Bedeutung in den Dingen sehe, die ich hier mache." Er ist der Vorsitzende, an ihm kommt keiner so einfach vorbei, auch weil er einen ganzen Türrahmen ausfüllt. Als junger Mann stand er mit mindestens einem Bein auf der "schiefen Bahn", wie er es nennt. Der Boxclub hat ihm eine andere Perspektive gegeben. Jetzt gibt er seine ganze Kraft dafür, dass auch andere neue Chancen finden und Grenzen überwinden: "Ich sage zu dem Boxer: Dir gehört der Ring. Es ist dein Ring. Du zeigst jetzt, was Du drauf hast."

Sechs Menschen kämpfen in der Gesellschaft um ihren Platz - und finden im Boxclub neue Perspektiven und zueinander: mit Herz, Kopf und Faust.

"Kopf und Faust" läuft seit dem 22. August 2022 auf ndr.de und auf Youtube.

Weitere Informationen
Weibliche Boxsportlerin beim Training © NDR Foto: Berit Ladewig

Gretas Kampf: Im Ring, in der Uni und mit der Vergangenheit

In der NDR SH Doku-Serie "Kopf und Faust" geht es um Boxerinnen und Boxer eines Clubs aus Kiel-Gaarden. Teil 1: Jura-Studentin Greta. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 27.08.2022 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf dem Hof und im Garten einer Kindertagesstätte ist niemand zu sehen. das Tor mit Kindermotiven gestaltete Tor ist geschlossen. © NDR

Kitas in Schleswig-Holstein sollen mehr Personal bekommen

Sozialministerin Aminata Touré (Grüne) will die Personalsituation in Kitas verbessern. Dafür plant das Land verschiedene Maßnahmen. mehr

Videos