Ein Beatmungsgerät an einem Krankenbett. © picture alliace Foto: Axel Heimken

Immer mehr Corona-Patienten müssen ins Krankenhaus

Stand: 27.10.2020 14:55 Uhr

Jede Woche steigt die Zahl der Corona-Infektionen sprunghaft weiter an. Das spiegelt sich auch in Niedersachsens Krankenhäusern wider. Dort gibt es auch immer mehr schwere Krankheitsverläufe.

510 Corona-Patienten wurden nach Angaben des Sozialministeriums am Dienstag in Krankenhäusern behandelt - das sind 43 mehr als am Vortag und 118 mehr als noch eine Woche zuvor. Von den aktuell Betroffenen liegen 104 auf Intensivstationen. Weitere 64 Patienten müssen künstlich beatmet werden - und auch diese Zahl steigt deutlich an. Vergangenen Donnerstag waren es noch 42 Patienten, die aufgrund eines schweren Krankheitsverlaufs an Beatmungsmaschinen angeschlossen werden mussten, am Montag vergangener Woche 31 und eine Woche davor, also am 12. Oktober, 22.

Schnell handeln, bevor Krankenhäuser überfüllt sind

Der Chef des Corona-Krisenstabs, Heiger Scholz, sprach bei einem Interview mit dem NDR in Niedersachsen vergangene Woche von einem exponentiellen Wachstum. Bis sich die Infektionszahlen in den Krankenhäusern bemerkbar machen, vergehen laut Scholz etwa vier Wochen. Deshalb sei es wichtig, frühzeitig Maßnahmen auf den Weg zu bringen - und nicht erst dann, wenn bereits viele Corona-Patienten im Krankenhaus sind. "Wenn ich dann irgendwann reagiere und anschließend die Infektion noch vier Wochen weiter fröhlich vor sich hinwächst, dann ist es zu spät."

Videos
Behelfsmäßig stehen Krankenbetten in einer Messehalle in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
1 Min

Hannover: Corona-Behelfsklinik ist im Wartestand

Sie soll zum Einsatz kommen, wenn reguläre Krankenhäuser beim Behandeln von Covid-19-Patienten an ihre Grenzen gelangen. (08.10.2020) 1 Min

Aktuell 16 Corona-Hotspot-Regionen in Niedersachsen

Von den 45 Landkreisen und kreisfreien Städten in Niedersachsen gelten inzwischen 16 als Hotspot - mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Am höchsten lag der Wert am Dienstag in Delmenhorst mit 232,1, gefolgt vom Landkreis Cloppenburg mit 210,3. Mit Abstand die wenigsten Fälle gab es im Landkreis Holzminden, dort lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 4,3. Insgesamt liegen 16 Landkreise unter dem Grenzwert von 35, ab dem erste verschärfte Maßnahmen gelten.

Weitere Informationen
Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona-Station: Im Klinikum Lüneburg sind alle Betten belegt

Sechs Bewohner einer Seniorenresidenz wurden eingewiesen. Jetzt sollen die Kapazitäten der Station erweitert werden. (27.10.2020) mehr

Das St.-Josefs-Hospital Cloppenburg. © NDR Foto: Silke Rudolph

Cloppenburg: Acht Mitarbeiter von Intensivstation infiziert

Laut Landkreis ist unklar, wo sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. 80 Testergebnisse stehen noch aus. (26.10.2020) mehr

Zwei Pflegefachkräfte in Schutzkleidung arbeiten auf einer Intensivstation (Themenbild). © picture alliance/Marcel Kusch/dpa Foto: Marcel Kusch

Marburger Bund warnt vor Personalengpässen in Krankenhäusern

Aber ausreichend Betten und Beatmungsgeräte seien vorhanden, sagte die Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Susanne Johna. (23.10.2020) mehr

Behelfsmäßig stehen Krankenbetten in einer Messehalle in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Anstieg von Corona-Infektionen: Ist Niedersachsen gewappnet?

Steigen die Infektionszahlen weiter sprunghaft an, müssen bald wieder mehr Patienten im Krankenhaus behandelt werden. (08.10.2020) mehr

Ein Teststäbchen wird gezeigt. © picture alliance Foto: Johan Nilsson TT

Corona in Niedersachsen: 28 Todesfälle in 24 Stunden

Zudem wurden 1.438 Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Land bei 94,9. mehr

Ein Arzt untersucht den Brustbereich eines jüngeren Mannes © PantherMedia Foto: VitalikRadko

Reha nach Corona: Der lange Weg zurück

Manche Patienten, die schwer an Covid-19 erkrankt waren, leiden auch nach ihrer Genesung an Folgeerscheinungen wie Lungenschäden. (01.09.2020) mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Corona in Niedersachsen: Alle müssen Kontakte reduzieren

Das gilt für die gesamte Adventszeit. Weihnachten sollen Familien aber dann im größeren Kreis feiern dürfen. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 27.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Soldaten stehen auf einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr. © NDR Foto: Andreas Rabe

Rechte Chatgruppe: Bundeswehr ermittelt gegen 26 Soldaten

Viele gehören einem Versorgungsbataillon in Neustadt am Rübenberge an. Drei Soldaten wurden bereits suspendiert. mehr

Eine Mitarbeiter schiebt Schweinekeulen durch einen Schlachtereibetrieb. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Verbot von Werkverträgen: Reimann freut sich über Durchbruch

Der Bund hat sich auf ein Gesetz gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie geeinigt - nach monatelangem Streit. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem Tisch neben einem Teller. Im Hintergrund ist Weihnachtsdekoration zu sehen. © picture alliance/Richard Brocken/ANP/dpa Foto: Richard Brocken

Niedersachsen will Hotelübernachtungen für Festtage erlauben

Die Regelung soll für Menschen gelten, die über Weihnachten Verwandte oder enge Freunde im Land besuchen wollen. mehr

Ein Arzt injiziert einer Patientin einen Impfstoff. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Corona-Impfungen in Niedersachsen: Krisenstab nennt Details

Für Niedersachsen sind laut einem Medienbericht 500.000 Dosen reserviert. Losgehen könnte es ab Mitte Dezember. mehr