Trude Simonsohn © picture alliance/dpa Foto: Andreas Arnold

Ursula Illert liest die Erinnerungen von Trude Simonsohn

Stand: 23.01.2023 06:00 Uhr

Der Lebensbericht der KZ-Überlebenden Trude Simonsohn ist alles andere als verbittert - von ihrem dramatischen, ereignisreichen Leben erzählt sie lebendig, gelassen und humorvoll.

Jahrzehntelang hat sie in Schulen, Institutionen und Vereinen von ihrem Leben erzählt, das sie zu einer Zeugin der politischen Verwerfungen im 20. Jahrhundert werden ließ. Vor einem Jahr, am 6. Januar 2022 ist die 1921 im tschechischen Olmütz geborene Trude Simonsohn gestorben. Sie hat das KZ Theresienstadt überlebt und nach dem Krieg zunächst in der Schweiz, dann in Hamburg und Frankfurt als Krankenschwester, Flüchtlingshelferin und Sozialarbeiterin gearbeitet. Von 1989 bis 2001 war sie Ratsvorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt. Für ihr Lebenswerk wurde sie mit zahlreichen Preisen geehrt.

Eine Koproduktion des hr mit NDR Kultur

Zu hören sind die Lesungen vom 23. Januar bis 1. Februar 2023, von 8.30 Uhr bis 9 Uhr im Programm von NDR Kultur. Nach der Ausstrahlung stehen die Folgen sieben Tage zum Nachhören bereit.

Sie wollen die Folgen ganz bequem unterwegs hören? Kein Problem, laden Sie einfach unsere kostenlose NDR Kultur App herunter und hören Sie "Am Morgen vorgelesen" auf Ihrem Smartphone.

Die Termine in der Übersicht
FolgeDatumUhrzeit
123. Januar 20238.30 Uhr
224. Januar 20238.30 Uhr
325. Januar 20238.30 Uhr
426. Januar 20238.30 Uhr
527. Januar 20238.30 Uhr
630. Januar 20238.30 Uhr
731. Januar 20238.30 Uhr
81. Februar 20238.30 Uhr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Am Morgen vorgelesen | 23.01.2023 | 08:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Hörbücher

Viele Bücher in Regalen in einer Buchhandlung, eine junge Frau steht vor einem der Borde und zieht Bücher heraus © Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Rolf Vennenbernd

Bücher 2023: Diese Romane haben uns bewegt

Ob Juli Zehs "Zwischen Welten", Stuckrad-Barres "Noch wach?" oder Kehlmanns "Lichtspiel" - viele Bücher haben 2023 für Gesprächsstoff gesorgt. mehr

Ein Latte Macchiato, eine Brille und eine Kerze liegen auf einem Buch © picture alliance / Zoonar | Oleksandr Latkun

Neue Bücher 2024: Die literarischen Neuerscheinungen

Unter anderem gibt es Neues von Dana von Suffrin, Michael Köhlmeier und Bernardine Evaristo. mehr

Logo vom NDR Kultur Podcast "eat.READ.sleep" © NDR Foto: Sinje Hasheider

eat.READ.sleep. Bücher für dich

Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller – wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Eine Frau mit Locken lächelt, ein Mann mit Sonnenbrille und Käppi halt sie und lächelt - Regisseur Florian Tottschick und Schauspielerin Maria Ketikidou bei Dreharbeiten in Hamburg, im Hintergrund die Elbe, der Hafen und die Elbphilharmonie © NDR Foto: Patricia Batlle

"Großstadtrevier"-Serie: Am Set vom Spielfilm "Triage" in Hamburg

Maria Ketikidou dreht mit dem "Großstadtrevier"-Team und Regisseur Florian Gottschick aktuell einen Spielfilm. Ein Besuch am Set am Hafen. mehr