Peter Harry Carstensen lächelt in die Kamera. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Antisemitismus-Beauftragter: Carstensen nicht mehr im Amt

Stand: 19.08.2022 17:00 Uhr

Peter Harry Carstensen (CDU) ist nicht mehr Beauftragter für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus in Schleswig-Holstein. Das bestätigte ein Sprecher des Bildungsministeriums auf Anfrage von NDR Schleswig-Holstein. Nun sucht das Bildungsministerium einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für das Ehrenamt.

Als die neue Landesregierung Ende Juni ihre Amtsgeschäfte aufnahm, endete Peter Harry Carstensens Amtszeit als Beauftragter für jüdisches Leben. Im Moment befinde man sich im Prozess, einen neuen Beauftragten oder eine Beauftragte für das Ehrenamt zu finden, sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums - Gespräche dazu liefen bereits. Im schwarz-grünen Koalitionsvertrag heißt es, man verstetige und stärke die Funktion des Beauftragten für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus. Wann der Posten neu besetzt wird, ist aktuell unklar.

Peter Harry Carstensen als Landesbeauftragter für Antisimetismus in Schleswig-Holstein lächelt in die Kamera. © NDR Foto: Pavel Stoyan
AUDIO: Peter Harry Carstensen nicht mehr Beauftragter für jüdisches Leben in SH (1 Min)

Berührendes Ehrenamt, das auch schlaflose Nächte bereitet habe

Der ehemalige Ministerpräsident Peter Harry Carstensen selbst sagte NDR Schleswig-Holstein, das Amt habe ihn sehr berührt, aber auch belastet und manchmal zu schlaflosen Nächten geführt. Daher, und auch aus Altersgründen, habe er für sich entschieden, das Amt nicht weiterzuführen. Carstensen ist 75 Jahre alt. Es gebe noch immer einen verdeckten Antisemitismus im Land, sagte Carstensen. Er hoffe, dass es dem Nachfolger gelingt, guten Kontakt zu den jüdischen Gemeinden aufzubauen und dafür zu sorgen, dass jüdisches Leben in Schleswig-Holstein als selbstverständlich angesehen wird.

Weitere Informationen
SHMF Logo © picture alliance/dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Ehrenamtliche beim SHMF: Immer dicht dran an den Künstlern

Für die Kultur ist das Ehrenamt eine wichtige Stütze. Auch beim Schleswig-Holstein Musik Festival sorgen die sogenannten Beiräte dafür, dass es läuft. mehr

Links Edgar Manthei, sitzt gegenüber von Muhammed und seinem großen Bruder an einem Holztisch auf dem Papiere ausgebreitet liegen. © NDR Foto: Astrid Wulf

Gesetzlicher Vormund für Geflüchtete: Ehrenamt für Fortgeschrittene

Vom Asylantrag bis zum Platz in der Traumatherapie: Ehrenamtliche Vormunde von jungen Geflüchteten kümmern sich darum. mehr

Ein Mann hält einen Karton in die Kamera mit der Aufschrift: "Vergessene jüdische Kinder und Jugendliche aus Lübeck".  Foto: Astrid Wulf

Erinnerung an vergessene jüdische Kinder und Jugendliche

Schülerinnen und Schüler können künftig die Schicksale junger Juden aus Lübeck zur Zeit des Holocaust erforschen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.08.2022 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Boote stehen am Start im Rendsburger Kanalhafen beim Städte Achter Cup im Rahmen des SH Netz Cup. © NDR Foto: Finn-Ole Martins

SH Netz Cup: Deutsches Team geschwächt auf letztem Platz

Am Sonntag stand das Langstreckenrennen der internationalen Achter an. Für die Deutschen reichte es nur für den letzten Platz. mehr

Videos