Stand: 15.07.2019 15:35 Uhr

Lies gibt 40 Millionen für Wasserstoff-Technologie

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) will die Wasserstoff-Technologie ausbauen. Er sehe in der Erzeugung von "grünem" Wasserstoff großes internationales Potenzial, sagte der SPD-Politiker der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Von der für den Herbst von der Bundesregierung angekündigten Wasserstoffstrategie erwarte er einen Schub für eine europäische Lösung. Dafür müsse der Bund den Ländern allerdings Steuererleichterungen zugestehen. Sein Ministerium wird im Jahr 2020 rund 40 Millionen Euro investieren, kündigte Lies an.

Wasserstoff: einfach zu speichern, gut zu transportieren

Der Vorteil laut Lies: Wasserstoff soll künftig vor allem mithilfe von erneuerbaren Energien erzeugt werden - beispielsweise in Wüsten. Er könne dann direkt vor Ort verbraucht oder abtransportiert werden. "Das wäre ein Desertec 2.0, und zwar unabhängig von anfälligen Stromleitungen." Er könne in der Industrie eingesetzt, als Treibstoff oder zur Erzeugung von synthetischem Erdgas oder Kraftstoff genutzt werden. Wasserstoff könnte etwa ins Gasnetz eingespeist werden, um die CO2-Belastung zu reduzieren, sagte der Minister. "Mischen wir 20 Prozent Wasserstoff ins Gasnetz, könnten wir die Emissionen der gesamten Gasheizungsversorgung in Deutschland um fast ein Fünftel senken." Bisher sei Wasserstoff aus fossilem Erdgas allerdings billiger als grüner Wasserstoff, sagte Lies.

Weitere Informationen

Energiewende: Lies setzt auf Wasserstoff

Umweltminister Lies (SPD) will Niedersachsen zum Modellland bei der Wasserstoff-Nutzung machen. Er kündigte auf der Klausurtagung seiner Partei in Cuxhaven eine neue Strategie an. (13.03.2019) mehr

Wasserstoff aus Wind: Lies will voranschreiten

Laut Umweltminister Olaf Lies (SPD) könnte Niedersachsen die klimafreundlichere Gewinnung von Wasserstoff aus Windenergie deutlich voranbringen. Doch es gibt noch einige Hürden. (27.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.07.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:35
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen
02:28
Hallo Niedersachsen