Kinder in einer Kindertagesstätte. © Picture Alliance Foto: Sina Schuldt

Kritik am neuen Kita-Gesetz reißt nicht ab

Stand: 09.03.2021 21:21 Uhr

Gegen das geplante Kita-Gesetz in Niedersachsen regt sich massiver Widerstand. Wohlfahrtsverbände, Elterninitiativen und Gewerkschaften fürchten um die Qualität der Kinderbetreuung.

Die Landesregierung in Hannover hat das Gesetz am Dienstag auf den Weg gebracht. Der umstrittenste Punkt: Wie viele Fachkräfte kümmern sich um wie viele Kinder? Aktuell müssen zwei Erzieherinnen oder Erzieher bis zu 25 Kinder gleichzeitig im Blick haben. Die Politik hatte mehrfach versprochen, dass - wie in den Krippen - auch in den Kindergärten die dritte Fachkraft pro Gruppe zur Regel wird. Umgesetzt wurde das bisher nicht - auch im neuen Gesetz ist davon keine Rede.

Videos
Eine Frau spielt mit drei Kindern ein Stapelspiel.
4 Min

Covid-19: Pflegekräfte und Kita-Personal besonders betroffen

Als erste Krankenkasse hat die TK jetzt die Corona-Krankmeldungen für das Jahr 2020 ausgewertet. (07.03.2021) 4 Min

Kleinere Gruppen - oder mehr Personal

Kitas, Wohlfahrtsverbände und Gewerkschaften fordern, dass sich SPD und CDU in Niedersachsen noch bewegen. Das Ziel: kleinere Gruppen oder mehr Personal. Was die Landesregierung vorgelegt habe, "frustriere zutiefst", sagte Niedersachsens Diakonie-Chef Hans-Joachim Lenke. Martina Ernst vom Bündnis für Kinder und Familien kritisiert, dass Kita-Gesetz solle "im Windschatten der Pandemie" durchgebracht werden. Ver.di-Landeschef Detlef Ahting verlangt, die vorhandenen Mitarbeitenden zu entlasten. Jede vierte Kraft scheide nach ein paar Jahren wieder aus dem Job aus, weil die Arbeit wegen der dünnen Personaldecke so anstrengend sei, kritisierte Ahting. Er hoffe daher auf Gespräche mit der Landesregierung.

Städtetag: Forderung nicht finanzierbar

Der Niedersächsische Städtetag warnt dagegen vor einem besseren Personalschlüssel - das sei fachlich richtig, im Moment aber nicht finanzierbar und wegen des Personalmangels auch nicht machbar.

Weitere Informationen
Eine Ärztin füllt eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff. © Picture Alliance / TT NEWS AGENCY | Johan Nilsson

Corona-Impfung: Grundschullehrer und Erzieher sind nun dran

In einem entsprechenden Erlass werden die Impfzentren aufgefordert, ab sofort Termine mit den Impfwilligen auszumachen. (07.03.2021) mehr

Ein Flur im Kindergarten mit zwei Kindern und einer Betreuerin. © dpa Foto: Monika Skolimowska

Verbände üben massive Kritik an Novelle des Kita-Gesetzes

Das niedersächsische Gesetz soll erneuert werden. Doch viele sehen in der Novelle keinen Schritt in die Zukunft. (21.02.2021) mehr

Eine Erzieherin spielt in einer Kindertagesstätte hinter einer Rollbahn mit Kindern. © dpa Foto: Uwe Anspach

Verfassungsbeschwerden gegen Kita-Gesetz

Neben den Kreisen und Kommunen wächst der Widerstand gegen das Gesetz auch bei den Kita-Trägern. (31.12.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.03.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Markus Söder (CSU, l), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sind auf dem Weg zur Sitzung der CDU/CSU Fraktion im Bundestag (Kombo). © picture alliance/dpa Foto: Michael Kappeler

K-Frage: CDU in Niedersachsen uneins - aber mit Tendenz

Wer soll Kanzler werden? Rückhalt hat Laschet durchaus. Aber auch Söder hat viele Fürsprecher. Ein Stimmungsbild. mehr