Ein Schild weist auf eine Praxis für Psychotherapie hin. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Wolf/zb/dpa

Ängste wegen Corona: Nachfrage nach Psychotherapien steigt

Stand: 08.03.2021 08:34 Uhr

In Niedersachsen hat der Bedarf an Psychotherapeuten in der Corona-Krise stark zugenommen. Die Folge sind lange Wartezeiten für die Patienten.

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten könnten Erwachsenen derzeit in der Regel keine Therapieplätze mehr anbieten, bei Kindern und Jugendlichen sei die Lage etwas besser, sagte der Präsident der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen, Roman Rudyk. Laut bundesweiten Zahlen der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung stieg die Nachfrage nach Therapien seit Beginn der Corona-Krise um 40 Prozent, bei Kinder- und Jugendtherapeuten um 60 Prozent. "Der Niederschlag der Pandemie in der Seele zeigt sich immer deutlicher", so Rudyk. Es gebe einen Dauerzustand von Verängstigung.

Weitere Informationen
Ängstliches Kind umarmt seine Mutter © fotolia Foto: Tomsickova

Experten warnen vor schwerwiegenden Corona-Folgen für Kinder

Bereits jetzt leiden demnach mehr Kinder und Jugendliche an schweren Depressionen und Angstzuständen. mehr

Häufig Wartezeiten von mehr als sechs Monaten

Einer Umfrage der Vereinigung zufolge betrug die Wartezeit auf einen Behandlungsplatz bei fast 40 Prozent der befragten Therapeuten mehr als ein halbes Jahr, bei weiteren knapp 30 Prozent bis zu sechs Monate. Zusätzlicher Druck entstehe dadurch, dass Gruppentherapie wegen der Corona-Beschränkungen nur teilweise möglich sei, sagte Rudyk. Einige Therapeuten hätten nun deutlich größere Räume gemietet, um mit Abstand arbeiten zu können, andere hätten Filter besorgt.

Deutlich mehr Therapiestunden per Video

Nach Zahlen der Techniker Krankenkasse haben sich die Video-Psychotherapiestunden in der Corona-Pandemie in Niedersachsen fast verzehnfacht. Während im ersten Quartal 2020 noch 1.222 Therapiestunden abgerechnet wurden, waren es im zweiten Quartal bereits 11.884 Stunden Video-Therapie - ein Plus von 873 Prozent. Laut Rudyk machten Video-Behandlungen in der Hochphase etwa die Hälfte der Therapiestunden aus, inzwischen schätzt er den Anteil auf etwa 20 Prozent - von Praxis zu Praxis unterschiedlich.

Pandemie beeinträchtigt Fortschritte der Patienten

Behandelt werden müssen laut Rudyk vor allem Angst-Symptomatiken und je nach Alter auch Depressionen. "Wir bekommen unsere Patientinnen und Patienten deutlich schwerer gesund", erklärte der Psychotherapeut. Um sich nicht so sehr zu isolieren und Ängste zu überwinden, müssten sie lernen, anders in soziale Kontakte zu gehen. Aber diese Möglichkeiten seien während der Pandemie sehr eingeschränkt.

 

Weitere Informationen
Neu entdecktes Gen verdoppelt Anfälligkeit für Stress-Depression © picture-alliance / dpa/dpaweb Foto: Oliver Berg

Mehr psychische Erkrankungen in der Corona-Krise

Nach Angaben der Krankenkasse KKH ist die Zahl der psychischen Erkrankungen in der Corona-Zeit stark angestiegen. Auch bei Krankmeldungen insgesamt verzeichnet die KKH ein Plus. mehr

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Weil übt Kritik an Bundesnotbremsen-Entwurf

Das Bundeskabinett hat das Infektionsschutzgesetz geändert. Der Ministerpräsident sieht Niedersachsen gut aufgestellt. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Corona in Niedersachsen: Land meldet 2.234 Neuinfektionen

Der Inzidenzwert steigt erneut und liegt jetzt bei 126. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 26 weitere Personen. mehr

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum in Nordhorn sortiert. © picture alliance/dpa | Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Corona-News-Ticker: Niedersachsen meldet 2.234 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 126. Bundesweit verzeichnet das Robert Koch-Institut fast 30.000 Fälle. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.03.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Tulpe liegt auf einem Stein mit der Aufshcrift 'Wir Gedenken'. © dpa-Bildfunk Foto:  Philipp Schulze/dpa

Im Netz: Bergen-Belsen gedenkt heute Befreiung vor 76 Jahren

Gedenkstättenleiterin Gryglewski fordert im Vorfeld von der Politik, stärker gegen Antisemitismus Stellung zu beziehen. mehr