Ein Lkw mit beschädigtem Anhänger steht an einer Unfallstelle auf der Autobahn 23 zwischen den Abfahrten Itzehoe-Nord und Schenefeld. © Westküsten-News Foto: Florian Sprenger

A23 bei Itzehoe nach zwei Lkw-Unfällen wieder frei

Stand: 16.08.2022 20:04 Uhr

Mehrere Stunden lang war die A23 bei Itzehoe in Richtung Heide am Dienstag voll gesperrt - erst gegen Abend waren die Aufräumarbeiten beendet - Tonnen von Lebensmitteln mussten weggeräumt werden.

Ein Lkw mit beschädigtem Anhänger steht an einer Unfallstelle auf der Autobahn 23 zwischen den Abfahrten Itzehoe-Nord und Schenefeld. © Westküsten-News Foto: Florian Sprenger
Der weiße LKW stand auf dem Pannenstreifen und wurde von dem Kühllaster getroffen.

Die Autobahnmeisterei war am Mittag mit Mäharbeiten am Streckenrand beschäftigt. Die Arbeitsstelle war während dieser Arbeiten mit mehreren Fahrzeugen abgesichert. Ein Fahrer eines Lastwagens kam den Fahrzeugen der Autobahnmeisterei jedoch zu nah und riss dabei einem Außenspiegel eines Fahrzeuges der Autobahnmeisterei ab. Um die Personalien auszutauschen, steuerte der Fahrer des Lastzuges auf den Pannenstreifen hinter den Fahrzeugen der Autobahnmeisterei.

Ein Leichtverletzter bei weiterem Unfall

Lebensmittel und andere Ware liegen zerstört au der der Fahrbahn nach einem Unfall mit einem Lkw auf der A23 zwischen den Abfahrten Itzehoe-Nord und Schenefeld. © Westküsten-News Foto: Florian Sprenger
Die Aufräumarbeiten sind mühsam.

Nur wenige Augenblicke später passierte ein weiterer Unfall: Der Fahrer eines Kühllasters mit Lebensmitteln übersah die Unfallstelle und krachte in den abgestellten Lastzug auf dem Standstreifen. Dabei riss der Aufbau des Lebensmittellasters auf und mehrere Rollcontainer mit Lebensmitteln verteilten sich auf die Autobahn. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Kühllasters leicht verletzt.

Tonnen von Lebensmitteln liegen verteilt auf der Straße

Ein roter Lkw mit beschädigtem Kühlanhänger steht an einer Unfallstelle auf der Autobahn 23 zwischen den Abfahrten Itzehoe-Nord und Schenefeld. © Westküsten-News Foto: Florian Sprenger
Der rote Lkw stieß seitlich mit dem weißen Sattelzug zusammen und verlor Teile seiner Ladung.

Bis zum frühen Abend dauerten die Aufräumarbeiten. Dazu mussten die Lebensmittel von der Strecke geschafft und die Unfallfahrzeuge abgeschleppt werden.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.08.2022 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenbau

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Erwachsenen-Hand berührt ein Säuglings-Händchen © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Landtag debattiert über aktuelle Lage der Geburtshilfe

Es geht um die Schließung von zahlreichen Kreißsälen in Schleswig-Holstein. SPD und SSW haben dagegen einen gemeinsamen Antrag gestellt. mehr

Videos