Stand: 11.04.2020 12:46 Uhr

Corona lässt Nachfrage nach Strandkörben ansteigen

Zwei Mitarbeiter der Strandkorb Manufaktur Buxehude verpacken einen fertigen Strandkorb. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Die Mitarbeiter der Strandkorbmanufaktor Buxtehude kommen mit der Produktion derzeit kaum nach.

Wenn der Osterurlaub an Nord- oder Ostsee nicht möglich ist, dann holen wir uns das Strandgefühl eben einfach nach Hause. Derartige Gedanken scheinen im Moment viele Menschen zu haben, denn während der Corona-Krise hat die Nachfrage nach Strandkörben stark zugenommen. "Bei uns ist Land unter, wir werden erschlagen mit Aufträgen", sagt der Gründer der Strandkorbmanufaktur Buxtehude, Kay Gosebeck.

Videos
Ein Bagger schüttet Sand am Strand auf
2 Min

Wangerooge: Alles vorbereitet - aber für wen?

Jedes Jahr wird der Hauptstrand auf Wangerooge erneut mit Sand aufgeschüttet - auch in diesem Jahr. Wenn die Gäste dann endlich wiederkommen, will die Insel auf jeden Fall bereit sein. 2 Min

Strandurlaub in Balkonien

Seit 16 Jahren verkauft Gosebeck Strandkörbe, doch so viele Anfragen wie im Moment hat er noch nicht erlebt. Fast 4.000 Klicks zählt er derzeit pro Tag auf der Website seines Unternehmens. "Die Leute haben viel Zeit, sie sitzen am PC", vermutet der 62-Jährige. Von jedem zweiten Kunden höre er am Telefon: "Der Urlaub ist abgesagt und stattdessen möchten wir einen Strandkorb im Garten haben oder auf dem Balkon."

Mitarbeiter legen Extra-Schichten ein

Wegen der vielen Anfragen sind die knapp 50 Beschäftigten der Strandkorbmanufaktur im Dauereinsatz. "Wir arbeiten zwölf Stunden am Tag, einige sind sogar am Sonnabend hier", berichtet Gosebeck. Sogar über Ostern seien Extra-Schichten geplant.

Unverhoffter Rekordumsatz im März

Ein Strandkorb wird in einer Produktionshalle verladen. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Im März verbuchte das Unternehmen einen Rekordumsatz.

Die Entwicklung kommt für Gosebeck völlig überraschend. Als er vor einigen Wochen wegen der Corona-Epidemie sein Ladengeschäft schließen musste, sei für ihn zunächst eine Welt untergegangen. Schließlich seien März, April und Mai die drei Monate, in denen in seiner Branche der halbe Jahresumsatz gemacht wird. "Wir merkten aber gleich am nächsten Tag, dass die Kunden uns überlaufen mit Online-Aufträgen." Und so sei der März völlig unverhofft der beste Monat der Firmengeschichte geworden.

Weitere Informationen
Die Grenzen sollen aber grundsätzlich für Waren und Pendler offen bleiben.

Coronavirus-Blog: EU rät von nicht notwendigen Reisen ab

Die Grenzen sollen aber grundsätzlich für Waren und Pendler offen bleiben. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Schulkinder sitzen in der Klasse vor aufgeklappten Federtschen. © picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Lockdown verlängert: Land wählt Kompromiss bei Grundschulen

Niedersachsen setzt Präsenzpflicht für Grundschüler und Abschlussklassen aus. Medizinische Masken Pflicht im Nahverkehr. mehr

Laborproben in Reagenzgläsern werden in einem Ständer gehalten. © dpa Foto:  Sven Hoppe

Corona: Alle wichtigen Zahlen aus Niedersachsen

Wie viele bestätigte Coronavirus-Infektionen gibt es in Niedersachsen? Wie viele sind gestorben? Wie entwickelt sich die Zahl der Neuinfektionen? Hier finden Sie wichtige Zahlen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.04.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht im Landtag in Hannover. © dpa Foto: Julian Stratenschulte

Corona-Lockdown: Sondersitzung im Niedersächsischen Landtag

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) gibt eine Regierungserklärung ab. NDR.de zeigt die Sitzung heute live. mehr

Aufkleber"Masken - FFP2 - OP" im Schaufenster einer Apotheke in der Innenstadt. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Corona in Niedersachsen: Fixpreis für FFP2-Masken?

Das fordert zumindest der Verband der Hausärzte. Sie schlagen einen Stückpreis von ein bis zwei Euro vor. mehr

Ein Landwirt erntet Bio-Möhren auf einem Feld im Landkreis Hildesheim. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Landwirtschaft: Mehr Schweine, weniger Halter, größere Höfe

Niedersachsens Landwirtschaft konzentriert sich zunehmend auf Großbetriebe. Das zeigt die Landwirtschaftszählung 2020. mehr

Ein Zebu-Kalb und ein Wildschwein liegen im Stroh. © NonstopNews

Frischling und Zebu-Kalb entwickeln enge Freundschaft

Die zwei Tierkinder haben im Tierpark Ströhen zueinandergefunden. Erste Startschwierigkeiten überwanden sie schnell. mehr