Die Mitglieder der Band Abba bei ihrem Comeback in Motion-Capture-Anzügen. © Universal Music Foto: Baillie Walsh

Abba-Album "Voyage": Alter Sound mit neuen Botschaften

Stand: 17.11.2021 11:48 Uhr

Endlich neue Lieder von Abba. Nachdem im September schon zwei neue Songs der Schweden veröffentlicht wurden, erscheint nun - nach beinahe 40 Jahren Pause - das langersehnte neue Album "Voyage". Was ist die Erfolgsformel von Abba?

von Ocke Bandixen, Vanessa Wohlrath und Andrea Halter

Jahrzehntelang trotzen sie Angeboten, wieder zusammen Musik zu machen: Eine Milliarde Dollar wurde den vier angeblich einmal für eine musikalische Wiedervereinigung geboten, aber Abba schlugen alle Angebote aus. Jetzt sind sie wieder da. Anfang September veröffentlichten sie die Single "Don't Shut Me Down" und eroberten gleich einmal die Spitze der schwedischen Charts. In Deutschland erreichte das Album "Voyage" nach einer Verkaufswoche Platinstatus mit über 200.000 verkauften Einheiten.

Die Mitglieder der Band Abba bei ihrem Comeback im Aufnahmestudio rund ums Klavier ©  Ludvig Andersson
Abba im Studio für ihr Comeback-Album "Voyage".

Auch "Voyage", das neue Album der Band klingt ganz typisch für Abba. Inhaltlich geht es wieder um Liebesbeziehungen und um Freundschaften. Und das war auch genau so gewollt: Die Band versuche erst gar nicht anders zu klingen, sagte Agnetha Fältskog in einem Interview mit dem schwedischen Radio. Aber auch ganz ungewöhnlich für Abba schleicht sich ein fast politisches Plädoyer für Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein - verpackt in einem Lied über Hummeln.

Wie das Album "Voyage" entstanden ist

Normalerweise ist es so, dass eine Band erst ein Album rausbringt und dann eine Tour ankündigt. Bei Abba lief das Comeback aber andersrum. Björn Ulvaeus und Benny Andersson haben erst jahrelang an futuristischen Konzerten gearbeitet, die im Mai 2022 starten sollen. Erst später kam der Gedanke an neue Musik.

Die Mitglieder Björn Ulvaeus und Benny Andersson der Band Abba im Aufnahmestudio am Mischpult ©  Ludvig Andersson
AUDIO: "Voyage": Neues Abba-Album nach fast 40 Jahren (2 Min)

"Wir hatten irgendwie das Gefühl, dass es an der Zeit war für ein paar neue Songs - gerade für unser Avatar-Projekt, das im Mai kommenden Jahres in London Premiere feiert", schildert Fältskog im Interview. Also hätten sie einfach ein paar Lieder aufgenommen und geschaut, wie sie klingen: "So führte eins zum anderen - bis Benny schließlich meinte: Warum machen wir nicht einfach ein komplettes Album?"

Das Phänomen Abba: Was macht die schwedische Pop-Band so besonders?

ABBA bei einer Auszeichnung in Hamburg in den 1970ern © picture-alliance / Jazz Archiv
Für ihre Erfolge wurden Abba mit etlichen Preisen ausgezeichnet. Nach einem Konzert im Februar 1977 in Hamburg erhielten sie gleich vier Goldene Schallplatten - praktisch eine für jedes Bandmitglied.

Sie waren so anders. So hell und so fröhlich. Ging das überhaupt noch - Anfang der 70er-Jahre in der Musikwelt? Es war doch eigentlich die Zeit der ausufernden Soli auf verkopften Konzeptalben. Rock- und Popmusiker gaben sich alle Mühe, in ihrer Musik ernsthaft, bedeutsam und wichtig zu sein. Und dann kamen diese vier. Und lächelten und sangen alles nieder. In drei Minuten: Anni-Frid, Benny, Björn, Agnetha. Ein vierköpfiges Wundertier namens Abba.

Die schwedische Band war eine vier Personen-Einheit, wie es sie seit den Beatles nicht mehr gab. Zwei Mädchen, zwei Jungs - natürlich alle hübsch. Eine rothaarig, eine blond und wer nun Björn und wer Benny war, spielte keine Rolle. Sie waren eben Abba. "Ich kann den Erfolg genauso wenig erklären, wie ich mein Lieblingslied nennen kann", sagte Björn Ulvaeus damals.

Abbas Erfolgsrezept: Einfache Texte und keine Skandale

Abba, VL: Benny Andersson, Anni-Frid Lyngstad, Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus vertreten Schweden 1974 beim Grand Prix und belegen den 1. Platz © dpa Foto: Olle Lindeborg
Abba performen "Waterloo" beim Eurovision Song Contest 1974 im englischen Brighton.

Das Musikmagazin "Rolling Stone" schrieb: "Diese Band gibt einem wieder einen Grund, das Autoradio anzuschalten. Keine Skandale, keine Drogen, keine Kopfschmerzen. Nur Lieder zum Mitsingen. Sich gut fühlen zu der Musik." Das Erfolgsrezept: Die Jungs schreiben die entwaffnend eingängigen Songs, die Mädchen singen sie. Kritik glitt an den Satinanzügen ab - oder an den weißen Mini-Kimonos.

Die Mädchen machen einen Schritt nach links, dann einen nach rechts. Und die Jungs grinsen dazu. Wie im richtigen Leben. Die Aussagen sind klar und einfach: "Gimme, gimme, gimme", "Mamma Mia", "Ring, Ring", "Super Trouper" - das versteht jeder und überall. Und dann sind es auch noch zwei Paare. Während sich andere Bands mit Groupies und Exzessen brüsten, leben diese musikalisch monogam. Und dann war es irgendwann vorbei mit dem Wundertier mit den vier Köpfen. Und die vier wollten mehr als nur ein Buchstabe sein. Trennten sich, sangen, spielten und lebten allein ihr Leben.

Weitere Informationen
ABBA bei einem Auftritt © picture-alliance / united archives

Quiz: Wie gut kennen Sie Abba?

Nach 40 Jahren Pause ist das neue Album "Voyage" veröffentlicht worden. Wie gut kennen Sie die schwedische Popband? Quiz

"Voyage": Wie das Happy-End eines Films

Die Mitglieder Björn Ulvaeus und Benny Andersson der Band Abba im Aufnahmestudio am Mischpult ©  Ludvig Andersson
Mit dem Album "Voyage" sind Abba wieder da und klingen wie früher.

Mit dem Album "Voyage" sind Abba wieder da und klingen wie früher. Auch wenn die Stimmen gealtert sind, eben wie die vier Bandmitglieder selbst, die alle zwischen 71 und 76 Jahre alt sind. Auf Fotos und Filmen sieht man sie scherzend und innig vertraut im Studio und gemeinsam am Flügel stehen. Tröstlich nicht nur für Fans. Wie das Happy End eines Films. Oder eben eines Drei-Minuten-Liedes von Abba, das einfach gute Laune macht. Das Lied ist neu. Und es ist ein gutes Gefühl.

Weitere Informationen
Abba, VL: Benny Andersson, Anni-Frid Lyngstad, Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus vertreten Schweden 1974 beim Grand Prix und belegen den 1. Platz © dpa Foto: Olle Lindeborg

Abba: Schweden-Stars der Superlative

Neben Ikea und Knäckebrot sind Abba die größten schwedischen Export-Schlager. Am 6. April 1974 gewann die Band den Eurovision Song Contest mit "Waterloo" - und wurde Kult. mehr

1974 Abba mit "Waterloo" den Grand Prix d' Eurovision im englischen Brighton. © NDR

"Waterloo" von Abba beliebtester ESC-Song aller Zeiten

Die europäischen Voter haben sich mehrheitlich für den schwedischen Siegertitel entschieden. Aber auch deutsche Songs schneiden gut ab. mehr

Rosemarie Freese in ihrem Taxi-Büro © NDR 2 Foto: Zeichner: Michael Marklowsky

Freese 1 an alle: Merkeljahre

Nach 16 Jahren tritt Angela Merkel ab. In dieser Zeit gab es 24 HSV-Trainer - und viele andere Regierungschefs... mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 05.11.2021 | 07:20 Uhr

Mehr Kultur

Uwe Serafin © NDR

"Harry Potter" in Hamburg: Uwe Serafin spielt drei Fieslinge

Der Schauspieler verkörpert in "Harry Potter und das verwunschene Kind" Lord Voldemort, Professor Severus Snape und Onkel Vernon. mehr