Auf dem Jackenärmel einer blauen Polizeiuniform ist das niedersächsische Wappen aufgenäht. © NDR Foto: Julius Matuschik

Tote Frau in Hildesheimer Wohnung: Ermittlungen wegen Mordes

Stand: 19.01.2023 13:29 Uhr

Eine 40-Jährige ist am Dienstag tot in ihrer Hildesheimer Wohnung gefunden worden. Der Rettungsdienst habe versucht, sie zu reanimieren, konnte ihr aber nicht mehr helfen, wie die Polizei mitteilte.

Laut Obduktionsergebnis ist der Tod auf Gewalteinwirkung zurückzuführen. Der 39-jährige Ehemann der Verstorbenen hatte am Dienstag den Notruf gewählt, wie die Polizei mitteilte. Er wurde zunächst vorläufig festgenommen. Weil sich aber kein dringender Tatverdacht ergab, wurde der Mann wieder entlassen, teilten die Beamten weiter mit. Die Hintergründe sind bisher noch unklar. Die Polizei in Hildesheim hat nach eigenen Angaben eine Mordkommission eingerichtet.

Jederzeit zum Nachhören
Das Rathaus am Maschsee. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Hannover

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 19.01.2023 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Porträt des NS-Überlebenden Salomon "Sally" Perel © picture-alliance/dpa Foto: Marijan Murat

"Hitlerjunge Salomon": Sally Perel mit 97 Jahren gestorben

Sally Perel wurde in Peine geboren. Er überlebte den Holocaust unter falscher Identität. Nun ist er in Israel gestorben. mehr