Sendedatum: 15.01.2013 21:15 Uhr  | Archiv

FDP: Wahlkampf der Totgesagten

von Alexandra Ringling, Nils Casjens

Drei Tonnen Marzipan, Kugelschreiber und eine hohe Frustrationstoleranz, das sind die unabdingbaren Voraussetzungen für den FDP-Wahlkampf an der Basis in Niedersachsen. Unermüdlich kämpfen die FDP-Mitglieder in den Städten und Gemeinden um jede einzelne Stimme. Ob an Wahlkampfständen unterm Regenschirm, in kaum gefüllten Gemeindesälen oder auf dem Rübenacker - die FDPler sind derzeit überall im Lande unterwegs.

VIDEO: FDP: Wahlkampf der Totgesagten (9 Min)

Letzte Reserven mobilisiert

Nach letzten Umfragen könnte die Partei die fünf-Prozent-Hürde doch überwinden und so mobilisieren die Wahlkämpfer die letzten Reserven. Die Liberalen sind das Zünglein an der Waage, wenn am kommenden Sonntag in Niedersachsen gewählt wird. Schafft die FDP den Wiedereinzug in den Landtag, dann könnte die schwarz-gelbe Koalition eventuell fünf weitere Jahre regieren, fällt sie raus, ist wohl auch CDU-Ministerpräsident McAllister Geschichte.

Kampf um den Wiedereinzug

Zudem ist die Landtagswahl der letzte Test vor der Bundestagswahl im September. Dort liegt die FDP in Umfragen gerade einmal bei zwei Prozent. Ein Wiedereinzug in Hannover würde den dringend benötigten Rückenwind für die Bundespartei bedeuten, um auch dort im Herbst wieder im Bundestag vertreten zu sein. Für die Liberalen steht 2013 viel auf dem Spiel, Hannover könnte vorentscheidend sein - und dafür wird in den Kommunen gekämpft - mit Marzipan, Kugelschreibern und einem dicken Fell.

Dieses Thema im Programm:

Panorama 3 | 15.01.2013 | 21:15 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) gehen gemeinsam zur Landespressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Schule und Corona: Land verschärft Maßnahmen in Hotspots

In den betroffenen Regionen soll auch für Grundschüler eine Maskenpflicht gelten, so Kultusminister Tonne (SPD). mehr

Jugendanstalt Hameln. Hinter einem Eisentor befindet sich das Gefängnis.  Foto: Martina Witt

Versuchter Mord in Jugendgefängnis: Acht Jahre Haft

Der 19-jährige Täter habe dem wegen sexuellen Missbrauchs verurteilten Mitgefangenen einen Denkzettel verpassen wollen. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Corona-Gipfel: Bürger müssen Kontakte stärker reduzieren

Künftig sollen sich nur noch maximal fünf Menschen privat treffen dürfen. Außerdem beginnen die Weihnachtsferien früher. mehr

Ein Hinweisschild zeigt auf dem Messegelände Hannover an, dass ein Bereich gesperrt ist. © picture alliance/GES/Marvin Ibo Güngör Foto: Marvin Ibo Güngör

Stellenabbau bei Messe AG: Einigung bis Freitag gefordert

Die Deutsche Messe AG plant, 250 Stellen abzubauen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen sich bis Freitag einigen. mehr