Eine Person hält ein 9-Euro-Ticket in der Hand. © picture alliance/dpa/Arne Dedert Foto: Arne Dedert

Neun-Euro-Ticket: Viel weniger Schwarzfahrer unterwegs

Stand: 11.07.2022 12:24 Uhr

Seitdem es das Neun-Euro-Ticket gibt, sind in Niedersachsen viel weniger Menschen als vorher ohne gültige Fahrkarte in Bussen und Bahnen unterwegs. Gleichzeitig fahren mehr Menschen Zug als vorher.

In den Zügen der Nordwestbahn ist die Zahl der Menschen ohne gültigen Fahrschein nach Angaben des Unternehmens um zwei Drittel zurückgegangen. Auch die Deutsche Bahn verhängt derzeit eigenen Angaben zufolge weniger Geldstrafen wegen Schwarzfahrens als sonst üblich. Von den Eisenbahn-Betrieben Metronom und Erixx hieß es lediglich, dass die allermeisten Fahrgäste ein Neun-Euro-Ticket hätten. Alle vier Verkehrsunternehmen betonten, dass die Fahrscheine weiterhin wie gewohnt kontrolliert würden. Wenn die Züge allerdings überfüllt seien, wie oft an den Wochenenden, seien Kontrollen nicht immer möglich.

VIDEO: Ein Monat Neun-Euro-Ticket: Wie fällt die Bilanz aus? (05.07.2022) (3 Min)

Mehr Menschen nutzen die Bahn als vor Corona

In der Nordwestbahn sind nach Angaben eines Sprechers an manchen Tagen teilweise doppelt so viele Menschen mit der Bahn unterwegs wie vor der Einführung des Neun-Euro-Tickets im Juni. Ein ähnliches Bild ergab auch eine Sonderauswertung von Mobilfunkdaten: Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren bundesweit 42 Prozent mehr Menschen in Zügen unterwegs als im Juni vor der Corona-Pandemie. Mehrere Verkehrsanbieter, wie der Großraum-Verkehr Hannover (GVH), bestätigten eine große Nachfrage nach dem Neun-Euro-Ticket. Im Juni wurden allein in dem Verkehrsverbund der Region Hannover rund 243.000 Neun-Euro-Tickets verkauft - zusätzlich zu den Tickets, die die 140.000 Zeitkarten-Inhaberinnen und Inhaber automatisch erhalten.

Weitere Informationen
Der IC 2201 aus Norddeich steht auf einem Gleis im Bahnhof. © picture alliance/dpa/Oliver Berg Foto: Oliver Berg

Neun-Euro-Ticket gilt jetzt auch im IC nach Norddeich-Mole

Dafür zahlt das Land Niedersachsen 1,5 Millionen Euro an die Deutsche Bahn. Die Strecke ist für Touristen wichtig. (08.07.2022) mehr

Eine Hand hält ein 9-Euro-Ticket in die Kamera. © picture alliance / SVEN SIMON | Frank Hoermann / SVEN SIMON Foto: Sven Simon

Neun-Euro-Ticket verschlafen? GVH bietet Rückerstattung an

Trotz des Angebots haben 1.800 Menschen im Juni die teureren normalen Monatskarten im Großraum-Verkehr Hannover gekauft. (01.07.2022) mehr

Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn fährt am Morgen in den Hauptbahnhof Hannover ein. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Matthey/dpa

Althusmann will bundesweites Nahverkehrs-Ticket auf Dauer

Nach dem Neun-Euro-Ticket soll es nach Wunsch von Niedersachsens Verkehrsminister weiterhin ein günstiges Angebot geben. (29.06.2022) mehr

Zahlreiche Reisende kommen am Bahnhof Norddeich Mole an. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Niedersachsen ist gut unterwegs mit dem Neun-Euro-Ticket

ProBahn zieht nach den ersten Wochen ein positives Fazit. Der Fahrgastverband sieht aber auch Optimierungspotenzial. (19.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 11.07.2022 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bahnverkehr

Öffentlicher Nahverkehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Unfallstelle auf der Autobahn mit vielen Fahrzeugen und sich stauendem Verkehr. © NonstopNews Foto: NonstopNews

24 Verletzte bei Massenkarambolage nach Starkregen auf der A1

Insgesamt elf Autos sind bei dem Unfall nahe Elsdorf zusammengestoßen. Die Autobahn ist Richtung Hamburg voll gesperrt. mehr