Inzidenz gestiegen: Mehrere Kommunen wechseln zur 3G-Regel

Stand: 23.10.2021 09:18 Uhr

In vielen Orten in Niedersachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz gestiegen. Obwohl die Hospitalisierung und die Intensivbettenbelegung im grünen Bereich sind, hat der Anstieg Folgen für einige Landkreis.

Wegen der steigenden Zahl an nachgewiesenen Corona-Neuinfektionen gilt in den Landkreisen Harburg und Osnabrück seit Sonnabend wieder die 3G-Regel, beispielsweise in Restaurants, Fitnessstudios oder beim Friseur. Besuchende müssen vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Maßgeblich für die strengeren Regeln ist, dass die Inzidenz fünf Tage in Folge über 50 liegt. In den Landkreisen Stade und Gifhorn gelten bereits seit Donnerstag wieder verschärfte Regeln.

Weitere Informationen
Eine Frau zeigt ein Stäbchen für einen Nasenabstrich für einen Schnelltest auf Sars-CoV-2 © dpa picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Die Corona-Lage in Niedersachsen und in Ihrer Kommune

Hier finden Sie die aktuellen Werte zum Stand der Hospitalisierung, der Inzidenz und der Belegung der Intensivbetten. mehr

Hin und Her in der Region Hannover

Auch in der Region Hannover müssen Menschen beim Restaurant- oder Kinobesuch seit Sonnabend wieder die 3G-Regel beachten. Das gilt auch für Treffen in geschlossenen Räumen mit mehr als 25 Menschen. In der Region waren die Maßnahmen erst in der vergangenen Woche gelockert worden. Die Gesundheitsdezernentin der Region Hannover, Cora Hermenau, empfiehlt der Gastronomie- und Sportbranche nun, generell einfach bei 3G zu bleiben.

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift "Stop! Einlass nur mit 3G" hängt an einem Club. © picture alliance/dpa Foto: Marius Becker

Landkreis Cloppenburg weiter mit höchster Inzidenz im Land

Mit einem Wert von 172 am Freitag ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis noch einmal stark gestiegen. (22.10.2021) mehr

Am Theater am Aegi in Hannover steht "2G-Regelung" geschrieben. © picture alliance Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte

Corona: Fast flächendeckend 2G in Niedersachsen

Die Maßnahmen mit der neuen Verordnung kommen einem "Lockdown für Ungeimpfte" gleich, so der Ministerpräsident. mehr

Eine Kundin übergibt ihren Impfpass und ein Covid-19 Impfzertifikat in einer Apotheke. © Picture Alliance Foto: Jörg Carstensen

Corona-News-Ticker: Impfzertifikate sollen kürzer gelten

Gesundheitsminister Spahn argumentiert damit, dass der Impfschutz nach einigen Monaten nachlasse. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 22.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ein Schild mit der Aufschrift "Reihe gesperrt" ist an einer Stuhlreihe in einer Veranstaltungshalle angebracht. © picture-alliance /Andreas Franke Foto: Andreas Franke

Theater und Einzelhandel fürchten strengere Corona-Regeln

Sorgen im Advent: Vor allem kleine Theater in Niedersachsen befürchten Zuschauerverluste, sollte 2G-Plus kommen. mehr