Stand: 17.05.2020 10:38 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona-Auflagen: Hunderte bei Demonstrationen

In mehreren niedersächsischen Städten haben am Sonnabend Gegner der Corona-Auflagen demonstriert.

Auch in Niedersachsen haben am Sonnabend Gegner der Corona-Auflagen demonstriert. Rund 250 Menschen versammelten sich nach Angaben von Dietmar Schilff in Braunschweig. Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei beobachtete die Kundgebung vor Ort. Die Proteste verliefen demnach ruhig, Abstands- und Hygieneregeln wurden eingehalten.

Schilff: Demos werden gewalttätiger

Schilff wies am Rande der Demonstration allerdings darauf hin, dass es bei Kundgebungen allgemein eine Tendenz zu mehr Gewalt und zu "deutlicherer Sprache" gebe. Es komme vor, dass zu Tätlichkeiten gegen Polizistinnen und Polizisten aufgerufen werde: Man solle die Beamten "anhusten und anspucken", damit sie sich infizierten und ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen könnten. Das sei nicht akzeptabel, sagte Schilff.

Hannover: Verstöße gegen Corona-Regeln

In Hannover griffen am Sonnabend Polizisten ein: Dort demonstrierten etwa 220 Personen in der Innenstadt - weitgehend friedlich, wie es hieß. Es habe jedoch Verstöße gegen Gesundheitsauflagen gegeben. Einige Gegendemonstranten zündeten auf Hausdächern Bengalische Feuer und entrollten ein Spruchband mit der Aufschrift "Aluhüte zu Altmetall". Bereits am Vortag hatten Menschen in Hannover gegen Auflagen der Landesregierung protestiert. Unter anderem demonstrierten am Maschsee rund 100 Menschen unter dem Motto "Deutschland sucht das Grundgesetz".

Proteste in weiteren Städten

Demonstrationen gab es am Sonnabend außerdem unter anderem in Oldenburg, Osnabrück, Göttingen und Hildesheim. Die Polizei meldete von dort keine größeren Zwischenfälle. In anderen Bundesländern gingen ebenfalls Demonstranten auf die Straße, um gegen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu protestieren. Die bundesweit größte Demonstration fand in Stuttgart statt. Dort war die Zahl der Teilnehmenden von der Stadt auf 5.000 begrenzt worden.


17.05.2020 10:34 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir auf Grundlage der dpa berichtet, dass am Sonntag weitere Demonstrationen in Hannover geplant seien. Laut Polizei sind für Sonntag jedoch keine Kundgebungen angemeldet.

 

Weitere Informationen

Fitnessstudios bleiben zu, Tattoostudios öffnen

15.05.2020 12:00 Uhr

Das Oberverwaltungsgericht Niedersachsen hat entschieden, dass Fitnessstudios zur Eindämmung der Corona-Pandemie geschlossen bleiben müssen. Tattoostudios dürfen wieder öffnen. mehr

Verschwörungsmythen: "Lügen, um Ziele zu erreichen"

17.05.2020 19:30 Uhr

Warum glauben in der Corona-Krise so viele an Verschwörungsmythen? Die Osnabrücker Sozialpsychologin Julia Becker sieht sozialdarwinistische Einstellungen - und Narzissmus. mehr

Hunderte gegen rechte Einflüsse auf "Hygiene-Demos"

16.05.2020 13:00 Uhr

In der Hamburger Innenstadt sind mehrere Demos gegen die Corona-Beschränkungen gelaufen. Gleichzeitig protestierten hunderte gegen Verschwörungsideologien und rechte Einflüsse auf "Hygiene-Demos". mehr

Corona: Campact warnt vor "Hygiene"-Demonstrationen

15.05.2020 17:00 Uhr

Hier protestiert Campact nicht mit: Die Bürgerbewegung aus Verden warnt vor der Teilnahme an "Hygiene"-Demos. Von den Aufmärschen gehe eine große Gefahr aus, meint Campact-Chef Kolb. mehr

Corona in Niedersachsen

Corona: Niedersachsens Weg aus der Krise

Während das Landeskabinett den Haushaltsentwurf für 2021 vorstellt, dürfen Fußballer in Niedersachsen wieder mit bis zu 30 Spielern auf den Platz. Es gelten neue Corona-Lockerungen. mehr

Was ist erlaubt in Niedersachsen, was nicht?

Niedersachsen tritt in den neuen Alltag mit dem Coronavirus ein. Vieles ist wieder erlaubt, aber mit Einschränkungen. Was geht, was nicht? Die wichtigsten Antworten im Überblick. mehr

Corona: Aktuelle Nachrichten des Tages

Wie geht es Niedersachsen mit der Corona-Pandemie, was ist heute passiert? Hier finden Sie die aktuellen Nachrichten zu den Covid-19-Fällen im Land. mehr

NDR Info

Corona-Ticker: Steinmeier besucht Dräger in Lübeck

NDR Info

Bundespräsident Steinmeier hat sich dafür ausgesprochen, mehr medizinische Schutzausrüstung in Europa zu produzieren. Das sagte er bei einem Besuch bei Dräger in Lübeck. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.05.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:07
Hallo Niedersachsen
07:23
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen