Auf einem Schild steht geimpft und genesen, das Wort "getestet" ist durchgestrichen. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Michael Bihlmayer

Corona-Beschlüsse: Erfahrungen mit der 2G-Regel in der Kultur

Stand: 20.11.2021 09:18 Uhr

Der Bundesrat hat dem neuen Infektionsschutzgesetz zugestimmt. Auch für die Kultur in Norddeutschland bedeutet das strengere Regeln. Veranstalter berichten über ihre Erfahrungen mit der 2G-Regel.

von Linda Ebener

Nach den neuen bundesweit einheitlichen Coronaregeln, auf die sich Bund und Länder geeinigt haben, müssen auch Kulturbetriebe früher die 2G-Regel anwenden, unter bestimmten Umständen sogar die 2Gplus-Regel. Viele norddeutsche Bundesländer und Städte haben bereits auf die steigenden Corona-Zahlen reagiert und eine 2G-Regelung eingeführt. So auch die Stadt Lübeck, die in Theater und Museen seit Montag nur noch Geimpfte und Genesene lässt. Im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin sei man auf alle Regelungen vorbereitet - für sie seien vor allem die Abstandsregelungen wichtig, sagt der kaufmännische Geschäftsführer Christian Schwandt: "Wir haben bisher aufs Schachbrett gesetzt und werden das auch weiter machen. Wir wissen, dass wir die Lücken eigentlich wieder auffüllen können, wenn 2G gilt. Wir sind aber intern zu dem Ergebnis gekommen, dass wir das Schachbrett-Prinzip jetzt durchhalten. Dadurch haben wir sehr gute Abstände zwischen den jeweiligen Zuschauern."

Elphi und Laeiszhalle: 2G ab 20. November

In Hamburg gilt ab Samstag die 2G-Regelung. Das heißt: Ungeimpfte dürfen in der Hansestadt keine Restaurants, Bars und Clubs mehr betreten. Auch in der Elbphilharmonie und in der Laeiszhalle gilt ab Samstag ebenfalls 2G, nicht wie geplant erst ab dem 1. Dezember, sagte ein Sprecher.

Weitere Informationen
Auf einem Schild steht geimpft und genesen, das Wort "getestet" ist durchgestrichen. © picture alliance / CHROMORANGE Foto: Michael Bihlmayer

Corona-Beschlüsse: Erfahrungen mit der 2G-Regel in der Kultur

Steigende Zahlen, strengere Regeln: Veranstalter aus der Kulturszene sprechen über ihre bisherigen Erfahrungen mit 2G. mehr

Celler Diskothek "Inkognito": 2G seit September

Im niedersächsischen Celle wird beim Besuch der Diskothek "Inkognito" der Impf- oder Genesenen-Nachweis kontrolliert, außerdem müssen sich die Gäste mit der Luca-App registrieren, sagt Marketingleiter Hendrik Büring. Sie seien auf die steigenden Zahlen vorbereitet. "Wir haben seit unserer Wiedereröffnung am 3. September 2G gefahren und haben auch da keine Abweichungen gemacht. Wir haben das in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt in Celle gemacht und haben von denen viel Rückendeckung bekommen. Denn das Gesundheitsamt hat gesagt: Sollte man in unserer Größenordnung 3G machen wollen, hätten sie gar nicht die Möglichkeiten zur Kontaktnachverfolgung bei Ungeimpften", berichtet Büring. Was ihm Sorge bereitet, ist die 2Gplus-Regel. Büring glaubt, dass unter dieser Regelung nicht mehr so viele Gäste zum Feiern kommen würden, weil die Hürde, einen Test zu machen, zu groß sei.

Die aktuellen Regeln in den norddeutschen Bundesländern
Ein Schild mit der Aufschrift "Mitfahrt nur mit Mund-Nase-Bedeckung erlaubt" an einem Zug © picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Corona im Norden: Dies sind die aktuellen Regeln

Der Bund hat für den Herbst und Winter neue Corona-Regeln beschlossen. Ein Überblick, was bis zum 7. April 2023 gelten soll. mehr

Eine Frau steigt mit einer OP-Maske in eine Bahn. © picture alliance/dpa Foto: Christoph Soeder

Diese Corona-Regeln gelten ab sofort in Niedersachsen

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz gibt es einige Änderungen. Was bedeutet das für Niedersachsen? Hier der Überblick. mehr

Eine FFP2-Maske in der Hand einer Person. © picture alliance/dpa Foto: picture alliance/dpa | Marijan Murat

Corona-Regeln: Wo Masken- und Testpflichten weiter gelten

Mit dem Infektionsschutzgesetz sind fast alle Corona-Einschränkungen gefallen. Für bestimmte Bereiche gibt es dennoch Vorgaben. mehr

Mehrere bunte Holzmännchen mit einem Corona-Virus-Icon auf der Brust © Colourbox Foto: -

Corona in MV: Fragen und Antworten zu Impfungen und Regeln

Alles, was Sie über die Impfungen und die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen wissen müssen. mehr

Menschen sitzen auf Bänken und genießen den Sonnenschein an den Landungsbrücken im Hafen. © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Corona: Diese Regeln gelten momentan in Hamburg

Der Hamburger Senat hat die Corona-Verordnung bis Januar verlängert - mit einer Änderung. Es gelten weiter nur wenige Corona-Regeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 19.11.2021 | 06:20 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

Theater

Oper

Elbphilharmonie

Rock und Pop

Mehr Kultur

Casper auf der Bühne © picture alliance/dpa | Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Casper: Musiker mit Haltung und Mut für Gefühle

Casper vereint Rap und Rock mit intelligenten und emotionalen Texten. Nicht nur bei seinen Fans kommt das sehr gut an. Heute Abend singt er in Hamburg. mehr