Stand: 09.06.2020 14:53 Uhr

Kitas öffnen für alle Kinder ab 22. Juni

Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht in der Landespressekonferenz. © NDR
Kultusminister Tonne (SPD) schickt Niedersachsens Kitas in den eingeschränkten Regelbetrieb.

Der Notbetrieb in niedersächsischen Kindertagesstätten endet am 22. Juni. Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) kündigte am Dienstag in Hannover an, dass die Kitas dann einen eingeschränkten Regelbetrieb für alle Kinder anbieten müssen. Das könne etwa bedeuten, dass dafür das Angebot zeitlich begrenzt sei. Das sei das Ergebnis von Gesprächen mit den kommunalen Spitzenverbänden und Kita-Trägern. Umfangreiche Hygieneauflagen blieben aber bestehen.

VIDEO: Corona: Kitas ab 22. Juni für alle Kinder offen (2 Min)

Bis zu 30 Prozent der Erzieher Risikogruppe

Tonne betonte, dass wohl nicht alle Kinder sofort wieder betreut werden können. Entscheidend sei der Kurswechsel in der Corona-Verordnung, dass alle wieder betreut werden sollen. 20 bis 30 Prozent der Erzieher gehören dem Minister zufolge zur Corona-Risikogruppe. Deshalb sei es möglich, nicht ausgebildete Personen behelfsweise zur Betreuung der Kinder heranzuziehen. Das sei nicht optimal, sagte Tonne, aber zurzeit nicht anders möglich. Auch der Fachkraft-Kind-Schlüssel bleibe weiter ausgesetzt. Das heißt, dass eine Gruppe auch von weniger Erzieherinnen und Erziehern als üblicherweise nötig betreut werden kann. Der "Quasi-Regelbetrieb" sei noch nicht zu vergleichen mit dem alten Normalbetrieb aus der Zeit vor der Corona-Epidemie.

Tonne verschiebt Termin um eine Woche

Ursprünglich hatte Kultusminister Tonne eine Öffnung zum 15. Juni angekündigt. "Wir sind mit dem Termin der Bitte nach ausreichend Vorlauf nachgekommen", sagte er am Dienstag.

 

Weitere Informationen
Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht in der Landespressekonferenz. © NDR
1 Min

Eingeschränkter Kita-Betrieb ab 22. Juni

Ab dem 22. Juni soll die Notbetreuung in den Kindertagesstätten in einen eingeschränkten Regelbetrieb übergehen. Das verkündet Kultusminister Tonne (SPD) am Dienstag in Hannover. 1 Min

Kinderspielzeug hängt in einer Kindertagesstätte. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Kultusminister will Kita-Öffnung verschieben

In Niedersachsen werden die geplanten weitreichenden Kita-Öffnungen voraussichtlich auf den 22. Juni verschoben. Das sagte Kultusminister Tonne in einem Zeitungsinterview. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona in Niedersachsen: Leichte Anpassungen beim Impfen

Künftig wird weniger Impfstoff zurückgestellt. Außerdem soll das Anmeldeverfahren verändert werden. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona in Niedersachsen: 1.080 neue Infektionen registriert

Das Landesgesundheitsamt hat zudem 20 weitere Todesfälle gemeldet. Der Inzidenzwert liegt bei 67,0. mehr

Symbolbild eines möglichen digitalen Impfpasses und eines Deutschen Reisepasses © Picture Alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Corona-Blog: EU will gemeinsamen Impfausweis einführen

Das heiße aber nicht, dass künftig nur reisen dürfe, wer einen Impfpass habe, sagte Kanzlerin Merkel. Der Donnerstag im Blog. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 09.06.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

In einer Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis in Neuburg in Mecklenburg-Vorpommern erhalten zwei ältere Menschen die erste Corona-Schutzimpfung. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Test: Corona-Impfungen jetzt zu Hause und in Hausarztpraxen

In Niedersachsen starten am Freitag Pilotprojekte zur Covid-Schutzimpfung. Ziel ist eine flächendeckende Impfkampagne. mehr