CD-Cover Ludwig van Beethoven: Fidelio - Elena Denisova /Russian National Orchestra © Sony

CD der Woche: Elena Denisova spielt Beethoven-Bearbeitungen

Stand: 08.08.2021 15:20 Uhr

Der Komponist Franz Hummel hat aus Beethovens zweitem Klavierkonzert ein Violinkonzert erschaffen. Die Geigerin Elena Denisova und das Russische Nationalorchester lassen dieses auf der CD "Fiedelio" erklingen.

von Philipp Cavert

Auf Bitten der Geigerin Elena Denisova hat der Komponist Franz Hummel das zweite Klavierkonzert Ludwig van Beethovens in neuem Licht erscheinen lassen. Entstanden ist eine verschlankte Fassung; denn eins zu eins lässt sich das Konzert nicht ohne Weiteres auf die Geige übertragen. Ziel war die musikalische Substanz, nicht der Klavierklang. Und dennoch gelingt es Denisova, die Anmutung des Klaviers einzufangen - mit großer Varianz in ihren Ansätzen.

"Fiedelio": Arrangeur Hummel tobt sich kunstvoll aus

Die ungewohnte Instrumentalfärbung lädt ein, genauer hinzuhören, auch Neues zu erlauschen. "Fiedelio" heißt die CD - das schließt sowohl die "Fiedel" mit ein, als auch den lateinischen Begriff für "treu". Werktreue war dem Arrangeur Hummel natürlich wichtig. In den Kadenzen allerdings transzendiert er Beethovens Tonsprache und tobt sich kunstvoll aus. Mit gutem Recht, denn diese Passagen huldigen Beethovens revolutionärem Geist, seiner Komponierweise, die die Zeitgenossen manches Mal überfordert hat.

Entstanden sind Paraphrasen, die dem Urtext verpflichtet bleiben. Denisova bewegt sich bei allen Spiccato-Einsätzen und Doppelgriffen zwischen allerhand aufgefächerten Akkorden fein phrasierend. Es ist nicht nur viel Arbeit für die Solistin, sondern klingt unvermeidlicherweise manchmal auch so.

Bekanntes Material klingt neu und stimmig

Pluspunkt dieser Aufnahme: Das bekannte musikalische Material klingt verblüffend neu und stimmig. Und ist auch für das von Alexei Kornienko feinsinnig geleitete Russische Nationalorchester ein Abenteuer.

Neben dem Klavierkonzert hat Franz Hummel für Elena Denisova noch drei Beethoven-Arien aus der Oper "Fidelio" bearbeitet. Anstatt die Gesangslinien in Violinstimmen umzuwandeln, hat Hummel, von der Orchesterpartitur ausgehend, die drei Arien neu entwickelt. Als kleine Suite bilden sie nun ein eigenständiges Drama, nur eben instrumental.

 

Fiedelio

Label:
Sony Classical
Veröffentlichungsdatum:
2. Juli 2021

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 08.08.2021 | 15:20 Uhr

Mehr Kultur

Publikum beim Filmfest Hamburg im Cinemaxx Dammtor © Filmfest Hamburg // Cordula Kropke

Filmfest Hamburg: Premiere für sieben NDR Produktionen

Auf dem 29. Filmfest Hamburg feiern zwischen dem 30. September und 9. Oktober sieben Produktionen des NDR Premiere. mehr