Reisende gehen aus dem Sicherheitsbereich des Hamburger Flughafens an einem Schild vorbei, auf dem die Richtung zum Corona-Testzentrum mit einem Pfeil angezeigt wird. © picture alliance/Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Corona: Reimann empfiehlt, auf Urlaubsreisen zu verzichten

Stand: 06.10.2020 08:14 Uhr

Wegen der steigenden Corona-Zahlen rät Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) von sämtlichen Reisen in den Herbstferien ab. Quarantäne-Regeln wie in Schleswig-Holstein hält sie aber für überzogen.

Bei Reisen sei unerheblich, ob es sich um einen Inlands-Urlaub oder um einen Flug ins Ausland handele, sagte Reimann der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Ich empfehle allen Bürgerinnen und Bürgern, die Herbstferien möglichst zu Hause zu verbringen."

Keine Quarantäne-Regeln wie in Schleswig-Holstein

Innerdeutsche Reiseverbote lehnt Reimann allerdings ab. Schleswig-Holsteins Quarantäne-Pflicht für Einreisende aus mehreren Berliner Bezirken und anderen deutschen Städten mit hohen Corona-Infektionszahlen bezeichnete sie als "überzogen". Wer aus diesen Regionen nach Schleswig-Holstein einreist, muss für 14 Tage in Quarantäne oder zwei negative Corona-Tests vorweisen.

Reimann: Innerdeutsche Reiseverbote nicht umsetzbar

In Niedersachsen werde derzeit nicht an ein Übernachtungsverbot für Menschen aus innerdeutschen Risikogebieten gedacht, betonte Reimann. Entsprechende Regelungen innerhalb des Bundesgebietes seien aus Sicht der niedersächsischen Landesregierung auch "praktisch nicht umsetz- oder gar kontrollierbar".

Weitere Informationen
Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona: Landesregierung stellt "Eskalationsplan" vor

Niedersachsen setzt bei der Corona-Bekämpfung nun auf eine Warn-Ampel. Zusätzliche Einschränkungen sind möglich. (05.10.2020) mehr

Eine Reisende zieht im Hauptbahnhof in Berlin ihren Koffer hinter sich her. © dpa Foto: Marius Becker

Von Berlin nach SH: Quarantäne-Regelungen für Reisende

Teile Berlins sind nun Corona-Risikogebiet. Was müssen Menschen beachten, die aus der Hauptstadt nach Schleswig-Holstein reisen? (05.10.2020) mehr

Corona in Norddeutschland
Gegenlichtaufnahme von grünen Viren, die um eine Gruppe von tanzenden Menschen schweben. © Menschen Corona Fotolia_psdesign photocase_joexx Foto: Menspsdesign joexx

Corona in Niedersachsen: Land kämpft gegen steigende Zahlen

Immer mehr Landkreise in Niedersachsen gelten als Corona-Risikogebiet. Die Folge sind erhebliche Einschränkungen. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Aktuelle Zahl: 514 Corona-Neuinfektionen im Land

Der Bundestrend zeigt sich auch in Niedersachsen. Am Wochenende verlangsamt sich der Anstieg der Corona-Zahlen leicht. mehr

Giebelhäuser am Marktplatz von Osnabrück. © imago Foto: Ralph Peters

Corona-Ticker: Osnabrück kratzt an kritischem Grenzwert

Der Inzidenzwert liegt bei 49. Laut einer Statistik der Kommune ist der Wert bereits bei 55,3. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

"Coronavirus-Update": Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.10.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Mitarbeiter transportieren mit Hilfe eines Schwerlastkrans einen blauen Castorbehälter in das Innere des Reaktors. © dpa-Bildfunk Foto: Boris Roessler

Bund will trotz Corona an Castor-Transport festhalten

Niedersachsens Innenminister Pistorius hatte die Bundesregierung in einem Brief gebeten, die Aktion zu verschieben. mehr

Schulkinder verfolgen den Unterricht. © picture alliance Foto: Patrick Pleul

Corona: Elternrat fordert Strategiewechsel bei Schulpolitik

Die Eltern dürften nicht wieder allein gelassen werden, wenn eine neue Phase des Homeschoolings kommen sollte. mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hält im Niedersächsischen Landtag eine Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Weil warnt vor steigenden Krankenkassen-Beiträgen

Grund sind hohe Ausgaben für Corona-Tests. Weil will die privaten Krankenkassen stärker in die Finanzierung einbeziehen. mehr

In Mann in Schutzkleidung mit Teststäbchen. © dpa-Bildfunk

Kassenärztliche Vereinigung setzt auf dezentrale Tests

Die Abstriche sollen in landesweit rund 230 Schwerpunktpraxen durchgeführt werden, sagte ein Sprecher der Vereinigung. mehr