Szene aus "Contemporary Dance 2.0" von Hofesh Shechter © todd macdonald Foto: Todd Macdonald

Tanztheater International geht 2024 in Hannover weiter

Stand: 13.09.2022 08:36 Uhr

Das Tanztheaters International wird ab 2024 an die Organisation des Festivals Theaterformen angebunden, das teilte die Stadt Hannover am Montag mit. Bislang war die Zukunft des Festivals ungewiss.

Seit 1985 hatte der Verein Tanz und Theater das Tanztheater International durchgeführt. Nach 38 Jahren hatten der Verein und seine langjährige Leiterin Christiane Winter jedoch ihren Rückzug angekündigt. Die Stadt Hannover und das Land Niedersachsen haben nun eine Lösung für die Weiterführung des Festivals vorgestellt: Die Organisation wird zukünftig von der Leitung des Festivals Theaterformen übernommen. Das Tanzfestival bleibe aber ein eigenständiges Festival.

Weitere Informationen
"Graces" -  Silvia Gribaud - Tanztheater International © Fabio Sau

Tanztheater "Graces" in Hannover - wie übermütige Kinder

Die italienische Choreographin Silvia Gribaudi inszeniert ein Stück übermäßiger Fröhlichkeit mit vielen interaktiven Elementen. mehr

Künstlerische Leitung wird noch gesucht

Anna Mülter, Leiterin des Festivals Theaterformen 2021, steht vor dem Büroeingang am Ballhof. © NDR Foto: Agnes Bührig
Anna Mülter, Leiterin des Festivals Theaterformen, freut sich über neue Herausforderungen.

Das Festival wird nach einer Pause im Jahr 2023 ab 2024 nicht mehr im September, sondern im Januar stattfinden. Das vergrößert den Abstand zwischen den beiden Festivals - die Theaterformen werden im Juni gefeiert - und vereinfacht die Organisation. "Christiane Winters leidenschaftliches Engagement für den Tanz in der Stadt hat ein wichtiges Fundament geschaffen, auf dem wir aufbauen wollen", sagt Anna Mülter, die Leiterin des Festivals Theaterformen. Eine neue künstlerische Kuratorin werde derzeit noch gesucht. Die nächste Zeit wolle Mülter nutzen, um intensiv mit der hannoverschen Tanzszene in den Dialog zu treten. Eine bisher noch kaum genutzte Entwicklungsmöglichkeit liege in einer stärkeren Verknüpfung mit der lokalen Szene: "Die Neukonzeption des Festivals gibt uns die Chance, den Tanz in Niedersachsen zu stärken und Begegnungen zwischen herausragenden internationalen Choreografinnen und lokalem Publikum und Künstlerinnen möglich zu machen."

Land und Stadt wollen Fördersummen beibehalten

Das Konzept für die Anbindung an die Theaterformen entstand in Gesprächen zwischen der Stadt Hannover, der Stiftung Niedersachsen und dem Land Niedersachsen, die das Festival fördern. "Wir waren uns einig, dass wir die bewährte Form des Tanzfestivals beibehalten wollen", sagt Hannovers Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf. Die bisher für das Tanzfestival eingesetzten Fördermittel sollen weiter zur Verfügung stehen. Insgesamt betrage das Gesamtbudget inklusive aller Fördersummen jährlich rund 350.000 Euro.

Weitere Informationen
Anna Mülter, Leiterin des Festivals Theaterformen 2021, zeigt auf ein Versammlungsschild auf dem Ballhofplatz in Hannover. © NDR Foto: Agnes Bührig

Theaterformen 2021: Anna Mülters neue kuratorische Handschrift

Die Dramaturgin und gebürtige Hannoveranerin Anna Mülter leitet in diesem Jahr erstmals das Festival Theaterformen. mehr

Sydney Dance Company Choreografie 2 One Another  Foto: Greig, Peter

Tanztheater International startet in Hannover

Die Stadt Hannover bemüht sich um ein Nachfolge-Format für "Tanztheater International". Nun beginnt die letzte Ausgabe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 13.09.2022 | 10:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Tanz

Mehr Kultur

Elizabeth Strout © picture alliance / Photoshot

Siegfried-Lenz-Preisträgerin Elizabeth Strout im Interview

Die amerikanische Schriftstellerin spricht über Siegfried Lenz und über ihre Romane, aus denen sie heute Abend in Hamburg liest. mehr