Eine Sängerin im Grünen blickt auf ihre Noten © NDR Kultur Foto: Annkathrin Bornholdt

Das NDR Chorexperiment - das Wichtigste im Überblick

Die Anmeldephase für das NDR Chorexperiment ist vorbei. Worum geht es in den Workshops, was ist bei den Videos zu beachten? Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Über 500 Anmeldungen sind bei uns eingegangen: Aus ganz Norddeutschland haben sich Menschen aller Altersklassen für unser gemeinsames Chorprojekt angemeldet: Ehepaare wollen dabei sein, Freundinnen und Freunde, Chöre und Ensembles, sogar fünf Handpuppen wollen gemeinsam singen - eine bunte und vielfältige Gruppe an Menschen. Jetzt geht es richtig los!

Welche Workshops kann ich als Sänger*in besuchen?

Am Wochenende vom 17. und 18. Juli starten wir mit vier Online-Workshops, in denen die Sängerinnen und Sänger alles lernen können, was für eine optimale Aufnahme ihres Beitrags zum großen "Dat Du min Leevsten büst"-Video nötig ist.

Am ersten Workshop-Tag gibt es einen Ausflug ins Plattdeutsche: Ulrike Stern hilft in einem kleinen Plattdeutschsprachkurs bei der richtigen Aussprache des Liedtextes und erklärt regionale Besonderheiten. Anschließend statten wir die Teilnehmenden mit dem technischen Know-how aus: Die beiden Chorleiter Nicol Matt und Alexander Koller, die im vergangenen Jahr viele Video-Chorprojekte begleitet haben, geben eine Einführung in die Erstellung der Audio und Video Tracks: Wie positioniere ich das Mikrofon richtig? Wie filme ich mich, während ich singe? Und: was mache ich, wenn ich als Chorleiter*in mit meinem kompletten Chor teilnehmen möchte?

Der zweite Workshop-Tag steigt tief in das Arrangement von "Dat Du min Leevsten büst" ein. Chorleiter Stephan Doormann, der den Chorsatz extra für das NDR Chorexperiment geschrieben hat, bietet online Proben an: In halbstündigen Probensessions können die einzelnen Stimmen gelernt und gefestigt werden.

Weitere Informationen
Chor singt im Grünen © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Das NDR Chorexperiment - die Workshops

Plattdeutsche Aussprache, Coaching für die Chorstimmen und Anleitung zum Erstellen der Videos. Hier lernt Ihr alles, was Ihr braucht! mehr

Dass Singen glücklich macht, kann jeder bestätigen, der regelmäßig singt. Dass das Singen sich aber auch positiv auf die körperliche und geistige Gesundheit auswirkt, wird im Workshop "Singen ist gesund"mit der Musiktherapeutin Simone Viviane Plechinger anhand von aktuellen wissenschaftlichen Studien und praktischen Übungen veranschaulicht.

Wie komme ich an die Einwahldaten zu den Workshops?

Wenn Ihr Euch schon angemeldet habt, senden wir Euch die Einwahldaten einige Tage vor dem Workshop per Mail zu.

Ihr wollt noch mitmachen beim NDR Chorexperiment, habt aber den Anmeldeschluss verpasst?

Meldet Euch direkt bei uns unter chorexperiment@ndr.de - gemeinsam finden wir eine Lösung.

Ihr wollt mitmachen, möchtet aber nur direkt das Video einschicken?

Schickt uns eine kurze Mail, dann senden wir Euch den Link zum Hochladen des Videos zu.

Was solltet Ihr beachten, wenn Ihr das Video aufnehmt?

Damit wir alle eingesandten Videos hinterher zu einem großen Chor-Video zusammenbasteln können, singt Eure Stimmen bitte folgendermaßen ein: 

Startet das Übe-Video für Eure jeweilige Stimmlage (mit Klick im Hintergrund) auf einem anderen Gerät als Eurem Aufnahmegerät und hört das Video über Kopfhörer, während Ihr dazu singt. So stellen wir sicher, dass alle im gleichen Tempo und in der gleichen Tonart singen. Beispiel: Ihr hört das Video auf Eurem Computer, mit Kopfhörern im Ohr, und filmt Euren Gesang währenddessen mit dem Handy.

Die Noten und Übe-Videos (mit Klick) findet ihr hier: 

Weitere Informationen
Quartett vom NDR Chor © Screenshot NDR

"Dat Du min Leevsten büst" - Noten und Videos

Hier findet ihr die Noten und Videos zum Üben zu "Dat Du min Leevsten büst". mehr

 Hier einige technische Hinweise, die Ihr beachten solltet, wenn Ihr Euch beim Singen filmt:

- Bitte filmt Euch im Querformat!
- Videoauflösung mindestens Full HD (1920 x 1080)
- Eine Lichtquelle sollte sich vor der abgebildeten Person befinden, damit das Gesicht gut ausgeleuchtet ist
- Bitte kein Selfie-Video - unbedingt die hintere Kamera des Handys nutzen
- das Handy / die Kamera sollte sich im besten Fall auf einem Stativ befinden. 
- Bitte auf den Ton und die Sprachverständlichkeit achten - versuchen, das Video in einer ruhigen, nicht hallenden Umgebung aufzeichnen (ggfs. ein externes Mikrofon nutzen)

Ein wichtiger Hinweis: Bitte achtet bei der Aufnahme Eurer Videos auf die geltenden Corona-Regeln. Wenn Ihr als Chor teilnehmt, haltet unbedingt die von der jeweiligen Landesverordnung angegebenen Abstandsregeln beim Singen ein. Sonst können wir das Video in der großen Collage leider nicht berücksichtigen.

Der Einsendeschluss für das "Dat Du min Leevsten büst"-Video ist der 8. August 2021. 

Mehr Kultur

Kleine Bühne unter Sonnensegeln bei Regen in Hitzacker. © NDR Foto: Marcus Stäbler

Sommerliche Musiktage Hitzacker: Gelungener Auftakt trotz Regens

Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker verbinden Tradition und Gegenwart, in diesem Jahr steht Franz Schubert im Mittelpunkt. mehr