CD-Cover: Quatuor Zaïde & Bruno Delepelaire - Ludwig © No Mad Music

CD der Woche: Ein unmittelbares Klangerlebnis mit Beethoven

Stand: 11.12.2020 08:51 Uhr

Die aktuelle CD des Quatuor Zaïde mit dem Cellisten Bruno Delepelaire ist so direkt aufgenommen, dass man denkt, man säße im Konzertsaal.

von Raliza Nikolov

Beethovens Kreutzer-Sonate ist seine berühmteste - weil ungeheuer wirkungsvolle - Violinsonate. "Scritta in uno stilo molto concertante, quasi come d’un concerto" steht auf der Titelseite - und dieser konzertante Stil, dieses Konzerthafte, kommt in der Bearbeitung für Streichquintett besonders gut zur Geltung. Beethoven komponierte das Werk in A-Dur in sehr kurzer Zeit, 1803. Fünf Jahre nach seinem Tod, 1832, erschien die Streichquintett-Fassung in a-Moll, wahrscheinlich verfasst von Beethovens Schüler Ferdinand Ries.

Ein unmittelbares Klangerlebnis

Wer die Kreutzer-Sonate im Original sehr gut kennt, wird an der einen oder anderen Stelle immer wieder aus der Kurve fliegen. Aber diese fünf Künstler spielen dermaßen charmant, dass man darüber nur schmunzeln und - wie im zweiten Satz - eine ganz andere Wendung der Komposition bewundern kann.

Weitere Informationen
Das Streichquartett Quatuor Zaïde spielt auf einer Bühne. © picture alliance / dpa | BJIMC

Endspurt im Beethoven-Jahr und ein neues Dornröschen

Zwei ganz unterschiedliche Beethoven-Aufnahmen und Tschaikowskys Dornröschen in funkelnder Neu-Interpretation. mehr

Das Quatuor Zaïde und Bruno Delepelaire, Solocellist der Berliner Philharmoniker, spielen stellenweise regelrecht wild, aber immer höchst differenziert und in der Spielfreudigkeit mitreißend.

Das Live-Erlebnis fehlt momentan sehr - diese Aufnahme suggeriert in der Unmittelbarkeit des Klangerlebnisses wenigstens ein bisschen die Illusion, man säße gemeinsam in einem Salon.

In einer anderen Welt

Neben die im schönsten Sinne überraschende Kreutzer-Sonate hat das Quatuor Zaïde noch das D-Dur-Streichquartett op. 18 Nr. 3 gestellt - eigentlich das früheste der frühen Streichquartette Beethovens. Nur wenige Jahre vor der Kreutzer-Sonate entstanden, sind wir hier doch in einer anderen Welt, der Welt eines Musikers, der auf geistreichste Weise Unterhaltungsmusik zu schreiben weiß. Was für eine schöne Bereicherung des Beethoven-Jahres.

CD-Cover: Quatuor Zaïde & Bruno Delepelaire - Ludwig © No Mad Music

AUDIO: Quatuor Zaïde & Bruno Delepelaire - Ludwig (4 Min)

Ludwig

Zusatzinfo:
Kreutzer-Sonate op. 47 in einer Bearbeitung für Streichquintett Streichquartett D-Dur op. 18 Nr. 3
Label:
No Mad Music

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 13.12.2020 | 15:20 Uhr

Mehr Kultur

Folge 24: Alisa und ihre Freunde haben einen neuen Plan © Lemming Film

"Die Erben der Nacht" Staffel 2: Die Vampir-Serie geht weiter

Worum geht es in Staffel 2 der Teenie-Vampir-Serie? NDR Redakteurin Sandra Le Blanc-Marissal verrät Details und Hintergründe. mehr

Die Hamburger Sängerin Zoe Wees bei einem Auftritt © picture alliance / Geisler-Fotopress | Ulrich Stamm/Geisler-Fotopress Foto: Ulrich Stamm

Zoe Wees: Hamburger Musikerin tritt in US-Late-Night-Show auf

Die junge Hamburger Sängerin ist am Dienstag in der US-"Late Late Show" bei James Corden aufgetreten. mehr

Fotomontage: (v.l.) Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen © picture alliance / SvenSimon Foto: Frank Hoermann

CDU-Parteitag: "Keiner der drei wird Kanzlerkandidat werden"

Was wird der erste digitale Wahlparteitag der Bundesrepublik bringen? Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke. mehr

Eine Hand liegt an den Reglern eines Ton-Mischpults während einer Veranstaltung © imago images / Addictive Stock Foto: Ramón López

Aktion "Backstage-Helden": Hilfe für die Helfer hinter der Bühne

Menschen, die hinter der Bühne arbeiten, trifft Corona besonders schwer. Die Aktion "Backstage-Helden" will helfen. mehr