Stand: 25.01.2023 12:57 Uhr

Serie zum Handwerk: Ideen und Lösungen in der Nachwuchskrise

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) beziffert die nicht besetzten Stellen im Handwerk mit 150.000. Die Situation könnte sogar noch gravierender sein, da nicht alle offenen Stellen gemeldet werden. In einer Schätzung geht der Verband von rund 250.000 offenen Stellen aus. Die Folgen des Mangels machen sich bei wichtigen privaten und gesellschaftspolitischen Zielen bemerkbar, wie zum Beispiel beim Wohnungsbau und bei klimarelevanten Projekten, die so verzögert werden. Welche Strategien gibt es dagegen? Wie können mehr Auszubildende gewonnen werden? Sind neue Arbeitsmodelle und mehr Freizeit ein Anreiz? Reportagen über Lösungen und Probleme aus dem Leben von Handwerkerinnen und Handwerkern in Norddeutschland.

Jennifer Bockelmann während ihres Auslands-Praktikums in Sevilla © Jennifer Bockelmann Foto: Jennifer Bockelmann

Geförderte Auslandspraktika für Azubis sind vielen unbekannt

Mit dem Förderprogramm Erasmus+ hat Azubi Jennifer Bockelmann wertvolle Berufserfahrungen in Spanien sammeln können. mehr

Teenager machen sich Notizen vor einem Computer. © picture alliance / Zoonar Foto: Erik Reis - IKOstudio
5 Min

Warum viele Lehrstellen unbesetzt bleiben

Viele offene Stellen können nicht besetzt werden - das gilt auch für Ausbildungsplätze. Wie kann kann das Handwerk für Schulabgänger attraktiver werden? 5 Min

Benjamin Klemann (stehend) mit seinen Angestellten in der Werkstatt seines Maßschuh-Geschäft Klemann Shoes in Hamburg © NDR Foto: Wiebke Neelsen

Handwerk: Mit Maßschuhen gegen Nachwuchssorgen

Schuhmacher und Auszubildende in dem Beruf gibt es immer weniger. Dass es auch anders geht, zeigt ein Betrieb aus Hamburg. mehr

Tischlermeister Nils Grimm (links) zusammen mit seinem Mitarbeiter Ali Alijani in seiner Tischlereiwerkstatt © NDR Foto: Astrid Kühn

Fachkräftemangel: Tischlermeister will neue Wege gehen

Weil Tischlermeister Nils Grimm Mitarbeiter fehlen, will er als Arbeitgeber attraktiver werden und die Vier-Tage-Woche einführen. mehr

Anni Koch, Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, beim Warten einer Gasheizung © NDR Foto: Ines Burckhardt

Betriebe wünschen sich mehr Frauen im technischen Handwerk

Anni Koch hat Anlagenmechanikerin gelernt und arbeitet gern in dem Beruf. Noch eine Seltenheit bei Frauen. mehr

Mehr Nachrichten

Die Homepage des HVV ist auf einem Smartphone geöffnet. © Screenshot

49-Euro-Ticket soll zum 1. Mai kommen

Bund und Länder haben sich am Freitag geeinigt. Hamburgs Verkehrssenator sieht einen wichtigen Schritt für die Mobilitätswende. mehr