Stand: 25.09.2020 20:09 Uhr

Freibad-Bilanz: Als hätte es dauerhaft geregnet

Eine Einstiegsleiter an einem Außenbecken im Freibad © Colourbox Foto: nito
Die Besucherzahlen in den meisten Freibädern sind in diesem Sommer stark gesunken. (Themenbild)

Die Freibäder in Niedersachsen haben eine gemischte Bilanz des Corona-Sommers gezogen - überwiegend verzeichnen sie starke Einbrüche. Einige Bäder hatten die Saison wegen des guten Wetters in den vergangenen Tagen und Wochen verlängert. Im Lister Freibad in Hannover konnten Gäste bis Freitag ihre Bahnen ziehen. Die Stadt habe es mit der Verlängerung mehr Menschen ermöglichen wollen, schwimmen zu gehen, sagte ein Sprecher. Denn die Kapazitäten in den jetzt wieder geöffneten Hallenbädern seien durch die Corona-Auflagen deutlich geringer.

Viel Zuspruch, aber heftiger Umsatz-Einbruch

Die zusätzlichen Tage hätten die Saison aber wirtschaftlich nicht retten können, hieß es. Sie sei ähnlich schlecht wie nach einem äußerst verregneten Sommer. Im Freibad JoWiese in Hildesheim, das an diesem Wochenende schließt, ist der Umsatz laut Geschäftsführer Matthias Mehler um zwei Drittel eingebrochen. Von den Badegästen habe es aber viel Lob und Zuspruch gegeben. In Göttingen ging die Zahl der Besucher nach Angaben der Sport und Freizeit GmbH um fast die Hälfte zurück.

Videos
Reporter Jannek Wiechers berichtet aus dem Stadtbad im Bürgerpark Braunschweig.
3 Min

Freibäder dürfen wieder öffnen

Die Freibäder in Niedersachsen dürfen wieder Badegäste empfangen. Reporter Janek Wiechers berichtet aus dem Stadtbad im Bürgerpark Braunschweig. (25.05.2020) 3 Min

Freibad-Verein verzeichnet Mitgliederzuwachs

Einigermaßen zufrieden mit der Saison zeigt sich hingegen Christoph Schürmann. Er ist Erster Vorsitzender des Vereins, der das Naturbad in Hasbergen (Landkreis Osnabrück) betreibt. Der Verein habe in diesem Sommer einen rasanten Mitgliederzuwachs erfahren - denn anfangs durften nur Vereinsmitglieder das Naturbad nutzen. Auch das Freibad am Dobben in Nienburg schließt an diesem Wochenende. Dorthin seien zwar weniger Besucher gekommen als üblich, aber immerhin habe sich niemand im Bad angesteckt, so ein Sprecher.

Weitere Informationen
Eine Person schwimmt in einem Freibad. © dpa - bildfunk Foto: Swen Pförtner

Bilanz: Sehr viel weniger Gäste in Freibädern

Fazit zum Saison-Ende: In der Corona-Zeit beklagen viele Freibäder einen Einbruch der Besucherzahlen. Mancherorts waren die wenigeren Gäste laut Betreiber aber durchaus zufriedener. (29.08.2020) mehr

Zwei Schwimmerinnen lachen im 50-Meter-Becken im Freibad Brauweg. © dpa Foto: Swen Pförtner

Erste Gäste genießen Freibad-Besuch - bei 12 Grad

Mit Genuss haben die ersten Badegäste in Niedersachsen ihre Runden im Freibad gedreht - trotz der niedrigen Temperaturen. Noch sind Abstandsregeln kein Problem. (25.05.2020) mehr

Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Land kämpft gegen steigende Zahlen

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen gelten als Corona-Risikogebiet. Die Folge sind erhebliche Einschränkungen. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Wieder hohe Corona-Zahlen: 856 neue Fälle in Niedersachsen

Mit diesen hohen Corona-Fallzahlen verzeichnet das Land weiter einen starken Anstieg - und folgt damit dem Bundestrend. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.09.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

Hannover überschreitet Grenzwert für Corona-Neuinfektionen

Das Landesgesundheitsamt hat 52,7 Infektionen auf 100.000 Einwohner gemeldet. Weitere Corona-Regeln gelten ab sofort. mehr

Ein Formular zur Erhebung der Kontaktdaten liegt in einem Café auf einem Tisch. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verstärkte Corona-Kontrollen in Niedersachsen am Wochenende

In mehreren Regionen gelten seit Kurzem strengere Regeln. Landkreise kündigen teilweise "empfindliche Strafen" an. mehr

Schüler sitzen mit Mundschutzmasken in einem Klassenraum.  Foto: Torben Hildebrandt

Schule im Risikogebiet: Wie geht es nach den Ferien weiter?

In einigen Landkreisen gibt es eine Maskenpflicht im Unterricht. In Delmenhorst darf nur die Hälfte der Klassen kommen. mehr

Die Grünbrücke von oben. Sie verbindet zwei große Waldstücke. © NDR Foto: Carsten Janz

Niedersachsen hinkt beim Bau von Grünbrücken hinterher

Viele der ursprünglich für notwendig erklärten Wildüberquerungen für Autobahnen wurden aus den Plänen gestrichen. mehr